Frage zum Einkauf von Großmengen

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Frage zum Einkauf von Großmengen

Beitrag #1 von SirShadowless » Di 14. Apr 2015, 12:31

Hi!

ich bin auf der suche nach PLA filament in größeren mengen.

spule zu 5kg oder besser sogar 10kg.

beim suchen im netz bin ich leider noch nicht wirklich fündig geworden.
hab auch schon in mir bekannten shops angerufen aber die können sie garnicht bestellen oder hatten noch nie eine anfrage deswegen...

hat vielleicht jemand von euch einen shop gefunden wo diese größen angeboten werden?

lg Andy
lg Andy

PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 453
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Frage zum Einkauf von Großmengen

Beitrag #2 von georg-AW » Di 14. Apr 2015, 12:55

Hi
Ich habe schon 2.3 kg und 3 kg Spulen gesehen. Grosse schwere Spulen machen aber auch grosse Probleme. Willst du noch einen Fördermechanismus einbauen welcher anforderungsgerecht die Spulen bewegt ? Der Extruderwagen des RF1000 wird das benötigte Filament nur schwer von der Rolle abziehen können, selbst wenn die schwere Spule auf Kugellagern rollt.
Ich denke so bei 2-3 kg pro Spule könnte sich noch ein Format etablieren. Nicht grösser.

ciao Georg

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Frage zum Einkauf von Großmengen

Beitrag #3 von R3D3 » Di 14. Apr 2015, 14:12

Ich muss mich meinem Vorredner anschließen. Bereits mit einer 2,1 kg-Spule RepRap Verkehrsgelb habe ich den Verdacht, dass die Massenträgheit der Spule in Drehrichtung bisweilen einen unerwünschten Effekt auf die Gleichmäßigkeit der Filamentförderung hat (insbesondere bei schnellen Bewegungen des Extruderwagens zum bloßen Positionieren und anschließenden Drucken). Dies aüssert sich dann in Unregelmäßigkeiten bei der Layerdicke. Das wäre bei noch größeren Spulen entsprechend schlimmer.

Dem kann man natürlich dadurch entgegenwirken, dass man generell die Extruderwagentranslationsgeschwindigkeit ( :lol: ) und eventuell die Druckgeschwindigkeit drosselt, aber das ist insbesondere bei größeren Objekten (und dafür hat man ja u.a. wohl die größere Spule? :evil: ) lästig...
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage zum Einkauf von Großmengen

Beitrag #4 von SirShadowless » Do 16. Apr 2015, 08:24

Diese Sachen hab ich nicht bedacht dabei...

Mir ist es im großen und ganzen um den Einkaufspreis gegangen...

Wenn es so große Rollen gibt ist es dann sinnvoller wenn ich mir die Menge dann auf einen kleinere Rolle gebe...

Die benötigte Länge zum drucken sehr ich ja Gott sei dank bei s3d :)
lg Andy



PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Frage zum Einkauf von Großmengen

Beitrag #5 von R3D3 » Do 16. Apr 2015, 09:08

Umspulen von einer Massenspule auf eine Bedarfsspule wäre eine gute Lösung zum Sparen und dennoch sauber drucken, denke ich. :yes:

Aber Vorsicht - manche Filamente (wie z.B. ein 3mm schwarzes PLA Chinesischen Ursprungs* den ich verwende, habe den Namen jetzt nicht parat aber da ist irgendwo "3d" drin) reagieren allergisch aufs Ab-/Umspulen, insbesondere bei zu kleinem Radius der Quell- oder Zielspule. *Bricht manchmal spontan ab (schon bei einfach über Nacht in den Extruder eingefädelt lassen :woohoo: )...
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage zum Einkauf von Großmengen

Beitrag #6 von SirShadowless » Do 16. Apr 2015, 09:12

Danke, diese Erfahrung hab ich mit schwarz auch schon gemacht... :dry:

Wenn dann such ich sowieso einen hersteller mit dem ich schon Erfahrungen positiver Natur hatte...

Bei 10kg wird nicht experimentiert... :lol:
lg Andy



PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D


Zurück zu „Filament“