LED-Strips tauschen

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
Backofen
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

LED-Strips tauschen

Beitrag #1 von Backofen » Di 14. Okt 2014, 23:51

Hallo,
welche Leistung (Watt-Volt-Ampere) haben die LED-Versorgungsports?
welche Leistung kann man daran anschließen ohne maximale Rauchentwicklung zu erzielen :grinsen:

:unsure: Backofen

Watt Volt Ampere Ohm ohne dem da gibts kein Strom..... :tanzen:

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #2 von 3D » Mi 15. Okt 2014, 17:11

Ich weiß nicht, wie das bei den kurzen CONRAD-LED-Streifen ist, aber sonst habe ich zu Hause 2 lange LED-Bänder, ähnlich der wie beim CONRAD-Drucker.
Die Trafos dazu zeichnen alle 12V Ausgangsleistung und zwischen 3 u. 5A Ausgangsleistung.

Gruß

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 485
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #3 von Oo » Mi 15. Okt 2014, 17:29


Benutzeravatar
Pedritoprint
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 116
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 15:19
Wohnort: Wängi/TG [CH]
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #4 von Pedritoprint » Mi 15. Okt 2014, 18:53

3D hat geschrieben:Ich weiß nicht, wie das bei den kurzen CONRAD-LED-Streifen ist, aber sonst habe ich zu Hause 2 lange LED-Bänder, ähnlich der wie beim CONRAD-Drucker.
Die Trafos dazu zeichnen alle 12V Ausgangsleistung und zwischen 3 u. 5A Ausgangsleistung.

Gruß

Die RF-LED's sind an 24V !!

Backofen
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #5 von Backofen » Mi 15. Okt 2014, 19:30

Ich hatte mir die folgende LED-Strippe ausgesucht, denn die liegt bei mir gerade noch 10 m rum.
sollte an die Werkstattdecke....
http://www.llv-shop.de/led-strips/cct-s ... 7000?c=273 ... 7000?c=273

davon kann ich dann nur maximal 50 cm einbauen, aber ich wollte sowieso nur 2x30cm unter die X-Tragplatte montieren...

Danke für die Tips mit der Leistungsangabe, sonst hätte ich die Stromaufnahme der blauen Originalleds messen müssen :tanzen:

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #6 von 3D » So 19. Okt 2014, 17:29

Bei der Gelegenheit möchte ich am Rande doch noch was erwähnen (auch zwecks anderer Fragen wegen anderer Elektroteile dazu):
Da es keine Widerstände gibt, die die Spannung für bestimmte Sachen verändern.., ist am Ende eh alles klar: Egal was man dann noch zu dem 3D-Drucker verwenden will (das war auch bei dem Lüfter so), alles hat 24V bedingt eben durch den einen „Stromversorger“-Trafo. Dieser ist eben auf 24V ausgelegt.
(Sei es, einer will noch drinnen zusätzlich ein anders Trafo verwenden)…

Ich frage mich aber (da ich selber genug 12V-LED-Kabel bei mir habe, ob ich das wie (aber wie genau?) auch dort über Widerstand oder sonst wie (?) dazu schalten kann, bevor ich wegen der kleinen zwei Stücke extra was für rel. viel Geld kaufen müsste?
Oder eben kleines 12V-Trafo einbauen soll, was billiger wäre als extra 24V-LED-Kabel zu kaufen, mit wieder Haufen Teil, welchen ich dann nie wieder brauche.
Was wäre eure Meinung dazu?

Grüße aus (teuren als D) Österreich!

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #7 von JoBo » Do 20. Nov 2014, 20:13

Auch wenn die Frage schon etwas länger gestellt ist: 12 V Streifen lassen sich verwenden, wenn man sie in Reihe schaltet. Legt man an eine solche Reihenschaltung 24V an, wird jeder Streifen mit 12 V versorgt...
Think positive, flaps negative

Sapier
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 17:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #8 von Sapier » Sa 22. Nov 2014, 12:53

Hallo,
in der Theorie geb ich dir recht, aber ich glaub nicht dass du die "in Reihe" schalten kannst. Wenn dem so wäre müssten doch die LED Stripes auch immer heller leuchten je kürzer du sie abschneidest.
Das hab zumindest ich noch nie festgestellt.

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #9 von JoBo » Sa 22. Nov 2014, 15:02

Sorry Sapier,

das stimmt nicht ganz. Die einzelnen Module der Streifen sind parallel geschaltet, deswegen kannst du sie ohne Helligkeitsänderung kürzen. Das einzige was sich dabei ändert ist die Strom- bzw. Leistungsaufnahme.

Wenn du sie wie ich das vorgeschlagen habe in Reihe schaltest, sollten die Streifen gleich lang sein, damit der Strom durch beide Streifen gleich ist.
Sollte dann aber in einem Streifen ein Modul ausfallen, wird der Strom durch diesen Streifen geringer und somit auch im anderen. Der Zweite wird dann zwangsläufig dunkler oder komplett aus sein.
Die Schaltung ist so gesehen nicht unproblematisch, aber funktionsfähig.
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Mediaman2000
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:27
Wohnort: Nordhorn
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: LED-Strips tauschen

Beitrag #10 von Mediaman2000 » Sa 22. Nov 2014, 16:42

Hi,

habe von relativ anfang an 2 gleichlange Stücke LED Stripes in weiß auf 12 Volt Basis in Betrieb und diese in Reihe geschaltet. Kann man problemlos machen.

Bild
mfg. Mediaman2000


Zurück zu „Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast