Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Fotos fertiger Produkte. Die maximale Grösse eines Fotos ist vorerst auf 2MB begrenzt. Es werden alle möglichen Formate unterstützt.
Forumsregeln
Die Teile/Modelle/Bilder/Download ect dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und sind hier ausdrücklich unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Lizenz veröffentlicht. Das Urheberrecht bleibt beim Uploader/Ersteller. Das bedeutet das die Verwendung und Veränderung der Dateien erlaubt ist und die Weitergabe NUR unter dieser Lizenz erlaubt ist. Komerzielle Nutzung der Daten ist verboten. Wer damit nicht enverstanden ist, soll bitte keine Daten hoch- oder runterladen.
D. Düsentrieb
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Okt 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #1 von D. Düsentrieb » Fr 10. Okt 2014, 19:55

Liebes Forum,

wir haben heute das erste Mal unseren Drucker in Betrieb genommern (mit PLA). Wir haben uns sehr gefreut, dass er tatsächlich etwas gedruckt hat. :-) Zunächst haben wir uns einen neuen Halter für das Filament gedruckt.



Mit dem Ergebnis waren wir (nach etwas feilen der Auflagekanten) zufrieden. Wir haben, wie in der Anleitung empfohlen, auf Kreppband gedruckt. Von alleine hat sich da allerdings nichts gelöst. Auch nicht bei unter 40 C. WIr mussten ganz schön "hebeln".
Danach haben wir einen Schlüsselanhänger gedruckt, den wir mit SketchUp entworfen haben.
Er hat eine Breite von etwa 30mm. Ich hatte ihn schon einmal von einer Onlinefirma im SlS verfahren produzieren lassen. Unser Ergebnis ist natürlich nicht ganz so gut :-). Beide im Vergleich:



Das die Räume nicht ganz ausgefüllt sind und alles etwas "windschief" ist, müsste man aber doch besser hinbekommen, oder?.
Da wir wenig Zeit hatten, habe ich die (von der Onlineseite) überarbeitete Datei einfach mit RepetierHost über den Slicer laufen lassen (sah danach schon etwas seltsam aus) und dann mit den Grundeinstellungen ausgedruckt.

Als nächstes wollen wir uns um die Platinenkühlung kümmern und uns mit RepetierHost etwas genauer beschäftigen und so versuchen unseren Anhänger in eine brauchbare Form zu bringen.
Was meint ihr, ist das realitisch bei einem so kleinen Objekt und mit diesem Drucker? Welche Ratschläge hättet ihr für uns? Sind für alle Tipps dankbar, da wir uns nur einmal die Woche treffen können. Sind noch totale Anfänger!
Warum wird eigentlich immer so ein "Rand" mitgedruckt und welche Vorteile hat ABS?

Herzlichen Dank und frohes Drucken
DD
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

D. Düsentrieb
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Okt 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #2 von D. Düsentrieb » Fr 10. Okt 2014, 20:02

Was jetzt Innen wie ein Stern aussieht, sollte eigentlich fest mit dem äußerem Teil verbunden sein.

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #3 von SirShadowless » Fr 10. Okt 2014, 20:23

hi,

wenn ihr euch nur einmal die Woche treffet und den drucker in betrieb nehmt ist es wahrscheinlich besser wenn ihr das Filament aus dem Extruder nehmt.

3mm pla neigt gern zum reißen bei längerer standzeit und der "Standard spulenposition"

druckt euch am besten einen spulenhalter aus dem Forum aus (udo´s ist sehr gut)

aber ihr könnt euch nur Inspirationen holen und selbst einen konstruieren...

der "rand" kann ein "skirt" oder "brim" sein (ich merk mir die ausdrücke alle nicht) und kann man sich als haftungshilfe vorstellen für kleine Objekte - kann man aber ausstellen

oder wenn kein skirt oder brim eingestellt ist kann es auch noch sein das der erste layer eingestellt ist auf 80% der Normalhöhe und 100% material fördert.
somit presst er das Filament natürlich weiter auseinander.

ich hab die Erfahrung gemacht das wenn ein druckobjekt in der Vorschau schon komisch aussieht nichts gutes danach rauskommt...
(bei mir liegt es meißt an einem fehlerhaften objekt) kann aber auch an den Einstellungen liegen...

da heißt es dann testen testen testen :lol:

worauf man auch aufpassen muss beim repetierhost und cura (guter free slicer) aufpassen ob er ein "," oder einen "." haben will!
bekommt er das falsche für ihn, kennt er sich nicht aus und ignoriert das zeichen. ohne Fehlermeldung.

ich glaub die druckgeschwindigkeit ist auch etwas hoch im repetier eingestellt - ich drucke mit 2600mm/s und komm ganz gut mit klar

ABS (noch nicht selbst gedruckt) hat für mich momentan nur Nachteile
-braucht eine einhausung
-temperaturempfindlich beim abkühlen während des druckes (verziehen)
somit druck ich nur pla zur zeit
lg Andy

PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

D. Düsentrieb
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Okt 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #4 von D. Düsentrieb » Fr 10. Okt 2014, 20:32

Vielen Dank für die vielen Tipps.
Das verstehe ich allerdings nicht:

"worauf man auch aufpassen muss beim repetierhost und cura (guter free slicer) aufpassen ob er ein "," oder einen "." haben will!
bekommt er das falsche für ihn, kennt er sich nicht aus und ignoriert das zeichen. ohne Fehlermeldung."

Grüße
DD

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #5 von SirShadowless » Fr 10. Okt 2014, 20:35

Etwas schlecht beschrieben von mir...

ZB layerhöhe 0,2mm oder 0.2mm
lg Andy



PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

D. Düsentrieb
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Okt 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #6 von D. Düsentrieb » Fr 10. Okt 2014, 20:39

Ok Danke. Kann ich den Drucker eigentlich auch einfach so einstellen, dass er überhaupt keine Hohlräume lässt, sondern einfach alles ausfüllt?
DD

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #7 von SirShadowless » Fr 10. Okt 2014, 20:42

Ja, das steuerst du/ihr über das "infill" 0% = ganz hohl 100% ganz ausgefüllt
lg Andy



PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

Applementalist
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #8 von Applementalist » Di 14. Okt 2014, 11:58

Hey,

wo hast du denn den Filament halter her ? Selbst gestaltet ?

Käse
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 13:53
Wohnort: Wernberg-Köblitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #9 von Käse » Di 14. Okt 2014, 12:54

Servus,

Der Filamenthalter ist auf der SD Karte gespeichert, die dem Drucker beiliegt. Auf Conrad.de kann der komplette Inhalt der SD-Karte erneut heruntergeladen werden.

Gruß
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

D. Düsentrieb
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Okt 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Druckergebnisse - Verbesserungsvorschläge

Beitrag #10 von D. Düsentrieb » Di 14. Okt 2014, 17:44

So ich habe jetzt unser Ritzel mal richtig fest gemacht und die Geschwindigkeit etwas gedrosselt. Es scheint jetzt nicht mehr "windschief" zu werden.
Zudem habe ich auch etwas an den Einstellungen bei Cura (14.09) rumgespielt. Tatsächlich sind nun noch wenige "Löcher" zu erkennen.



Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie/warum aber wir haben zuerst so eine Art "Platte" (etwas größer als das Objekt) gedruckt, auf die dann das eigentliche Objekt gedruckt wurde. Seit wir auf doppelseitiges Klebeband drucken, wölbt sich die "Platte" auch nicht mehr. Beim ersten Mal konnte ich das Objekt sehr gut von der "Platte" lösen und fand das Ergebnis auch gut (Rückseite). Allerdings mussten wir den Druck früher abbrechen.
Heute ging das nicht mehr so leicht (Druck vollständig). Da musste ich ganz schön kratzen und hebeln.
Ist das so gedacht?
Durch welche Einstellung wird das erzeugt?
Kann ich eigentlich auch mehrere Objekte nacheinander aus einer Datei drucken?
Wir möchten gerne mehrere Anhänger auf einmal drucken. Kühlen die Schichten zu stark ab, wenn ich z.B. 15 Stück auf einmal drucke?
Sorry, wenn das evtl. viele und naive Fragen sind. Insgesamt sind wir mit den Ergebnissen schon recht zufrieden und haben die ersten Probleme mit eurer Hilfe gut beheben können. Leider haben wir nicht so viel Zeit, um für jede Überlegung einen Testdruck zu machen.
Daher danke für eure Hilfe und Tipps!
Grüße
DD
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Fotos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast