Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #11 von Digibike » So 7. Sep 2014, 20:09

Hi!

Mein Vorname ist Christian.

Na,ja - der Grundgedanke ist ja auch der, daß sobald die Druckverhältnisse auch nur leicht sich Richtung Vakuum
verschieben, die Fließgeschwindigkeit schon deutlich abnimmt - trotz Schwerkraft! Also brauchst das Ding ja
noch nicht mal 100%ig dicht zu bekommen, aber je langsamer der Druckausgleich durch die Umgebungsluft
für das austretende Filament ist, desto langsamer wird dieses auch rausfließen, weil dadurch ja Vakuum entstehen
würde, was dem rausfließen entgegen wirkt - das ist mein Gedanke, der dahinter steckt..

Und mit der Wasserkühlung hab ich im doppelten Sinne was vor - vielleicht sagen dir Venturio-Röhrchen was,
dann ahnst vielleicht schon, warum ich da oben Wasser als Kühlung einsetzen will...

Gruß, Digibike

P.s.: Cooles Cockpit - würde manchem in unserem ´Verein auch zusagen... ;)

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1256
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #12 von riu » So 7. Sep 2014, 20:17

Hi Christian,

ich bezweifle ja nur dass die Theorie in die Praxis zu überführen ist. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Ventrino sagt mir nichts aber Venturi wenn du Unterdruck meinst. Ja Danke. das Cockpit ist auch schön leicht. Der Pilot und der Sitz sind freeware von X-plane.

Gruss.
Udo

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #13 von Digibike » So 7. Sep 2014, 20:47

Hi!

Kommt auf jedenfall auf einen Versuch an und wie gesagt, 100%ig Dicht wird und braucht es nicht sein, von daher bin ich Optimistisch...
Ups Schreifehler... Ja, ich ziele Auf Unterduck durch die vorbeiströmende Luft des Ventilators.
Wenn mir gelingt, dass der Luftstrom kleine Tröpfchen mit reißt, würde die Kühlwirkung sehr drastisch erhöhen, was Überhängen etc.
den Schrecken nehmen würde... (die beste Stützstruktur ist immer noch die, die man gar nicht braucht ist mein Motto... ;) )

Das ist das, was in meinem Kopf so rum spuckt, wenn man so will...

Hast du eigentlich genauere Fotos oder Bilder und Daten von deinem Twin-Extruder? Dann könnt ich schonmal anfangen
etwas zu konstruieren - 70 % kommen wohl nächste Woche, aber das gro wird wohl bis anfang/mitte Oktober, so gott will,
dauern...

Wäre genial, wenn ich bis dahin die fertige Konstruktion schon einfügen kann...

Gruß, Digibike

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1256
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #14 von riu » Mo 8. Sep 2014, 11:18

Moin Christian.

Hab mal 2 Fotos gemacht. Wenn du mehr möchtest sag mit mal genau welche Perspektiven du brauchst.

Gruss,
Udo

Von der rechten Seite


Von schräg unten rechts
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #15 von Digibike » Mo 8. Sep 2014, 16:56

Schon sehr aufschlußreich - Hilfreich wäre noch der Abstand zwischen den beiden Extruderspitzen - die Richtung kann ich ja ableiten von der Extruder-Führung... ;-)
Und eine Ansicht, wie es im Bereich vom Halteblech aussieht...
Muß ja mal überlegen, wie ich da wo was dazwischen gefriemelt bekomme....
Denke mal, die Luft werd ich endgültig von oben ansaugen müssen - ist aber kein Beinbruch...
Dafür brauch ich auch nicht den Luftstrom so extrem zu "quetschen" und habe freies Saugfeld...

Gruß, Digibike

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1256
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #16 von riu » Mo 8. Sep 2014, 18:17

Die beiden Extruder sind (bei meiner Installation) exakt 29.81 mm auseinander. Wie es dazwischen (den beiden Extrudern) ausseht kann ich nicht fotografieren. Da komme ich nicht zwischen. Der Abstand zwischen den beiden gegenüberliegenden Vorschubhalerungen ist exakt 4,47 mm Damit hast du, wenn du einen Extruder spiegelst genau den Platz zwischen den Exrtudern. Du musst aber auch die Endpunkte auf X, links und reche beachten wenn du was unter die X Platte bauen willst. Da gehts auch höllisch eng zu.

Ich hab noch ein paar Fotos für dich.

Von oben:


Von unten:


Von links


Und was du machen kannst wenn du alles richtig machst :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #17 von Digibike » Mo 8. Sep 2014, 20:00

Ok, Danke!

Wird auf jedenfall ´ne Herausforderung... Aber man wächst ja bekanntlich mit den Aufgaben...
Willst mal lachen?

Hab doch letzte Woche Teile für den Dual-Extruder abgefragt, weil nichts mehr online ist.
Darauf habe ich die Rückmeldung erhalten, daß der 3mm Extruder Anfang bis Mitte Oktober
lieferbar sei. Daraufhin habe ich umgeswitcht auf den 1,75mm - macht eh mehr sinn, wenn
ich zusätzlich unterschiedlich fein drucken kann bzw. verschiedene Filamente verwenden kann.
Also hab ich´s so bestellt - heute bekomm ich die Benachrichtigung, daß die Führungen und
die Schlitten sowie der 3 mm(!) Extruder heute an mich raus sei und die Bestellung nicht mehr
geändert werden könne...
Wie nu? Plötzlich doch einer Lieferbar? Versteh einer das... Aber lustiger weise fehlen die ganzen
anderen Sachen, so wie ich das gesehen hatte - muß gleich mal abgleichen, was ich da morgen
bekomme und was unter den Tisch gefallen ist... Rätselhaft!

Gruß, Digibike

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1256
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #18 von riu » Mo 8. Sep 2014, 20:09

Hi Christian.

das ist in der Tat strange. Naja. Ich hatte aufgrund einer defekten Hauptplatine eine neue als Ersatz geordert. Die Extruderheizung vom ersten Extruder hat bis auf Anschlag geheizt. Egal was der Tempsensor angezeigt hat. Horror. Extruder im Eimer. (ist aber schon einige Wochen her). Naja die neue Platine eingebaut alles super. Bis heute Mittag. Da ist wirdenwas mit dem Vorschub passiert. Beide Extruder Motoren fahren in Groben Schritten einen Schritt vor und einen Zurück unter Belastung. Aber nur im Druck! Wenn ich das Manuell entweder über die Hardwaretasten, im Jog-Panel von Repetier oder per G-Codezeile z.B. G1 F400 E8 mache geht es einwandfrei. Nur im Druck nicht. Bin total entnervt. Wieder 200 EUR in die Tonne (Wenn ich die nicht ersetzt bekomme).

Das mit der Platinen Kühlung muss ich unbedingt angehen. So gets nicht weiter.

:S

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #19 von Digibike » Mo 8. Sep 2014, 20:34

Hi!

Das klingt wirklich nicht gut...
Ich hatte meinen Drucker damals aufgebaut, aber nicht in Betrieb genommen - hab erst Teile für eine
Zwangskühlung gekauft und auf- und eingebaut - danach durfte mein RF erst los werkeln - und das
tut er bis heute ohne zu murren...

Aber ich habe auch noch keinen zusätzlichen Extruder dran, der auch nochmal Leistung zieht und
Wärme zurückläßt... Aber mit einem Hauptlüfter und 2 Cross angeordnete Unterstützungslüfter
dürfte er Temperaturmäßig schon gut versorgt sein...

Wäre schlecht, wenn nicht... Hab bei Kauf damals gleich eine 4-Jahres-Garantie abgeschlossen,
daher änder ich nur mit bedacht - wär ärgerlich, wenn ich die Verlängerung umsonst gezahlt hätte...
Welche Temperatur machen die Extruder eigentlich maximal?

Gruß, Digibike

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1256
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #20 von riu » Mo 8. Sep 2014, 20:42

Maximal laut Firmware 275 Grad. Bei 400 Grad ist mein Extruder weggeschmolzen und auf die Druckplatte gerieselt, als die Heizung nicht mehr ausging.

Garantie habe ich ja aber die wollen immer den Drucker haben. Wenn ich den ständig für alles hin und her schicke wird er auch nicht besser. Das ist ja ein Witz. Ich war im Laden und habe den da gekauft. Alles Tip Top. Dann kam der Crash wegen dem Z Endschalter. Endschalter Extruder und Keramikplatte im Eimer. Im Laden dann, jaaaaa austauschen können wir den nicht. Der muss erst eingeschickt werden um festzustellen dass es kein Bedienfehler war.

Da bin ich ein bisschen ausgeflippt und wieder mit Drucker gegangen und habe den auf eigene Kosten repariert.

Gruss.
Udo


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast