Druckbett Halter mit Justage

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #1 von riu » Fr 26. Sep 2014, 15:16

Hallo Plastikschmelzerbande!

Ich habe mal meine Kuststoff-Halter von der Druckplatte gegen M6 Schrauben getauscht. So kann ich den Tisch in der Höhe an allen Ecken einstellen. Einfach 2 Muttern auf die Schrauben und dann das Bett drauf. Mit der obenren die Höhe einstellen und die untere kontert gegen Verstellen.

Hier mal mein Plan - Ist schon umgesetzt sielt man vielleicht im Liveview - Seitenansicht :?





Gruss,
Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Plastikschmied
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #2 von Plastikschmied » Fr 26. Sep 2014, 15:18

Top !

so in der art hatte ich meine umsetzung auch vor



Grüße Tobi

ReveryX
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 12:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #3 von ReveryX » Sa 27. Sep 2014, 13:55

Hallo zusammen,

hab das jetzt auch mal an einer Ecke probiert, allerdings ist die M6-Mutter so groß (oder die Aussparung im "Schaumstoff" so klein), dass sich die Mutter nicht wirklich drehen lässt? Wie hast du das gemacht, Udo?
Überlege jetzt oben auf die Schraube einen "Aufsatz" zu machen (um die Druckplatte zu halten) und die Höheneinstellung durch drehen der Schraube unterhalb der Y-Platte zu realisieren... Allerdings kann man diesen Aufsatz aufgrund der Temperaturen ja nicht drucken...

Grüße,
Jens

PS: das mit der langen Schraube war nur ein erster Versuch, die hatte ich zufällig hier liegen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Plastikschmied
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #4 von Plastikschmied » Sa 27. Sep 2014, 17:16

Ich werd mir morgen was einfallen lassen und schicke euch dann das bild wens fertig ist :)

ReveryX
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 12:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #5 von ReveryX » So 28. Sep 2014, 15:37

Also mir sind zwei Probleme aufgefallen:
1. Hinten links kann man keine Schraube von unten durch die Platte stecken, da dort die Schleppkette im Weg ist.
2. Die Steigung pro Schraubendrehung bei M6 beträgt 1mm, wenn man da auf 0,01mm genau justieren wollen würde müsste man die Schraube auf 3,6° genau einstellen und fixieren können - insbesondere nach dem Kontern haben die Werte bei mir nicht mehr genau gestimmt.

Hinten links habe ich bei mir den "original" Abstandshalter belassen und dessen Höhe als Referenzwert genommen. Dort habe ich mit dem Drucksensor die Höhe ermittelt, wo "F" nahe "0 digit" ist (+/-50). An den anderen drei Befestigungspunkten habe ich dann jeweils so lange "gedreht", bis bei der selben Höhe ebenfalls "F" nahe "0 digit" lag.
Da das Verstellen eines Punktes ja alle Höhenpunkte auf der Platte minimal verändert habe ich das ganze Rund herum 3x pro Ecke gemacht, wobei die Werte jedesmal besser geworden sind (also näher bei 0 lagen).
Sobald ich die Schrauben dann jedoch fixiert hatte waren die Werte wieder schlechter - bin etwas ratlos warum, hab sehr darauf gedachtet die Schraube dabei nicht zu drehen.

Die Löcher in der Druckplatte habe ich von unten mit einem Epoxy-Reparaturkit vorsichtig verschlossen, so dass die Schrauben nicht durch die Löcher kommen und sich trotzdem frei drehen lassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #6 von Husky » So 28. Sep 2014, 15:48

Du könntest an Stelle des Kontern mit zwei Muttern einfach mal Selbstsichernde Muttern nehmen.
Die sollten sich während des Druckens nicht verstellen und das Problem das sich der Tisch beim Kontern verstellt hast du nicht.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Fletscher
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 22:07

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #7 von Fletscher » Sa 18. Okt 2014, 00:44

Ich habe meinen Drucker erst gerade bekommen, was meine Erfahrungen etwas einschränkt.
Jedoch kann ich aus einem Sack von Erfahrungen meiner eigen gebauten CNC Fräse profitieren.
Nach dem Auspacken habe ich so einige Dinge bemerkt/ in Frage gestellt, welche ich sicherlich verändern werde. Aber zu deinem Problem, ich könnte mir eine Schraube mit Feder vorstellen.
Damit lässt sich sehr gut justieren ohne dass sich die Schraube drehen kann. Ähnlich wie bei einem Kugelschreiber, wenn du verstehst was ich meine. Solche Schrauben gibt es fertig im Fachhandel oder man bestellt die Federn separat. Vorteil bei Einzel Bestellung, dürfe die Auswahl der Druckkräfte der einzelnen Feder sein. Was es hier braucht kann ich noch nicht sagen.

Gruss
Fletscher

Fletscher
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 22:07

Re: Druckbett Halter mit Justage

Beitrag #8 von Fletscher » Sa 18. Okt 2014, 00:45

Eleganter wäre vielleicht eine Messinghülle mit Innen Gewinde welche über eine Schraube gedreht wird.
Die haben meistens einen glatten Kopf der vielleicht nicht durch das Loch fällt.

Mal sehen was mir dazu einfällt.

Gruss
Fletscher


Zurück zu „Erweiterungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast