Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
zero K
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 206
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #11 von zero K » Do 28. Mär 2019, 16:57

Hallo Signum

Wenn, dann müsste ein Profil heran kommen, welches für einen Drucker entstanden ist, der Deinem sehr sehr ähnelt.

Wenn Dir der Drucker vom Tisch hüpft, ist sicher bei der Konfiguration der Achsen bzw. der Anschläge etwas schief gelaufen, das sollte Dich nicht entmutigen.
Gibt es bei Deinem Drucker etwas, das anders, vielleicht auch entgegen gesetzt läuft als bei anderen Druckern?

Cura als Slicer ist wirklich nicht schlecht, vielleicht nicht so hundertprozentig wie das häufig favorisierte Simplify 3d, aber man kann damit sehr hübsche und funktionierende Teile Drucken.

Die Werte in meinem Screenshot stimmen für eine Düse mit gemessenen 0,404 x 0,403 mm Durchmesser. (Messmikroskop Messnadeln)
Eine alte aufgebohrte oder verrundete Düse wird andere Einstellungen erfordern.
Mit dem oben abgebildeten Ergebnis könnte ich gut leben

BTW: sind die Gehäusewände wirklich so wichtig dass es um die 0,25 mm an kommt.
In dem Falle würde ich Fertigungsgerecht konstruieren und es würden dann auch andere Macken der Produktionsmittel in die Konstruktion einfließen.

Gruß Zero K

signum
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #12 von signum » Do 28. Mär 2019, 17:47

Die XYZ-Steps sind in Ordnung. Macht auch kein Sinn nach Außenabmessungen zu Kalibrieren!!! :dash:
Wenn man die Außenabmessungen perfekt einstellt, passen die Innenabmessungen um 0,2 mm nicht.
Wenn man die Innenabmessungen perfekt einstellt, passen die Außenabmessungen um 0,2 mm nicht.
Ich habe beide Abweichungen lieber gleichmäßig daneben, aber jeweils kleinere Fehler!!! :developer:

Die Extruder-Steps habe ich heute mehrfach gemessen und gemittelt.
Waren ca. 2 Steps zu wenig, das heißt jetzt werden die Wände noch dicker!!! :S

Die Düse ist noch Original 0,4 mm. Düsendurchmesser hatte ich auch schon mal auf 0,5 mm gesetzt; ohne Erfolg.
Filamentdurchmesser ist auf 1,75 eingestellt (Filament schwankt aber zwischen 1,7-1,75) -> Also eher Underextrusion!
Filamentfluss 100%. Wenn ich an den genannten Werten spiele, habe ich nicht verbundene Linien, aber das Problem bleibt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF500 mit Heizbett | Glasplatte | Marlin-Firmware 1.1.9

signum
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #13 von signum » Do 28. Mär 2019, 17:50

PS. Der Drucker war bereits von Conrad zusammengebaut, also kein Bausatz! Hat das schöne schwarze (laute) Blech(dosen)kleid.

Mir sind die Außen- und Innenpassungen sehr wichtig, weil alles z.B. steckbar sein soll.
Ich möchte nicht wegen jeden Teil in CAD irgendwas verändern müssen, nur weil es nach dem Sclicen nicht mehr passt.

Viele Bauteile kann man nicht einfach durch Skalieren außen passend machen weil dann alle Innenteile auch versetzt werden.
RF500 mit Heizbett | Glasplatte | Marlin-Firmware 1.1.9

Benutzeravatar
Mendelson
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:06
Wohnort: Magdalensberg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #14 von Mendelson » Do 28. Mär 2019, 19:29

Wirklich merkwürdig, zuviel Filament kann das wirklich nicht sein. Er druckt aber 2+2 Perimeterlinien, sehe ich.
D.h. die "Füllung", wo er nicht parallel zum Rand druckt wirkt etwas mager im Vergleich zum Perimeter.

Ich würde versuchen, Perimeter auf 1 zu stellen. D.h damit er nur eine Linie parallel zur Außen/Innenseite druckt. Vielleicht kommt er mit der schmalen Füllung bei der 0.4er Düse nicht klar und rechnet 1 Parameter extra dazu.

Ich erinnere mich noch, Cura hat bei mir grundsätzlich alles so gefüllt, hab Cura schnell verworfen - mit dem anderen Slicer konnte ich solche Gehäuse nur mit Linien drucken, ohne vertikal füllen zu müssen.

