Irritationen (Naben) beim Druck

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1327
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #31 von AtlonXP » Sa 5. Jan 2019, 20:14

@PeMa, nimm die.
Ich habe diese Version auch drauf.
Dort wo du diese runterladen tust, ist auch eine einfache Bedienungsanleitung.
Die lässt sich auf Deutsch umstellen.
Du musst in der Config.h ? deinen RF1000 noch ausklammern, sonst geht es nicht.

@Christian, es gibt bei 3D Drucker mit Metall Hot End einen 2. Lüfter um das Hot End zu kühlen.
Nur der muss immer laufen.
Der Lüfter für das Bauteil sollte nur zur Not und in Masen verwendet werden.
Warum schaltest du ihn ein?
Warum gleich mit 25%?
Es ist besser mit der Druckgeschwindigkeit runter zu gehen, als wie mit dem Lüfter etwas zu erzwingen.
Wenn dein Lüfter am RF1000 noch original ohne Blasdüse ist, taugt der sowieso nix.
Er bläst überall hin, auch auf das Druckbett und genau das darf er nicht!
Wenn ich meinen Modifizierten Lüfter einsetze, dann nur wenn es unbedingt nötig ist und dann höchstens mit nur 10 % Leistung.
Mein Drucker steht auch im unbeheizten Keller, na und?
Das Heizbett des Druckers ist doch an.

LG AtlonXP

Christian
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 40
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 20:07
Wohnort: Bissendorf
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #32 von Christian » So 6. Jan 2019, 13:01

Hallo AtlonXP,

ich habe bei beiden RF1000 die original Bauteillüfter. Diese schalten sich immer automatisch nach einigen Layern ein. Wird wohl von Repetier Host bzw. vom Slic3er gemacht. Wird nicht immer mit Lüfter gedruckt. Hatte noch keinen Druck der ohne lief, nur wenn ich den abklemme. Die 25% habe ich am Drucker beim Display eingestellt. Wie sieht den Dein modifizierter Lüfter aus. Gibt es da ein Foto.

Christian

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1327
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #33 von AtlonXP » So 6. Jan 2019, 19:00

Hallo Christian,

Christian hat geschrieben:Hallo AtlonXP,
ich habe bei beiden RF1000 die original Bauteillüfter. Diese schalten sich immer automatisch nach einigen Layern ein. Wird wohl von Repetier Host bzw. vom Slic3er gemacht.


das schaltet irgendwo Slic3er ein!

Christian hat geschrieben:Wird nicht immer mit Lüfter gedruckt. Hatte noch keinen Druck der ohne lief, nur wenn ich den abklemme. Die 25% habe ich am Drucker beim Display eingestellt. Wie sieht den Dein modifizierter Lüfter aus. Gibt es da ein Foto.


Am Drucker kannst du von Hand den Lüfter ausschalten.
In der ersten Zeile im Fenster für den Lüfter, solltest du auch in deiner FW diesen halbwegs Prozentual feiner regeln können.
In Simplify3D gibt es sogar die Möglichkeit auf jede Layerhöhe bezogen, Temperaturen und auch den Lüfter, genau nach Wunsch zu steuern.
In unserer Community FW hat Nibbels mir den Wunsch erfüllt das Ding noch feiner zu regeln.
Ich kann in 0,4% Schritte genau Regeln, am RF1000 von S3D heraus sogar! :-)

Du musst also in Slic3er, die Einstellung suchen wo deinen Lüfter immer einschaltet.
Ich kenne mich in Slic3er nicht aus.

Hier meine Konstruktion zum Nachbau veröffentlicht.
Schieß dich schon mal ein zum ABS drucken. ;-)
viewtopic.php?p=14480#p14480


LG AtlonXP
Zuletzt geändert von AtlonXP am So 6. Jan 2019, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

PeMa
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:56
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #34 von PeMa » So 6. Jan 2019, 19:00

Ich habe mir nochmal Gedanken über meinen Drucker gemacht und möchte alle Eventualitäten ausschließen. Habe auch von anderen Stellen den Hinweis bekommen, dass es auch ein anderes technisches Problem (z.B. Kabelbruch etc.) sein könnte, da viele sogar teilweise mit älterer FW problemlos drucken. Bevor durch aufspielen einer anderen FW evtl. meine Ganrantie hinfällig wird, wollte ich den Drucker zunächstmal von Conrad überprüfen lassen. Könnte durchaus sein, dass tatsächlich ein Fehler eines Bauteils das Problem ist. Anschließend habe ich immer noch die Möglichkeit eure entwickelte FW aufzuspielen. Wie gesagt, ich möchte nur alle Eventualitäten ausschließen.

Ich werde berichten, wie es sich entwickelt.

Gruß Peter

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1327
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #35 von AtlonXP » So 6. Jan 2019, 19:25

Hallo PeMa,
der RF1000 hat ab Werk ein Problem mit dem Pufferspeicher.
Besonders wenn du ihm aus Solid Works sehr feine STL Dateien fütterst.

Als Gegenprobe schlage ich dir vor, einen Probedruck noch langsamer zu mach wie du es jetzt schon getestet hast.
Du hast die Möglichkeit, einfach den Haptmultiplikator in S3D zu senken, oder auch zu erhöhen bis auf 150%.
Am Drucker direkt ist es sogar möglich auch bis 300% hochzugehen.

Sollte dein Drucker bei ganz langsamer Geschwindigkeit,
auch stehen bleiben, kann da auch was anderes dran schuld sein.
Ist deine Baudrate bei 115200?
Das kann man auch im Druckermenü ablesen.

LG AtlonXP

PeMa
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:56
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #36 von PeMa » So 6. Jan 2019, 19:48

Ja, meine Baudrate liegt bei 115200.

Wie gesagt, habe seit längerer Zeit nichts aus Solid Works gedruckt. Das, was ich in letzter Zeit (relativ) viel gedruckt habe sind sehr viele Bauteile aus Thingiverse. Die ersten Drucke daraus sahen auch recht gut aus. Der letzte Druck war schon sehr schlimm. Anfangs habe ich mit 60mm/s gedruckt. Beim letzten Druck bin ich laut Deiner Empfehlung auf 30mm/s runtergegangen. Eine Verbesserung konnte ich nicht feststellen. Er hat nach wie vor an den gleichen Stellen ausgesetzt.

Gruß Peter

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1327
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #37 von AtlonXP » So 6. Jan 2019, 20:05

Ich glaube, du solltest hier ein Bild von deinem Fehler rein stellen.
Wenn da was anderes nicht stimmt sollte der Fehler auch anders ausehen.
Ist es bei anderen Modellen genauso?
Nicht dass du eine sch.. STL Datei versuchst zu drucken.

LG AtlonXP

PeMa
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:56
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #38 von PeMa » So 6. Jan 2019, 20:13

So sieht der letzte Druck aus:

20190106_192128.JPG


Ich habe jetzt keine Vergleichsmöglichkeiten diese STL Datei woanders zu drucken. :(

Gruß Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1327
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #39 von AtlonXP » So 6. Jan 2019, 20:41

Bei Kabelbruch würde das Teil ganz Schrott sein.
Sind alle Knubbel vom Stehenbleiben verursacht?

Ich würde einfach einen Test Würfel 30 x 30 mm drucken.
Den Würfel selber im CAD konstruiert und dann schauen.
Bei dieser einfachen Kontur sollte alles sauber laufen.

LG AtlonXP

nikibalboa
Donator
Donator
Beiträge: 72
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Irritationen (Naben) beim Druck

Beitrag #40 von nikibalboa » So 6. Jan 2019, 20:56

Bezüglich der Geschwindigkeit, ich hatte das stocken sogar beim pcb fräsen wo sehr langsam gefahren wird.

Falls es über die usb verbindung fuzt ist ein raspberry mit octoprint oder ähnlichen empfehlenswert. Hier im forum gibts sogar ne "sorglos image" die funktioniert aber nicht am raspberry 3b+.

Ich bin damit sehr zufrieden.

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.20Mod


Zurück zu „Filament“