Vakuum-Filamenttrockner

Falls Ihr selbst Hardware entwickelt habt, die den RFx000 besser machen ist hier der richtige Ort um eure Projekte vorzustellen oder zu diskutieren.
Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2130
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #31 von Nibbels » Mo 20. Nov 2017, 12:36

Wie im anderen Thread war ich auf der Formnext. Die Firmen mit den Profi-Filamenten hatten diverse Trockner.
Manche drucken direkt aus dem Trockner heraus.
Das Gerät kann natürlich nur 1kg. Rein optisch wars faszinierend und mehrere der Highend-Firmen hatten das Gerät am Stand stehen.
https://massportal.com/filament-dryers/
Wenn ich mich richtig erinnere war da auf dem Display sogar die aktuelle Feuchtigkeit angezeigt, die im Innenraum ist.

Esun hat mir dazu einen Flyer in die Hand gedrückt:
http://www.brightcn.net/en/Company/News-184.html
Am Stand meinten die das wird ca. bei 40 Dollar positioniert sein.
RF2000
Firmware Mod 1.43.85.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Benutzeravatar
RoboCop
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 90
Registriert: So 11. Dez 2016, 00:37
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #32 von RoboCop » Mo 20. Nov 2017, 13:24

@Nibbels

Alle Modelle haben anscheinend vor und Nachteile. Mit PrintDry kann man zwei Rollen gleichzeitig trockenen.


Ich habe meine Rolle beim Conrad gekauft! Es ist eine "Filament German RepRap 100244 Smart ABS 3 mm Natur 2.2 kg" Rolle
RF2000+Einhausung+Hohl Ritzel = FTW

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2130
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #33 von Nibbels » Mo 20. Nov 2017, 13:35

Klar! Ich meine, dass dein Problem mit einem Ring lösbar wäre. (Evtl. ne mehrteilige Silikonform drucken und ausgießen??)
Ich war ebenfalls kurz vor dem Kaufen-Klicken und dachte mir dann, dass ichs evtl. übertreibe ^^.

Wenn du mit dem Trockner in den nächsten Tagen oder Wochen gute Erfahrungen sammelst, hole ich mir den evtl. auch! Ich bin gespannt über Erfahrungsberichte und weitere Kritik :)
RF2000
Firmware Mod 1.43.85.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Benutzeravatar
RoboCop
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 90
Registriert: So 11. Dez 2016, 00:37
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #34 von RoboCop » Di 21. Nov 2017, 05:55

Also smart abs konnte ich trotz der großen Rollen erfolgreich trocknen.

Hier mein erster test Druck, digi Werte <~3500!

Lässt sich nach dem trocknen hervorragend drucken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF2000+Einhausung+Hohl Ritzel = FTW

Benutzeravatar
RoboCop
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 90
Registriert: So 11. Dez 2016, 00:37
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #35 von RoboCop » Sa 25. Nov 2017, 17:37

Es hat fast 6 Tage gedauert, bis der 24mm Würfel sich aufgelöst hat.

Kleiner Tipp. Häufig Wasser wechseln, das Wasser sättigt sich sehr schnell. Am besten mit heißen Wasser spülen, man kann auch kaltes verwenden, geht dann aber nicht so schnell.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF2000+Einhausung+Hohl Ritzel = FTW

uli12us
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Do 20. Dez 2018, 13:18
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #36 von uli12us » Di 8. Jan 2019, 13:45

Das Problem ist nicht der Dampfkochtopf, der hält das allemal aus, so 4mm Wandstärke haben die alle. Ein Ei, obwohl grade mal wenige Zehntel Wandstärke und auch eine deutlich geringere Festigkeit als Stahl, hält ja auch mehrere Kilo Druck aus. Eher die Dichtung, die bei Druck von innen dichtmacht, aber Druck von aussen wahrscheinlich durchlässt. Das ist ja in der Regel eine Formdichtung, die derart gebaut ist, dass sie eine Dichtlippe oben und unten hat und dazwischen hohl ist, schaut so ähnlich wie ein C aus. Wenn man von der offenen Seite Druck draufgibt dann wird das C grösser, von der geschlossenen verkleinerts sich aber.

Man trocknet ja Bücher, indem man ein leichtes Vakuum draufgibt und die einfriert. Dadurch sublimiert das Wasser, geht also direkt vom Eis in den Dampf über. Das sieht man ja, wenn man einen Becher Eis ins Gefrierfach gibt. Dann bilden sich am Deckel und an der Wand Eiskristalle. Die stammen aus dem Eis das das Wasser abgibt. Nach der Dampffase gefrierts dann wieder an der Wandung,weil natürlich die relative Feuchte umso geringer ist, je kälter.
Wenn man so eine Rolle zusammen mit nem Packerl getrocknetem Salz in den Gefrierschrank gibt, könnte das auch funktionieren. Dadurch spart man sich halt das Vakuum.

uli12us
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Do 20. Dez 2018, 13:18
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #37 von uli12us » Mi 9. Jan 2019, 11:25

Diese Trockenboxen, die von jemand gepostet wurden hab ich zufällig entdeckt.
https://www.sainsmart.com/collections/3 ... torage-box
Sind leider nicht ganz billig, rund 90€, falls es aus der EU kommt wirds wohl etwas billiger, ich würd mich aber nicht drauf verlassen, dass es tatsächlich nen Händler gibt.
Wegen trocknen, was wohl hauptsächlich bei ABS und PA bzw POM nötig ist, dieses Material stinkt ja auch entsprechend. Bei der Norma gibts ab Montag einen Luftreiniger, der soll nen Aktivkohle und Hepa Filter eingebaut haben. Obs natürlich gegen die doch intensiven Gerücke bei Pom tatsächlich hilft, ist die Frage. Ich hatte mal vor gefühlt nem Jahrhundert nen Luftreiniger von Phillips, der erfüllte seine Aufgabe recht ordentlich. Sonst bliebe noch, sich selbst was zu basteln, für Aquarien gibts soweit ich weiss Aktivkohlematten, die sehen so ähnlich wie ein Schwamm aus, eventuell kann man einige solcher Teile in den Luftstrom eines Ventilators hängen.

uli12us
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Do 20. Dez 2018, 13:18
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #38 von uli12us » Mi 9. Jan 2019, 11:41

Kommando zurück, die Dinger gibts für rund 60€ aus China, Da kommt dann halt noch Versand Zoll und Steuer drauf, da wird man dann eher bei 80€ liegen,
Alternativ für 67€ aus Deutschland.

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 448
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #39 von georg-AW » Mi 9. Jan 2019, 14:54

Hi
Wieso legt ihr die Filamentrolle nicht mit einem kleinen frischen Silicagelbeutel zusammen in die Mikrowelle ? Nach einigen Minuten Maximalleistung kommt das Filament getrocknet raus. Die Mikrowellenenergie erreicht auch das Innere der Filamentrolle problemlos.
PS: Silicagelbeutel können im Backofen bei +120°C wieder regeneriert werden.

ciao Georg

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2130
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal

Re: Vakuum-Filamenttrockner

Beitrag #40 von Nibbels » Mi 9. Jan 2019, 17:33

georg-AW hat geschrieben:Hi
Wieso legt ihr die Filamentrolle nicht mit einem kleinen frischen Silicagelbeutel zusammen in die Mikrowelle ? Nach einigen Minuten Maximalleistung kommt das Filament getrocknet raus. Die Mikrowellenenergie erreicht auch das Innere der Filamentrolle problemlos.
PS: Silicagelbeutel können im Backofen bei +120°C wieder regeneriert werden.

ciao Georg


Find die Idee spitze. Aber hat das schon mal jemand gemacht?

LG
RF2000
Firmware Mod 1.43.85.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.


Zurück zu „Sonstige Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast