RF2000 und S3D - Auf der Suche nach dem richtigen Profil/Settings

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
mastergery
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: So 6. Mai 2018, 17:55
Wohnort: Bubendorf
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: RF2000 und S3D - Auf der Suche nach dem richtigen Profil/Settings

Beitrag #11 von mastergery » Di 8. Jan 2019, 18:52

Möchte mich bei allen Bedanken die mir geholfen haben, das Update und etwas experimentieren hat es gebracht! Jetzt funzt alles perfekt! Bin happy!

Bild Bild Bild

Freddy
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 15:11
Wohnort: Kaiserslautern

Re: RF2000 und S3D - Auf der Suche nach dem richtigen Profil/Settings

Beitrag #12 von Freddy » Mi 6. Nov 2019, 15:22

Hallo,

ich habe auch derzeit Probleme mit S3D und dem RF2000 und ich gebe zu ich bin kurz davor ihn aus dem Fenster zu werfen (aus dem 3. Stock).
Ich arbeite mit diesem Gerät als "Forschungsobjekt" an meiner Uni und soll gedruckten Bauteile untersuchen. Zum erstellen dieser Bauteile wurde mir der RF2000 zur Verfügung gestellt. Ich arbeite seit Jahren privat mit div. 3D Druckern aber mir ist noch NIE ein solch kompliziertes Gerät untergekommen. Eine vorhergehende Untersuchung um die perfekten Parameter zu ermitteln ist gescheitert und da ich jetzt mit diesem Gerät arbeiten muss, muss ich mich nun um die Einstellungen kümmern. Aktuell habe ich das Problem dass nach X Layern der Steppermotor für den Extruder aufhört zu arbeiten. Ich habe es mit 2 Rechnern und total unterschiedlichen Parametern (von meinem eigenen zuhause) probiert. Er verfährt weiter aber fördert nicht mehr. Keine Ahnung welche Einstellung in S3D so etwas bewirken kann.

Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand von euch sein Profil zur Verfügung stellen könnte. Wir nutzen einen RF2000V1 mit normalen Extrudern nichts verbaut nichts verbastelt. Stock.

Witzigerweise druckt er mit Repetier und den Parametern die aus der Anleitung kommen sehr gut. Nur S3D mag er nicht und das muss er leider mögen können.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen
Frederik

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2025
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: RF2000 und S3D - Auf der Suche nach dem richtigen Profil/Settings

Beitrag #13 von Digibike » Mi 6. Nov 2019, 17:29

Wie wär´s, wenn du die Druckdatei mal als Factory abspeicherst und uns hier einstellst.
Dann sehen wir genau, was du eingestellt hast und was für "Häckchen" wo gesetzt sind.
Vorab: Die Vorschau beim Slicen zeigte aber schon das komplette Teil an? Das sieht man
nämlich auch schon einiges, wenn man genauer hinschaut - kostet meist nur ´ne Minute,
spart aber etliche Druckstunden im Zweifelsfall... Also nicht einfach schön, er hat es
gesliced, sondern ruhig auch mal reinzoomen und alles genauer betrachten. Das was du
da nämlich siehst, ist genau das, was er dem Drucker nachher schickt...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1520
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: RF2000 und S3D - Auf der Suche nach dem richtigen Profil/Settings

Beitrag #14 von AtlonXP » Do 7. Nov 2019, 00:32

Hallo Freddy,
die originale Firmware hat einen Bug.
Ich schätze, die Versionsnummer ist egal!

Dieser kommt zur Geltung, wenn du mit dem Extrusionsvolumen sehr weit runter gehst.
Also mit einer 0,3 mm Düse, 0,1 mm Layer Höhe und mit gesengtem Flow Multi drucken.
Irgendwann kann der Stepper nicht mehr langsamer und bleibt einfach stehen.

Die Grenze ist exakt bei einer Layer Höhe von 0,08 mm und Extrusion width von 0,37 mm.
Bei einem Hauptmulti von 99% bleibt die Kiste stehen.
Bei 100% ist die Materialförderung noch vorhanden.
Nun kannst du das Volumen Limit selber umrechnen auf deine Einstellungen.
viewtopic.php?p=14450#p14450

Bei der blauen Kugel, habe ich das zu Extrudierende Volumen vorher nachgerechnet,
für eine Düse mit 0,4 mm. ;-)

In S3D unter Fortgeschritten gibt es ganz unten links, die Parameter Min.- und Max.- Druckbreite.
S3D kann die Druckbreite also variieren und somit ins Limit laufen.
Versuche mal testweise die beiden Parameter mit 100% festzunageln.

In unserer Community Firmware ist dieser Bug behoben.

Eine andere Ursache wär noch, wenn du Späne am Vorschubritzel hast.
Siehst du dort welche?

Mein Tipp: Immer die F.- Werte im Auge behalten.

LG AtlonXP


Zurück zu „Sonstiges“