Aber Cura kann das natürlich auch sehr gut drucken - wie uns Zero K gezeigt hat - bei dir ist nur irgendwo der Wurm drin.

LG,
Mendelson

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 119
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #15 von Peter-Bochum » Do 28. Mär 2019, 19:58

Habe zwar keinen RF 500, aber einige andere Drucker.

Zum Thema Cura als Slicer.
Die Verfahrwege für den G Code werden berechnet mit der Korrektur + - 1/2 Düsendurchmesser.
Soll heißen, bei einer 0,4 mm Düse wird eine Linie in X von 100 mm berechnet als:
..
..
G00X0,2 Y0
G01 X99,8 E4,8

Du schreibst, Du hast in Cura einen Düsenmesser von 0 angegeben.
Wo soll den nun Düsendurchmesser interpoliert werden, in der Marlin Firmware jedenfalls nicht.
Diese Firmware ist auf dem RF 500 Controller installiert.
Der von Cura erstellte G Code ist ein durchlaufender Posten für den Controller.

Einfach mal den Düsendurchmesser im Slicer verwenden und wundern.

Peter
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

signum
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #16 von signum » Di 2. Apr 2019, 13:08

@Peter
Ich hab 0 (Default) gelassen, d.h. er nimmt den Düsendurchmesser (0,4 mm) aus der Druckerkonfiguration.
Ich habe auch mal die 0 durch 0,4 ersetzt, aber das machte (logischerweise) keinen Unterschied.
RF500 mit Heizbett | Glasplatte | Marlin-Firmware 1.1.9

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 119
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #17 von Peter-Bochum » Di 2. Apr 2019, 14:49

Ich meine, dass ist der Irrtum.
Der Düsendurchmesser in der Druckerkonfiguration wird für die Filamentmenge des Extruders genutzt.
Der G Code wird jedoch vom Slicer +- 1/2 Düse erstellt.

Mein Vorschlag, erstelle einen G Code (einfaches Teil, 20 x 20 x 1 mm) mit 0 mm Düse und einen mit 0,4 mm Düse.
Vergleiche die Klartexte.
Geht mit jedem Texteditor.
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

signum
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #18 von signum » Mi 3. Apr 2019, 14:14

Wie gesagt, die 0 wird automatisch durch den Düsendurchmesser ersetzt. Habe beides gesliced aber das Ergebnis ist identisch...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF500 mit Heizbett | Glasplatte | Marlin-Firmware 1.1.9

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1534
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Düsendurchm. wird NICHT für Filamentmenge genutzt (Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?)

Beitrag #19 von rf1k_mjh11 » Mi 3. Apr 2019, 19:29

Hallo Peter,
Peter-Bochum hat geschrieben:Der Düsendurchmesser in der Druckerkonfiguration wird für die Filamentmenge des Extruders genutzt.

Gerade das ist der Irrtum.

Der Düsendurchmesser kommt nur bei der Berechnung der Filamentmenge für 'Brücken'-Raupen ins Spiel. (Das wären Raupen, die große Freiräume überbrücken müssen und von unten keine Unterstützung bzw. Gegendruck erfahren und daher nicht breitgequetscht werden können.) Für alle anderen Raupen hat der Düsendurchmesser überhaupt keinen Einfluss. Hier ist ein Thread mit einigen Informationen dazu.
Man kann das auch, in etwa, (in Englisch) auf der Slic3r Webseite nachlesen (siehe Flow Math).

Ich weiß es nur sicher bei Slic3r, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Slicer, der irgendwann nach 2014 programmiert oder upgedatet wurde, die Filamentfördermenge anders berechnet. Die alten Skeinforge-Versionen machten es über den Düsendurchmesser. Aber auch Skeinforge hatte bald den Fehler 'eingesehen' und die Berechnung 'korrigiert'.

Falls es einen ungläubigen Thomas unter euch gibt, oder auch mehrere, ließe sich das relativ einfach über erzeugten GCode rechnerisch ziemlich exakt nachprüfen.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 119
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Wandstärken passen nicht in Repetierhost: Cura?

Beitrag #20 von Peter-Bochum » Mi 3. Apr 2019, 20:24

W1.jpg
Einfacher Körper, 100 x 100 x 2 mm
Slicer Cura, mit identischen Werten, lediglich links Düsendurchmesser 0,4 rechts Düsendurchmesser 0,8 mm.
Beachte die veränderten X und Y Werte und den veränderten E Wert...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL


Zurück zu „Firmware / Tweaks“