RF2000 V2 Fragen vor Kauf

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
zero K
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 261
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: RF2000 V2 Fragen vor Kauf

Beitrag #11 von zero K » Do 29. Aug 2019, 19:00

Abgesehen von der sehr komplexen Fertigungstechnik, die diese Maschine wohl eher Heimanwendern als Zielgruppe ermöglicht, finde ich das Design des RF 2000 v2 sehr, sehr gewöhnungsbedürftig - wirklich keine Chance auf einen Designpreis. So jedenfalls erging es mir.

Aber was soll ich sagen, das Ding funktioniert.
Wenn die Elektronik nicht innerhalb des ersten Jahres den Geist aufgibt, wird sie wohl auch fünf weitere Jahre überstehen - also nicht meine erste Sorge.

Bezüglich des Dualdruckes sehe ich es ähnlich wie AtlonXP, eher wegen des überproportionalen Zeitbedarfs für Wege und und Düsenvorbereitung.
Zur Vermeidung von Stützstrukturen versuche ich fertigungsgerechte Konstruktion - das ist selbst wenn Bauteile segmentiert werden schneller.

Auch die Verschleißteile sind lieferbar.
Durch den Modularen Aufbau des Conrad Hotend V3 kan man das Hotend individualisieren.
Nach einer Unachtsamkeit war ein Heizblock unbrauchbar und Conrad hatte das Ersatzteilkatalog für diesen Drucker noch nicht fertig.
Fündig wurde ich bei e3D mit dem Volcano, der geometrisch dem Conrad Heizkörper sehr ähnelt.
Eigentlich finde ich das V3 garnicht schlecht, ein Dauerläufer für PLA, PETG und PVA.
Die Standfestigkeit mag für andere Filamentwerkstoffe sicher anders aussehen.

Für besonders filigrane Modelle sind auch außerhalb von Conrad sehr feine Düsen erhältlich.

Bei Änderungen an der Extruder-Hotend-Eeinheit, die Änderungen des Bauraums nach sich ziehen (Chimera mit Cyclop), sollte man unbedingt auf die verfügbaren Leitungslängen achten. Außerdem sind die Energieketten gerade etwas mehr als passend dimensioniert.

Wenn die Entscheidung für den Bausatz fällt, und Erweiterungen oder Ändrungen wirklich wahrscheinlich sind, würde ich für X und Z rein prophylaktisch zwei Kettenglieder mehr einplanen und die Bezeichnungen der Leitungen notieren. Y ist unproblematisch, weil bereits ausgereizt.

Meinen RF 2000 v2 habe ich als Fertiggerät erstanden und bei Bastelarbeiten Leitungsreserven von vielleicht 30 mm gefunden.

Na ja, nur die Aussicht zwischen meinen Scheuklappen.
Gruß zero K

Flecki
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Di 27. Aug 2019, 14:40
Wohnort: Weisenheim

Re: RF2000 V2 Fragen vor Kauf

Beitrag #12 von Flecki » Fr 30. Aug 2019, 18:53

Hallo, Danke nochmals für alle Infos, sobald unsere Entscheidung gefallen ist melde ich mich....
Gruss Flecki


Zurück zu „Sonstiges“