ABS Filament

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Gemelon
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: ABS Filament

Beitrag #11 von Gemelon » So 12. Okt 2014, 21:12

OK, die technischen Daten sind etwas widersprüchlich. Leider kann ich das jetzt nicht überprüfen was wirklich geht, da mein Drucker zur Zeit in Reparatur ist. Aber es muss wohl mehr gehen wie 120 Grad, da nach meinen Erfahrungen ABS auf jeden Fall mehr als 130 Grad benötigt. Die Temperaturen für ABS sind insgesamt um einiges höher als bei PLA.

Gruß,
Gemelon
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

Benutzeravatar
plastiker
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 195
Registriert: So 21. Sep 2014, 17:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: ABS Filament

Beitrag #12 von plastiker » So 12. Okt 2014, 21:51

Jau, ich denke auch das eigentlich mehr gehen müsste, ich hätte halt nur gerne das ECHTE obere Limit für's Heatbed gewusst.
Nicht dass wieder was durchbruzzelt ;)

Die Empfehlungen für's ABS-Drucken die mir bekannt sind:
- Extruder: 240...270°C
- Heizbett: 100...120°C

Ich habe zwar keinen, aber der Ultimaker 2 scheint mit 90 bis 100°C Plattentemperatur ganz passable ABS-Druckergebnisse hinzubekommen. Vielleicht braucht man beim RF grundsätzlich eine höhere Druckbett Temperatur, oder es geht gar nicht um die Anhaftung des Layer1 sondern darum die Druckbereichs-UMGEBUNG wärmer zu bekommen. Dann muss die Heizplatte natürlich mehr leisten, sprich man muss die Temperatur ordentlich hochschrauben.

Ich werde mal schauen, ich meine ich hätte hier im Forum schon an verschiedenen Stellen mal was von ABS-Parametern gelesen..

Gruß,
Plastiker
RF100 + Einhausung.
RF500-Bausatz, diverse Modifikationen/Verbesserungen
RF1000 -die allererste Generation. 1.+2. Dualumbau, eigene Einhausung, RF2000 heatbed/Extruder,
einige Verbesserungen + Umbauten

Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: ABS Filament

Beitrag #13 von Strahlerk5 » Mo 13. Okt 2014, 07:27

Hallo,

Ich drucke schon seit längerem mit ABS 3mm Filament von GermanRepRap

ich habe für mich folgende Temperaturen herausgefunden.

Extruder: 270°C
Heizbett First Layer: 130°C
Heizbett ab Layer 1: 108°C

bisher bin ich eigentlich mit den Temperaturen sehr zufrieden, erreiche hier realitv gute ergebnisse.

Warum drucke ich mit 270°C Extruder Temp?

hier habe ich einen perfekt Filament fluss, zumindest war das so bei meinem alten Extruder, wnen der neuen kommt dann werde ich nochmal eine Versuchsriehe starten müssen, ich glaube es gibt von Extruder zu Extruder immer ein bisschen toleranz bezüglich Temp Fühler und Heizung.

Warum durck eich mit Heizbett Temp 130°C?

Ich habe auch diesen Wert durch ausprobieren ermittelt, am anfang hatte ich das problem das der First Layer nie richtig auf dem Heizbett gehaftet hat und sich immer gelöst hat, daher habe ich einige versuche gestartet und die temp 130°C in Verbindung mit dem PET-BAND (Grün) von GermanRepRap gute ergebnisse erzielt. nach dem erstne Layer schaltet ich dann mittels G-Code das ganze auf 108°C herunter.

Gruß Strahler

HotteKrempel
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Do 9. Okt 2014, 06:02

Re: ABS Filament

Beitrag #14 von HotteKrempel » Mo 13. Okt 2014, 20:23

Hallo Zusammen,

hab beim Druckbett 135 grad eingestellt, die Dauerdruckplatte die einfach nur draufgelegt und mit braunem Packband fixiert ist
hat dann mit einem günstigen Infrarotmessgerät gemessen ca. 100 Grad.

Das ABS ist über Conrad bestellt, 3mm weiss, dort ist es allerdings als PLA gelistet,
hatte also PLA bestellt und bekam ABS, nun ja, so schwer kann's ja nicht sein, von wegen...

Drucktemperatur 250 Grad
Düse 0.4 Millimeter, Schichtdicke 0.3 Millimeter
Geschwindigkeit 45mm/s

Wegen der Dauerduckplatte hält ABS im wesentlichen sehr gut, doch ich kam nicht drumherum, mir wenigstens einen provisorischen Katsen zu bauen, weil sich die Teile vorne wegen Luftzug irgendwann immer lösen.

Gruss ,
Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gemelon
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: ABS Filament

Beitrag #15 von Gemelon » Mo 13. Okt 2014, 23:58

Hallo,
sieht so aus als könnte der Drucker doch mehr als 120 Grad, wenn schon mindestens zwei Leute mit über 120 Grad drucken (Druckbetttemperatur).
Die angegebenen Temperaturen decken sich auch mit meinen Erfahrungen. ABS benötigt insgesamt eine erheblich höhere Temperatur als PLA. Warum auch nicht? Sonst bräuchte man ja auch kein anderes Material.

Gruß
Gemelon.
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

HotteKrempel
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Do 9. Okt 2014, 06:02

Re: ABS Filament

Beitrag #16 von HotteKrempel » Di 14. Okt 2014, 19:58

Hallo Gemelon,

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auf die Maximaltemperatur gar nicht geachtet habe,
sondern nur ab welcher Temperatur haftet das Material auf der Platte.
Ich war davon ausgegangen, dass die Software keine zerstörerischen Parameter zulässt.
Hab nun die Keramikplatte entfernt, damit mir auf Dauer die Heizung nicht durchkokelt. Möglicherweise hatte ich einfach nur Glück, das es nicht passiert ist. Weil die Platte dünn und flexibel ist, hängt die natürlich durch wie so'ne Hängematte. Hat jemand einen Tipp was man darunter als Stütze nahmen kann?

Gruss,
Jörg


Zurück zu „Filament“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste