Zum aktuellen Druck

Hier könnt Ihr eure Projekte vorstellen die Ihr grade gedruckt habt oder plant. Die Projekte sollten entweder mit dem Drucker RF1000 oder seine Nachfolger grdruckt worden sein (oder Erweiterungen aller Art für den RFx000). Infomationen, Diskussionen und Fragen erwünscht.
Forumsregeln
Die Teile/Modelle/Bilder/Download ect dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und sind hier ausdrücklich unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Lizenz veröffentlicht. Das Urheberrecht bleibt beim Uploader/Ersteller. Das bedeutet das die Verwendung und Veränderung der Dateien erlaubt ist und die Weitergabe NUR unter dieser Lizenz erlaubt ist. Komerzielle Nutzung der Daten ist verboten. Wer damit nicht enverstanden ist, soll bitte keine Daten hoch- oder runterladen.
Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Zum aktuellen Druck

Beitrag #11 von 3D » Sa 24. Jan 2015, 12:56

Hallo Christian,

vielen Dank für deine interessanten Ausführungen dazu! :)

Ich erlaube mir auch einige Bemerkungen dazu:
Bewegliche Teile sind so gar nicht bis kaum möglich.

Dem würde ich wagen zu widersprechen. Ich habe schon Kugellager aus Kunststoff gesehen, die mit normalen 3D Dual-Extruder-Drucker gedruckt wurden. Denn auch mit diesem Conrad-Drucker, umgerüstet mit 2 Druckköpfen, wäre das ja ohne weiteres möglich. Es gibt doch den HIPS-Filament, welcher die Zwischenräume ausfüllt und den man nach erstellen des Druckes einfach im Essigwasser oder so, auswaschen kann…

Das mit den Personen usw. drucken ist am wirtschaftlichsten wohl mit dem sündhaft teuren Drucker (kostet eine halbe Millionen) Papier-Drucker zu drucken. Dieser bedruckt schicht für schicht erst mit Tinte in der entsprechenden Farbe, trägt dann Leim an den Stellen auf und fügt das Blatt (ganz normaler Druckerpapier) auf. So erstellt er Farbige Objekte im Cent-Bereich.
Da die Anschaffung aber so Imens ist, gibts den meines Wissens nur auf wenigen Unis etc...

Irgendwo müsste ich auf alter Computerzeitschrift-CD wohl noch ein solches Programm haben, welcher schon damals (inzw. schon Jahre her!) konnte auf normalem Papier die Schichten von 3D Gegenständen drucken. Danach wäre es eine immense Arbeit diese Formen in richtiger Reihenfolge immer auszuschneiden und sie zusammen zu kleben… ;)

Beste Grüße und schönes WE!
3D

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1274
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Zum aktuellen Druck

Beitrag #12 von Digibike » Sa 24. Jan 2015, 13:46

Hi!

Ich kenne dieses Kugellager - und ich schrieb ja auch gar nicht bis kaum... Als Single gar nicht, als Dual kaum...
Ausgeschlossen habe ich das nicht. Problem sind die geringen Abstände, d.h. du mußt min. soviel Lagerluft
lassen, daß er überhaupt Stützstrukturen einbezieht und druckt. Da ist doch die Krux dran...
Wenn ich Lager mit 10 mm Durchmesser konstruiere und luft von 0,2 mm lassen muß, damit das überhaupt
was wird...
Und wenn du ein Scharnier konstruieren willst, so ist das nur in Z möglich von der Lage her und muß unten offen
sein, damit für den Zapfen eine Stützstruktur erzeugt werden kann... Der Konstruktive Aufwand und was man berücksichtigen muß, wird mit der Zeit immens... Das realisierst du problemlos mit SLS - allerdings ist die Druckdauer auch um einiges länger...
Sagte ja, jedes Verfahren hat seine Einsatzgebiete und vor und Nachteile... Klar kann man auch Farbig, sogar mit Single-Extruder im FDM-Verfahren drucken, aber dafür wurde dieses Verfahren nicht konzipiert und entsprechend aufwändig ist es dann und entsprechend bescheiden sind die Ergebnisse... Kannst dir ungefähr Vorstellen wie beim Auto. Einen 1000 Kg Anhänger kannst du mit einem Porsche 911 ziehen, kannst du aber auch mit einem Audi A6 TDI 6-Zylinder Automatik. Vom Gefühl her, welchen wirst du bevorzugen? Richtig! Der Porsche hat mehr PS, aber der Audi wird trotzdem besser sein...! Weil er von der Antriebsart besser paßt (Diesel = Hohes Drehmoment über weiten Drehzahlbereich und auch schon von unten heraus), Automatikgetriebe ( Drehmomentunterstützung beim Anfahren etc...) und für gewöhnlich haben Sie obendrein noch Allrad - Bei ´nem Viertelmeile-Rennen wirst hingegen wohl mit dem Porsche weit besser fahren, wenngleich beide beides könnten... Aber eben nicht Perfekt! Genauso kannst dir das bei den unterschiedlichen Druckverfahren vorstellen...
Bei SLS brauchst z.b. gar kein Stützmaterial, ergo nachher auch nichts entfernen, aber mußt ein paar Hundertstel Lichtspalt im Lager oder Scharnier einplanen, damit du das überschüssige Material wieder raus bekommst - das wars...

Was das Computerprogramm angeht: Dieses Druckverfahren macht das Automatisch und Perforiert dann auch gleich entsprechend, d.h. du trennst nachher das überschüssige Papier ab und hast dein fertiges, perfekt eingefärbtes Objekt. trägt auch selbstständig an den entsprechenden Stellen den Kleber auch. Also da mußt nicht viel machen und dir auch nicht merken, welches Papier in welcher Reihenfolge raus kam und hoffen, daß keiner mittendrin Zugluft unbedacht erzeugt... :woohoo: ;)
Beruht aber vom Prinzip her auf dem selben Arbeitsprinzip... da hast du sicherlich recht!
Lohnt sich aber wirklich nur für Kommerziele zwecke und Unis etc...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Zum aktuellen Druck

Beitrag #13 von 3D » Sa 24. Jan 2015, 15:30

Danke Christian für deine interessanten Gedanken zu der Thematik :)

Schönen Nachmittag noch! ;)

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1274
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Zum aktuellen Druck

Beitrag #14 von Digibike » Sa 24. Jan 2015, 20:23

Wünsch ich dir ebenso...
Wollte dir auch nichts absprechen, aber du fragest dich ja laut, wie die Professionellen das so gut hinbekommen, daher mein kurzer Exkurs über die verschiedenen Druckverfahren...

War weder als Abwertung noch als Bevormundung o.ä. - einfach Informativ, was wo wie am besten funzt... ;)

Gruß, Christian

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Zum aktuellen Druck

Beitrag #15 von 3D » So 25. Jan 2015, 08:46

Ich meine nur mal WENN, dann Abwertung (das meine ich hier nur so allgemein) wäre nicht so gut (denn wem soll hier eine destruktive Kritik wirklich helfen?), und "Bevormundung" im Sinne von immer wem (wie mir z. B.) mitteilen, was besser ist als das was ich meine und mache, das finde ich SUPER GUT und wichtig!!! :tanzen2: :freunde: :victory:

Schönen Sonntag noch! ;)


Zurück zu „Projekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste