Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #1 von Plastikschmied » Sa 27. Sep 2014, 11:15

Mann Oh man nun hab ich eine neue Glassplatte/ Glasspiegel gestern gebaut als ruckbrett und heute ist sie gesprungen ...Zum Glück hat der druck es überlebt .
Was hab ich da nur falsch gemacht . Temperatur müsste 120 oder darunter gewesseb sein .
Muss ich mir etz nen Hitzefesten spiegel kaufen xD

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 474
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #2 von Oo » Sa 27. Sep 2014, 12:03

Hi,

ich hab keinen Spiegel, aber viele drucken ja auf Spiegeln.
Da scheint das ja mit der Temperatur zu klappen.
Vielleicht hattest du zu viel Spannung auf dem Spiegel?
Sei es durch die Klammern oder vielleicht hat der Extruder zu doll drauf gedrückt?

Mit freundlichen grüßen
Ludwig

IBOR
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 117
Registriert: So 21. Sep 2014, 16:01
Wohnort: Im Hunsrück
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #3 von IBOR » Sa 27. Sep 2014, 15:54

Hallo Plastikschmied,

Es gibt von Velleman eine "Hartglas"-Plate, bei Völkner erhältlich.
Ist aber leider nur 20/20cm(3mm hoch)

Gruß Robert

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1274
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #4 von Digibike » Sa 27. Sep 2014, 16:12

Oo hat geschrieben:... aber viele drucken ja auf Spiegeln.
Da scheint das ja mit der Temperatur zu klappen.
Vielleicht hattest du zu viel Spannung auf dem Spiegel?
...


Wahrscheinlich nicht! Gibt unterschliedliche Glassorten, die mehr
oder weniger Temperaturstress abkönnen...

Und z.b. auf 160 Grad hoch jagen und dann auf 20 Grad wieder runter kühlen
ist ein immenser Stress...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #5 von Plastikschmied » Sa 27. Sep 2014, 17:14

Das kann sein da ich sie zum ersten mal laufen hab lassen 4 std und dabgekühlt ist nachn druch, aber nur so auf 70°
dann habe ich es gesehn das sie gesprungen ist.

Oder durchs hochbiegen des druckes hat es beim drucken den wiederstand nach unten gegeben aber das kann ich mir net vorstellen ...
hab hier noch einiges an glas und spiegel rumliegen ... ich werd es testen mit dem selben nochmal ^^

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #6 von Plastikschmied » So 28. Sep 2014, 11:03

Nun hatte ich gestern weng rumprobiert und ein neues Stück Spiegel aufgelegt als Druckbrett. Das war der selbe Spiegel wie der der schon mal gesprungen ist.
Ich hatte diesen auf 100 ° zum Druckbrettscan aufgeheizt und dann wieder abkühken lassen ,. Heute morgen sah ich es ... wieder quer gesprungen . ASCHEINEND ist dieser spiegel keine gute wahl ;(

ich werd noch bekloppt....

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1248
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #7 von riu » So 28. Sep 2014, 11:21

Hast du nen Obi in deiner Nähe? Dann kannst du die auch eine superglatte Fliese holen. so in 30x30 die schenken dir eine. Also Muster. Musst nur sagen dass die die zuhause sehen willst. Das ist echt cool! Hab granitplatten zuhause als Anreisstisch - für lau :zunge:

Schau mal vielleicht gibts das was gescheites bei euch wenn die Speigel alle platzen. Ich habe übrigens eine Spiegelfliese genommen. Vielleicht ist das etwas anderes Glas.

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #8 von Plastikschmied » So 5. Okt 2014, 15:16

Ich hab nun nochmal den selben Spiegel genommen und bis Jetzt ist er nach einigen druckversuchen noch nicht gesprungen ! ( hoffentlich bleibt das auch so ) Ich denke das das an der Einhausung liegt . Da die Platte nicht mehr so schnell abkühlt enstehen dadurch wohl keine spannung . oder weniger.


Als nächstes falls diese mal wieder springt werd ich einfach eine scheibe aus der Backofentür nehmen ,. gekauft ist diese schon . wartet nur darauf verbaut zu werden :)


Grüße

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1274
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #9 von Digibike » So 5. Okt 2014, 19:56

Daran hatte ich auch schon gedacht - diese Glasart hält sowas nämlich sicher aus!
Allerdings hätte ich die nicht gekauft, sondern eher mal beim Schrotthändler oder
beim Elektrohändler nachgehakt, ob er ein Altgerät hat, bei dem so ´ne Tür noch
halbwegs intakt wäre, zu bekommen ist...

Da geht, wenn man sich ein wenig kennt, schon einiges - und dürfte deutlich billiger
sein, wie extra ´ne neue Tür kaufen um die dann zusammen zu schneiden....

Aber egal! Nun hast Sie schon und mit der klappts definitv!
Aber ist ja dank Einhausung schon besser geworden, von daher...!

Gruß, Christian

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Druckbrett / Glassplatte gesprungen

Beitrag #10 von rf1k_mjh11 » Di 30. Aug 2016, 10:30

Hallo alle Glasplattendrucker,

Sorry, dass ich einen so alten Thread wieder aufleben lasse - aber ich arbeite mich durch die mehrere hundert ungelesenen Beiträge durch....

Ich habe mir vor Jahren bei meinem alten Mendel Drucker eine Glasplatte gebastelt. (Die Scheibe hat sogar einen passenden rechteckigen Ausschnitt an der Vorderseite.)
Das Drucken ging sehr lange ohne Probleme (das heißt: ohne Sprung). Anfangs habe Ich primär PLA gedruckt, daher wurde das Bett meist nur auf 55-65° erwärmt.
Als ich die ersten ABS Versuche machte, begann der erste kurze Sprung von einer Ecke des rechteckigen Ausschnitts auszugehen. Das blieb dann mehrere Monate so und vergrößerte sich nicht.

Irgendwann wurde mir das ewige Warten auf das Erreichen der Betriebstemperatur zu blöde. Es dauerte 20-30 Minuten, um 60° zu erreichen und bei ABS sogar 45 Minuten und mehr für 99° (mehr ließ die Temperaturregelung nicht zu). Daher habe ich ein stärkeres Netzteil, mit 20V (statt nur 12V) eingesetzt, damit es ein wenig flotter gehen sollte. Das tat es auch. Die Wartezeiten hatten sich fast halbiert. Der Sprung hat sich dann leider auch viel flotter vergrößert und erreichte gleich eine der Außenkanten (womit das Glas zweigeteilt, und unbrauchbar wurde).

Daher glaube ich, dass die starke Heizung am Bett, beim RFx000, das Glas sehr schnell (zu schnell?) erwärmt und unheimliche Spannungen hervorruft. Es dürfte weniger an der Spiegelsorte liegen, als an der Tatsache, das gewöhnliches Glas, gekoppelt mit sehr schneller Erwärmung, eingesetzt wird.

Temperaturbeständiges Glas, zum Beispiel Borosilikatglas, wie das hier vorgeschlagene, würde die thermischen Spannungen problemlos widerstehen. Im Prinzip dürfte Ceran dem Borosilikatglas sehr nahe kommen.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast