gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
trilobyte
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 81
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #1 von trilobyte » Mo 8. Jul 2019, 16:39

ich habe privat einen Rf1000 in betrieb. für die firma habe ich einen gebrauchten RF2000 gekauft. der wird morgen geliefert.


hier ein foto von dem guten stück:

Bild

ich würde gerne auf die forumsfirmware wechseln. diese habe ich auch zu hause drauf.
was muss ich nachher alles neu machen?
irgendwelche parameter zurücksetzen? PID autotune? Heat bed scan usw.
Firmware würde ich die 1.43.99.Mod Kompilieren?

Es sind 2 3mm Extruder dabei. Einer ist ev defekt. ich möchte aber nur mit einem arbeiten.
Wie er kenne ich welcher Stand der Extruder hat? V1, V2. usw?

wenn ich auf 1.75mm wechseln will (das verwende ich zu hause) welche version vom extruder macht da am meisten sinn?

gruss
Siegi

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1520
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #2 von AtlonXP » Mo 8. Jul 2019, 19:15

Hallo trilobyte,
wenn dein RF1000 keine stein alte Gurke ist, dann sind somit die gleichen V2 Hot Ends verbaut.
Der Unterschied ist nur das Mundstück.
Am RF1000 ist ein Gewinde zur Befestigung und am RF2000 ist das Ding ein glatter Zylinder der nur geklemmt wird.
Die Mundstücke sind eigentlich problemlos wechselbarbar.
Der Unterschied zwischen 2,0 mm und 3,0 mm ist, dass die Schmelzkammer im Innern auch einen unterschiedlichen Durchmesser hat. Darum sollten die Dinger so verwenden wie sie gedacht sind.

Das Aufspielen unser Mod. FW sollte wie am RF1000 funktionieren.
Du benötigst die Arduino Version 1,85 zum Aufspielen.
Da ich selber einen RF1000 habe, kann ich über die Extruderanwahl 1 oder 2 nicht schreiben.

Die Mod. FW hat noch Probleme mit dem SD Karten Betrieb.
Jede FW, auch die originale, hat Probleme mit Z Lift.

LG AtlonXP

trilobyte
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 81
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #3 von trilobyte » Mo 8. Jul 2019, 22:01

Was ist den mit dem RF2000V2? da gibts doch nen Extruder V3?

tut der 3mm genau so gut wie die für 1.75er Filament?
so einen 3er V2 hätte ich noch von meinem rf1000. da müsste ich ja nur das Mundstück tauschen.

das aufspielen der Firmware kriege ich hin. den rest habe ich nicht mehr grad im kopf, habe aber gerade das hier gefunden:

https://github.com/RF1000community/Repe ... E.de_DE.md

werde mich da mal durchhangeln ,-)

gruss
siegi

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 320
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #4 von zero K » Di 9. Jul 2019, 09:10

Guten Morgen Trilobyte

Das V3 bezieht sich nur auf die Version des Hotends.
Beim RF 2000 v2 wird das Hotend der Version 3 betrieben und es ist bisher nur für 1,75 mm Filamente erhältlich.
Das V3 sollte aber in die 8 mm Klemme Deines RF2000 passen.
Mir gefällt an dem V3 der modulare Aufbau.
Mir gefällt weniger, dass die DMS durchfehlende Lüfterkühlung sehr Warm werden können.

Gruß zero K

trilobyte
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 81
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #5 von trilobyte » Di 9. Jul 2019, 10:58

also würde ich falls ich auf 1.75mm gehen möchte gleich die V3 bestellen?
die extruder V3 habe ich noch nicht im webshop gefunden.

gruss
siegi

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 320
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #6 von zero K » Di 9. Jul 2019, 12:00

Mahlzeit Trilobyte

Den Extruder V3 gibt es so auch nicht, aber es gibt die Hotends in V3.

Wie z. B.
https://www.conrad.de/de/p/hotend-v3-re ... 85123.html

Gruß zero K

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1520
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #7 von AtlonXP » Di 9. Jul 2019, 15:42

Hallo trilobyte,
solltest du in Betracht ziehen, ein anderes Hot End zu verbauen, dann empfehle ich das E3D V6.
Viele hier haben es bereits verbaut und es gibt kaum Gemecker.
Es setzt einfach den Standard im 3D Druck.
Achtung, auf die 24 V Ausführung achten!

Das V3 wird nicht an das E3D heranreichen.

Ich sehe gerade, am V3 Thermistor Kabel ist ein anderer Anschlussstecker verbaut.

LG AtlonXP

CrazyJ
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 24
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 20:04
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #8 von CrazyJ » Di 9. Jul 2019, 21:47

"Ich sehe gerade, am V3 Thermistor Kabel ist ein anderer Anschlussstecker verbaut."
Stimmt, die Stecker lassen sich aber trotzdem ohne Probleme zusammenstecken.

trilobyte
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 81
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #9 von trilobyte » Fr 19. Jul 2019, 15:45

Gibt es eigentlich irgendwo eine fertige Empfehlung für den start G code?

Ich habe die Kiste nun aufgebaut und die neuste Mod Firmware drauf gemacht. da wurde offenbar was rumgebastelt. Das Lüfterblech von den beiden Hotendlüftern ist links und rechts jeweils angestanden.

gruss
Siegi

trilobyte
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 81
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: gebrauchten RF2000 in Betrieb nehmen

Beitrag #10 von trilobyte » Fr 19. Jul 2019, 22:02

ich habe zum drucker noch eine schachtel mit teilen dazubekommen:

Bild

der drucker wurde offenbar gut gebraucht.

was mich irritiert ist dass der druckkopf mit seinem lüfterblech ansteht wenn er auf den endschalter fährt. ist das alles normal so?

Bild (das blech ist etwas zur seite gebogen damits beim homen nicht ansteht)

gruss
siegi


Zurück zu „Sonstiges“