PETG Slic3r Einstellungen

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
alexkle
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 2. Apr 2017, 07:54
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 3 Mal

PETG Slic3r Einstellungen

Beitrag #1 von alexkle » Sa 24. Mär 2018, 16:53

Hallo

brauche eure Hilfe!

Habe vor kurzem einen RF1000 gekauft.... mit PLA und ABS klappt´s super aber mit PETG eher nicht!

Hat einer von euch die passenden Slic3r Einstellungen für das 2.85 mm Filament, Düse noch mit 0,5

Gruß Alex

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1509
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: PETG Slic3r Einstellungen

Beitrag #2 von rf1k_mjh11 » Sa 24. Mär 2018, 17:23

Hallo Alex,

Ich habe eben für AtlonXP ein Benchy gedruckt, mit rotem PETG und mit Slic3r. Allerdings mit 1.75 Material von 3DJake und einer 0.35mm Düse.

Als ich das erste Mal von PLA auf PETG umgestiegen bin, musste ich bloß mit der Extrudertemperatur und der Betttemperatur höher hinauf. (Wenn ich dir sagen würde, dass die Temp. für das erste Layer bei mir 258° sind, würden sich schon die meisten schrecken. Und für das V2, mit dem Teflon-Einsatz, ist die Temperatur auch nicht besonders gut - ich habe ein ganz-metall Hot End).

Einfach das Profil von mir kopieren, hilft nicht unbedingt. Man müsste mehr über das Versagen wissen - liegt es an der Bett-Haftung, der Layer-Haftung, sind es Fäden, Düsenverstopfung, oder was?

Wo genau liegt das Problem?

mjh11
Benchy_fertig,_ohne_saeubern_1.JPG
Benchy_fertig,_ohne_saeubern_2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

alexkle
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 2. Apr 2017, 07:54
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: PETG Slic3r Einstellungen

Beitrag #3 von alexkle » Sa 24. Mär 2018, 17:40

Danke für die schnelle Antwort

Mein Problem liegt der Bett Haftung... das Filament haftet nicht und rollt sich auf und verklebt an der Düse!

Das Filment ist von Renkforce PETG 2.85 mm Schwarz

Gruß Alex

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1509
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: PETG Slic3r Einstellungen

Beitrag #4 von rf1k_mjh11 » Sa 24. Mär 2018, 17:57

Hallo,

Bin leider am Sprung.

Sehr wichtig ist der korrekte Abstand Düse Bett. Dann kommen alle möglichen Haftvermittler in Frage. Auf der Ceranplatte benötigt man angeblich nichts, was auf der 'Barockfliese' eingesetzt werden muss (sollte?) weiß ich nicht. Benutze die Suchfunktion (auf der Portalseite, links unter Menü).

Viel Glück,

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
AtlonXP
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 913
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: PETG Slic3r Einstellungen

Beitrag #5 von AtlonXP » Sa 24. Mär 2018, 20:12

Erst einmal vielen Dank mjh11, :-)

auf den ersten Blick:

Das komische Muster scheint das Benchy nicht zu haben.
Gut zu sehen an dem golden Benchy am Dach und der Seitenwand.
viewtopic.php?p=22825#p22825


Mein Verdacht war und ist, dass unsere Community FW hier nicht sauber arbeitet.
Da mjh11 noch mit der alten FW 1.33 druckt, war dies die Gegenprobe.
Oder druckt hier jemand mit unserer Community FW, ohne dieses komische Muster?

@Nibbels, ich kann mir nicht vorstellen, dass das AtlonXP Ritzel schuld ist.

Ich hoffe mjh11 kann hier noch ein besseres Bild einstellen, damit alle Zweifel ausgeräumt sind.
Eine Bestätigung von mjh11 würde mir natürlich auch reichen.

Zu meinem PETG von Esun:

Meinen ersten Layer, drucke ich etwa mit knapp 4500 Digits auf eine 2,0 mm Glasscheibe.
Die Betttemperatur ist auf 70 C° oder etwas höher eingestellt.
Leider ist dadurch meine Betthaftung so brutal gut, dass mir die Scheibe danach ausbricht bei dem abnehmen des Druckteils,
so wie bei anderen hier ihre Druckplatten ausbrechen!

Ich benutze deshalb auch bei PETG meine ABS Soße, hier allerdings als Trennmittel!
Es funktioniert wunderbar.

Wenn etwas Pflanzenöl auf der Druckplatte liegen sollte, dann muss ich das natürlich auch beseitigen.
Ich nehme dazu einfach etwas Brennspiritus, damit meine ABS Beschichtung nicht leidet.
PETG Drucke ich knapp unter 240 C°.
Ich hatte beobachtet, dass bei höheren Temperaturen kleine Blasen in der Made zu sehen sind.

Mit der Layer Haftung bin ich trotzdem sehr zufrieden.

LG AtlonXP

Make_It
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Mai 2018, 15:47
Wohnort: Nürnberg

Re: PETG Slic3r Einstellungen

Beitrag #6 von Make_It » Di 8. Mai 2018, 15:58

Ich persönlich kann nur das PETG Filament von Fiberlogy empfehlen. Lässt sich sehr leicht drucken und mit dem richtigen Fine-tuning erhält man spitzen Ergebnisse.

https://shop.bfi-it.de/fiberlogy-pet-g-filament-1-75-mm?c=29


Zurück zu „Filament“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste