Lichtschranken für sichere Fahrwege

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Fletscher
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 22:07

Lichtschranken für sichere Fahrwege

Beitrag #1 von Fletscher » Sa 18. Okt 2014, 01:38

Aus Erfahrungen beim CNC Fräse-Bau, weiss ich das Crashs sehr teuer und schmerzhaft sein können. Ich habe meinen Drucker erst seit heute Abend als Fertig-Gerät erhalten und habe als erstes Mal die Mechanik studiert. Irgendwie habe ich so das Gefühl, dass man hier die Mechanik sich selber überlässt. Die drei Endschalter sind ja schön und Gut aber was ist mit dem Rest des Fahrweges dieser wird gar nicht überwacht. Die Bilder vom Crash in einem andern Beitrag hier im Forum sind somit nicht verwunderlich. Ich denke bevor ich das Teil anschmeisse werde ich da ein paar Mods anbringen müssen.
Um Fahrwege sauber zu kontrollieren, haben sich bei mir die Lichtschranken sehr bezahlt gemacht.
Das Schöne dabei ist, man kann jeweils den Bewegten Teil überwachen. Montiert man nun ein kleines Plättchen am Wagen und lässt diesen durch die Lichtschranke fahren, hat man schon in Indiz wo der Wagen steht. Bei Riemen ist das noch viel eleganter, da man das Plättchen einfach auf klemmen kann. Wenn man die Plättchen am richtigen Ort platziert, ist ein heftiges Auffahren auf die mechanischen Endschalter fast nicht möglich.
Lichtschranken haben auch den Vorteil, dass eine genaue Referenzfahrt gemacht werden kann.
Da Lichtschranken durchquert werden und somit keinen Anschlag haben, bleiben die abrupten Auffahrten auf die Endschalter aus. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass dies auf Dauer gesund sein kann. Man denke an die Schrauben und Bolzen welche sich verbiegen beim Auffahren, irgendwann ist das Teil so zerschlissen das der Aufprall den Schalter zerstört. Hat man sich eigentlich schon mal Gedanken gemacht wie oft der Schalter betätigt werden kann.. ich glaub nicht!
Schon das alleine Reicht um auf Lichtschranken zu wechseln.

PS:
Ich habe die Software selber noch nicht angeschaut, aber wenn ich so lese, kennt diese keine
Soft-Limits, dies sind Endschalter welche ausschliesslich per Software gesetzt würden.
Diese könnte man kurz vor Erreichen der physischen Schalter setzen, damit könnte man wiederum die Motoren steuern und somit vorbremsen.
Ideen über Ideen am Schluss habe ich ein Fertig-Gerät welches dann doch keines mehr ist
:P :unsure:

Gruss
Fletscher

steff
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 08:18

Re: Lichtschranken für sichere Fahrwege

Beitrag #2 von steff » Mi 22. Okt 2014, 18:41

Dein Ansatz is' super.
und ... ich wollte auch nur zusammenbauen und dann fahren (hab' 'nen Bausatz geholt, weil preislich ... Du weißt schon)
hab' jetzt aber auch schon mehrfach gelesen, dass bei Fertiggeräten durchaus noch "Potenzial" zum selber dran rum basteln besteht.
... wie das dann natürlich mit der Gewährleistung vom Conrad ist ... steht auf einem anderen Blatt.
Ich hab' (nach meinem ersten Crash ... du hast sicher schon ein paar Einträge gelesen)
dann nicht mehr lang gefackelt und mit "modding" losgelegt.
Ich wollte schließlich auch ein GUT-funktionierendes Gerät ... und wenn Mann sich zu helfen weiß ... Attacke
die Forumsgemeinde rund um den RF1000 is prima ... hab' am Anfang auch einigen Support gebraucht
und meine Erfahrungen weiter verbreitet.
Lass' wieder was von Dir hören

guten Druck

Steffi


Zurück zu „Erweiterungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste