Extruder Reparatur

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Extruder Reparatur

Beitrag #1 von Strahlerk5 » Mi 15. Okt 2014, 11:23

Hallo,

Problematik:

Es kommt häufiger vor das die Temperaturfühler vom Extruder kaputt gehen, der häufigste Grund den ich jetzt im Forum mitbekommen habe ist, das wenn man etwas zu grob mit den Kabeln der Temperatur fühler umgeht, diese in irgendeiner Form zu heftig dran zieht, das dies dann sofort innerhalb des Extruder brechen und somit im prinzip der Extruder im Arsch ist. Die Kabel sind leider nicht gegen Zug gesichert.

Ein tipp der von unserem Forums-betreiber UDO gekommen ist, in die öffnungen der Kabel ein Zahnstocher stecken und dann abbrechen, somit ist zumindest eine kleine Zugentlastung der Kabel gegeben.

Im Prinzip ja kein Problem, ein Extruder kostet bei Conrad ja nicht die welt, jedoch was aufhält ist die lange Lieferzeit der Extruder von 4-5 Wochen, das natürlch wenn man keinen Ersatz Extruder daheim hat ein erhebliche Ausfallzeit des Druckers mit sich zieht.

Lösung:
Habe jetzt bei anderen Herstellern von Extrudern gesehen das diese ihre Temperaturfühler nicht direkt in den Extruder Body einlassen , sondern die Düse nicht rund ist sondern eckig und dort Parrallel zum Düsenausgang ein loch drin ist, wo einfach der Temperaturfühler eingesteckt wird, somit ist das ganze einfach zu Reparierne wenn mal Extruder Heizung oder Temp-Fühler kaputt gehen sollte.

link


Also wenn ich den Aufbau des Extruder richtig gesehen habe beim auseinanderbauen dann sieht das ganze ja so aus.


[sub][sup]Quelle: RF1000 Forum[/sup][/sub]

Was hier noch fehlt, ist das Teflon röhrchen das das Filament zum Heizdraht führt.

Also man könnte Theoretisch direkt an der Düse die Temperatur messen, das heißt einen Ersatz Temp-fühler dran basteln, das habe ich auch vor, jedoch muss jetzt der erste schritt sein erstmal herauszufinden was genau das für eine Fühler ist, es gibt hier ja verschiedene.


Man könnte wenn man weiß welcher Temp Fühler das ist, so was ähnliche direkt auf das Gewinde setzen und dann die Düse drauf schrauben.

link


Vllt hat jmd von euch schon herausgefunden was für ein Temperaturfühler das ist.
Wikipedia
bzw können diejeniegen von euch die schon tiefer in Programmierung vorgedrungen sind etwas dazu sagen wie genau die Temperatur verabeitet wird. und ob man über die Programmierung vllt auch einen anderen Temp-Fühler programieren kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruder Reparatur

Beitrag #2 von Strahlerk5 » Mi 15. Okt 2014, 11:38

Ups Sry, hatte wieder mal nicht richtig in dem anderen Beitrag "Extruder sterben" gelesen.

der Temperatur sensor ist ja schon bekannt, dann werde ich doch gleichmal nach der Arbeit zu meinen elektro-kruschdelladen(elektrokrauss in Heilbronn) fahren und mir so einen holen und das ganze dann in eine Ringhülse verfrachten und ein bisschen Auspuffkleber ran und dann einen Versuch machen.

@Udo: Muss hier dann noch was in der Programmierung geändert werden, das die Temperaturen passen?

paddy-dee
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Sep 2014, 10:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Extruder Reparatur

Beitrag #3 von paddy-dee » Mi 15. Okt 2014, 12:44

Dieser Temperaturfühler "NTCMJB2/SP 100K" funktioniert zu 100% mit dem Drucker, es muss also nichts an der Software geändert werden.
Jedoch ACHTUNG!!! Wenn du den Fühler aussen an die Düse anbringst kann dir unter Umständen die Heizung durchbrennen, mit Betonung auf kann. Der Grund: Die Temperatur wird durch den Aussenanbau verzögert gemessen, somit gibt der Heizregler Vollgas und der Heizdraht wird somit höher und länger erhitzt (dies vor allem in der Aufheizphase). Wenn der Extruder einmal die Temp. erreicht hat ist es nicht mehr so schlimm.
Zudem musst du gut schauen wie du den Fühler montierst, damit dieser nicht zusehr von der Umgebung beeinflusst wird. Besser ein kleines Loch (1.3mm) in die Düse bohren und den Fühler dort platzieren. Die Fühler-Leitung kannst du dann mit normalem Teflon-Band aus dem Baumakrt isolieren.

Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruder Reparatur

Beitrag #4 von Strahlerk5 » Mi 15. Okt 2014, 13:09

Vielen dank für die Info

das mit der Umgebungstemperatur, hast du recht, ich hatte nicht bedacht das mein drucker ja in eine rEinhausung eingebetet ist, und hier ca. 45°C herschen, ich werde mal beide versionen ausprobieren.

die version mit dem Ringkabelschuh und vekleben mit Auspuffkleber oder ähnlichem und das mit dem loch in der Düse.

werde natürlich berichten wie das ganze ausging.

vor der Zerstötung der Extruder Heizung in diesem Sinne habe ich keine Angst, denn es sind schon 2 neue bestellt, jedoch hoffe ich das ich die Hauptplatine nicht zerstöre, denn das würde auf jedenfall ein problem und hohe kosten verursachen.

Aber erstmal vielen dank für die infos

paddy-dee
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Sep 2014, 10:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Extruder Reparatur

Beitrag #5 von paddy-dee » Mi 15. Okt 2014, 13:16

Leider weiss ich auch nicht was bei der Platine passiert falls diese bei der Heizung einen Kurzschluss abkriegt.
Weiss da jeamand bescheid? :dry:

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 485
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Extruder Reparatur

Beitrag #6 von Oo » Mi 15. Okt 2014, 14:17

Hi,

um das von vorneherein zu verhindern könnte man nicht auch einen passenden Kleber in die Löcher machen?
Muss halt die Hitze aushalten, aber das Könnte dann gut halten ohne die Gefahr das man die Kabel raus reißt.

Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruder Reparatur

Beitrag #7 von Strahlerk5 » Mi 15. Okt 2014, 14:20

natürlich das könntest du auch machen.

ich bin gerade selbst auf der suche nach zement um die version mit dem ringkabelschuh vllt damit zu vergießen um die Umgebungstemperatur ein bisschen heraus zu halten bei der messung.

bin aber noch nicht wirkich fündig geworden.


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast