Welche Laystärke für 0,8er düse

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Welche Laystärke für 0,8er düse

Beitrag #1 von Plastikschmied » Mo 20. Okt 2014, 21:35

Ich drucke gerade mit meiner 0,8er düse ein 0,4er layer und glaube das ist etwas zu dick ;(

geh ich da richtige annahme aus


hier die daten zum druck

3 mm pla velleman
0,8er düse
225 grad extruder
65 grad heizbrett
35 mm/s
druckobjekt viereckig 50 x 50 mm 25 cm hoch
0,4 mm layerdicke

ich versuche nun mal 0,3 mm

kann dochnet sein das ich von 0,5 düse mit der ich 0,25 mm gedruck habe nun mit einer 0m8er düse keine 0,4 mm drucken kann ?!



Grüße TObi

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Welche Laystärke für 0,8er düse

Beitrag #2 von Plastikschmied » Mo 20. Okt 2014, 21:37

Plastikschmied hat geschrieben:Ich drucke gerade mit meiner 0,8er düse ein 0,4er layer und glaube das ist etwas zu dick ;(

geh ich da richtige annahme aus


hier die daten zum druck

3 mm pla velleman
0,8er düse
225 grad extruder
65 grad heizbrett
35 mm/s
druckobjekt viereckig 50 x 50 mm 25 cm hoch
0,4 mm layerdicke

ich versuche nun mal 0,3 mm

kann dochnet sein das ich von 0,5 düse mit der ich 0,25 mm gedruck habe nun mit einer 0m8er düse keine 0,4 mm drucken kann ?!

hab die temperatur auf 215 herabgesetzt , scheint besser zu laufen ;) :good:

Grüße TObi

steff
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 08:18

Re: Welche Laystärke für 0,8er düse

Beitrag #3 von steff » Mi 22. Okt 2014, 18:16

oft is' kälter besser ...
hab' in 'nem andern Beitrag schon mal gelesen:
Druckbett abschalten
also wenn Du gute Haftung hast (ich hab Krepp drauf)
dann schalt mal nach den ersten Lagen Dein Druckbett ab ... ('s kühlt ja dann langsam aus)
bei mir funktioniert's ... ich mach das jetzt fast immer so.
lange Teile verziehen sich nicht so stark ... mußt aber langsam fahren ... 30mm/s is völlich in Ordnung
ich fahr mit meiner 07er Düse auch grad 04 Layer bei 195°C !!! (PLA ... natürlich auch abhängig vom Filament, wie wir wissen)
und, wie Du sicher weißt, sollte Deine Wandstärke natürlich Düsendurchmesser (oder ein Mehrfaches davon) sein.
... hab' da neulich erst dran rumexperimentiert

guten Druck

Steff

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Welche Laystärke für 0,8er düse

Beitrag #4 von Plastikschmied » Mi 22. Okt 2014, 18:24

Ja ich hab auch wenn damit rumprobiert und dann auf 215 runtergeschraubt. Es wurde dann besser. Das War anscheinend zu heiß und ist dann leicht aufgequollen ich werde weiterhin experimentieren. .. hab mir Jun noch weiteres abs /pla 1,75 besorgt. Infos zum Druck / filament wenn die tests abgeschlossen sind


Grüße tobi


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste