Problem Z Achse mit G1 zu bewegen. Schrittverluste

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF1000 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
loonquawl
Themenstarter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: So 12. Okt 2014, 13:52
Hat sich bedankt: 2 Mal

Problem Z Achse mit G1 zu bewegen. Schrittverluste

Beitrag #1 von loonquawl » So 12. Okt 2014, 16:32

Hi.
bin frischgebackener Besitzer eines Bausatz-RF1000, und habe auch schon ein bisschen rumgedruckt. Aktuell habe ich ein Problem, das mir nicht so richtig klar ist, vielleicht kann hier jemand helfen. Oder zumindest die richtigen Fragen stellen.

Ich habe mit PLA gedruckt, direkt auf Heizplatte, wunderbare Haftung, und spätere Ablösung- alles kein Problem.
Nach Umstellung auf ABS keine Haftung auf Heizplatte mehr, Internetrecherche: Platinenmaterial manchmal gut -> Platinenmaterial auf Heizplatte geschraubt (mit den vier Schraublöchern in den Plattenstützen).
Problem: Platte jetzt dicker, wollte ohne Umstellung des Z-Endstops auskommen, bzw auch ohne neuen Scan der Platte.
Also habe ich einfach in der Code-Präambel (Slic3r: Printer Settings: Custom G-Code) ein Absenken der Platte um die Dicke der Platine und Nullsetzen dieser Position (G1 Z2.2; G92 Z0) veranlasst. Ich drucke per SD-Karte, nicht mit USB-Verbindung.
Mal tats, mal nicht, irgendwann habe ich bemerkt, dass schon das G1 Z2.2 nicht wirklich ausgeführt wurde. also habe ich ein paar Files mit kurzen Testfahrten geschrieben, und dabei bemerkt, dass jede Z-Fahrt >0.1 Müll war, also Schritte ohne Ende verloren gingen. Das war der Fall, ob ich mittels F100...F5000 verschiedene Geschwindigkeiten vorschrieb, oder nicht.
Wenn ich über das Printer-Menü auf Position: Y-Position gehe, kann ich die Achse exakt und ohne Verluste verfahren. (sonst würde ich ein mechanisches Problem (irgendwo große Reibung)vermuten) mit den 'Direkt-Tasten' ganz rechts oben funktioniert abwärts immer (und die angezeigte Postiion ist korrekt) Aufwärts gibt es ein seltsames Verhalten: Manchmal funktionierts, manchmal geht gar nichts, und manchmal zählt er nur im Display runter, fährt derweil aber nicht hoch (=Verlorene Schritte?)

Ja, ich könnte das Ganze über eine Verstellung des Endstopps vermeiden, aber mein Interesse ist geweckt : Was geht hier schief? Was kann ich noch probieren?
Anbei eins der Programme, die nicht funktionieren (Die Pausen nutze ich zum Messen):
!! Vorsicht beim selber Probieren: Ich verfahre den Extruder an, aber nicht über die Platte, um keine Katastrophen zu provozieren (vorletzte Zeile) - der genutzte Wert stimmt wahrscheinlich bei anderen Geräten nicht.
Die letzte Zeile sollte die Platte um 40mm absenken, sie senkt sich aber nur um 2-4mm, random.

G21 ; set units to millimeters
M107 ; turn Fan off (Fan on wäre M 106)
;--------------------------------------
G28 X0; home X axis (value after X is ignored)
G4 S10; Wait for 10 seconds (p100 would be 100 milliseconds)
;--------------------------------------
G28 Y0; home y axis
G4 S10;
;--------------------------------------
G28 Z0; home z axis
G4 S10;
;--------------------------------------
G1 Y18 ; Set y Axis so that Nozzle will be close to ceramic plate
;--------------------------------------
G1 Z5 F5000 ; lift nozzle

ich bin gespannt was Ihr sagt... :popcorn:

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem Z Achse mit G1 zu bewegen. Schrittverluste

Beitrag #2 von riu » So 12. Okt 2014, 16:58

Hallo loonquawl! Welcome to the Club! :mrgreen:

Schön das Du dich im Forum angemeldet hast!

Also ich frage gleich mal gegen:

G1 Z5 F5000 ; lift nozzle


Z5 sind 5mm nicht 40, oder hast du noch andere Einstellungen vorgenommen? 5000 mm/sek ist auch arg schnell. Dazu kommt noch die Acceleration. Das ist irre schnell für den Tisch.

Ich hatte ein ähnliches Phänomen. Jedoch ist das ein relativer Fehler, denn der Tisch fährt auch im Umkehrbefehl geneuso wieder auf 0 zurück. Nimm mal die Geschwindigkeit auf 1200 zurück oder starte mal folgendes Programm (hab ich jetzt hier geschrieben, nicht getestet)

Code: Alles auswählen

G21
G28
G1 Z100 F1200
G1 Z50 F1200
G4 S5
G1 Z100 F1200
G1 Z0 F1200


Mit dem Programm sollte, nach dem alles gehomed wurde, der Tisch auf 10 cm runterfahren, dann 5 cm rauf, wieder auf 10 cm und dann auf 0. Wenn Du Schrittverluste hast, sollte der Tisch nicht mehr auf 0 zurück kommen.

Gruß,
Udo

loonquawl
Themenstarter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: So 12. Okt 2014, 13:52
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Problem Z Achse mit G1 zu bewegen. Schrittverluste

Beitrag #3 von loonquawl » So 12. Okt 2014, 18:03

Danke, riu, für die flotte Antwort!
Die '40' in meinem Post bezog sich auf eine Programmvariante, die ich dann natürlich nicht angehängt habe, wär ja auch zu einfach :-)
Habe jetzt mal mit dem angehängten Programm getestet (Habe deinem nur längere Wartezeiten und explizite Endstop-Beachtung hinzugefügt) , und es funktioniert einwandfrei - keine Ahnung warum meine eigenen Tests mit variierenden Feedrates nicht geklappt haben. F3000 war das schnellste, das noch einwandfreie Verfahrwege ergab also alles in Butter. Jetzt probiere ich noch Temperaturen für die Heizplatte aus, aber das in einem anderen Thread.


G21;
G28;
G1 Z100 F3000;
G4 S10;
G1 Z50 S1;
G4 S10;
G1 Z100 S1;
G4 S10;
G1 Z0 S1;

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 63
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Problem Z Achse mit G1 zu bewegen. Schrittverluste

Beitrag #4 von shaddi » Mo 24. Nov 2014, 14:34

Ein wenig Off-Topic, aber sollte der eingestellte Wert in der Firmware die maximale Verfahrgeschwindigkeiten nicht limiteren? Im "Output-Object"-Script sind auch "F5000" zu finden:

#define OUTPUT_OBJECT_SCRIPT "G21
G91
G1 E-10
G1 Z210 F5000
G1 X0 Y250 F7500
"

#define MAX_FEEDRATE_Z 50


Zurück zu „Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste