Einhausung Meines Rf1000

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #11 von Plastikschmied » Sa 4. Okt 2014, 17:27

Das kann ich evtl heute / morgen feststellen und preisgeben weil ich da eine box Drucken werde etwa 10 auf 20 cm .

Grüße

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #12 von Plastikschmied » So 5. Okt 2014, 14:33

Gerade Läuft ein etwas größeres projekt im Drucker durch
Größe etwa 15 cm x 15 cm x 7 cm

Derzeit noch keine wellen auf längerer druckdistanz aber es kommt mir so vor als würden die linien anneinander nicht ganz schliesen . das hab ich erstmal mit der Flussrate kompensiert .

Die Temperatur liegt derzeit bei ca 35 ° gehäuseinnenseite.

Sollte die nmw nun nicht bei 50 etwa liegen ?


Grüße Tobias

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #13 von riu » So 5. Okt 2014, 15:43

Was für Temperaturen hast du denn bei dem Druck und welches Material?

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #14 von Plastikschmied » So 5. Okt 2014, 15:53

ABS
3mm
0,5er Düse
V = 30
Extruder 250
Brett 100
..... :)

Hab nun Das gehäuse mit Tape abgekleppt und da hebt er die Temperatur auf der Extruderschiene / führung auf knappe 45 °


Langsam wird es ;)

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #15 von riu » So 5. Okt 2014, 15:57

Ja, also es muss undicht sein. Bei den Werten solltest du eine höhere Temperatur im Bauraum haben.

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #16 von Plastikschmied » So 5. Okt 2014, 15:59

Ach ich vergass , lüfter mit 10 % ;)


Ja ich werde diesen auf jedenfall noch weng abdichten !!

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #17 von Plastikschmied » So 5. Okt 2014, 16:01

Der Druckl wird auch immer besser . sind halt doch einige parameter was man beachten muss ;)

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #18 von Plastikschmied » So 5. Okt 2014, 22:18

Also nun nach ca 12 ST Druckzeit kann ich sagen das es zwar besser geworden ist und ich so gut wei kein wrabbling habe aber trotzalledem löst sich mitlerweile das Druckstück an 2 Kanten ab . An einen etwas mehr beim anderen weniger ...FInde das sehr schade ... Ich hoffe das das druckstück deswegen nicht kaput geht ...

Ich hoffe das das demnächst wenn ich Pla teste nicht mehr soweit kommt ( glaube auch was gelesen zu ahben das Pla nicht so anfällig ist )

Ich werde morgen sobald das stück fertig ist ein paar Bilder dazu einstellen .

Temperatur ist nun konstant bei 45 ° ( auf der Extruderschiene gemessen)

Grüße Tobi

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #19 von Digibike » Mo 6. Okt 2014, 00:10

Vorsicht!

Für PLA wird die Temperatur zu hoch werden!!! Damit härtet es beim Druck nicht mehr richtig und du druckst
in noch "flüssiger" Suppe bereits deine nächste Lage...!
Du solltest bei PLA schon besser unter 40 Grad bleiben, damit das was wird... eventuell oben etwas anheben,
damit die Temperatur nicht ganz so ansteigt...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Einhausung Meines Rf1000

Beitrag #20 von riu » Mo 6. Okt 2014, 20:01

Ich glaube das Objekt ist nichts geworden. Sonst hätte der Tobi schon was gepostet.

Das mit dem Verzug von ABS ist echt übel. Man muss mal genauer analysieren woher der Verzug rührt. Von mangelnder Haftung, Zu "kaltem" drucken, zu kaltem Bauraum oder das ABS als solches ?

Man muss dem doch Herr werden können, das gibts ja nicht! :dash:

Gruß,
Udo


Zurück zu „Erweiterungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste