RF2000 :: Hotendhalter für E3D-V6 (gedruckt, Singlehotend)

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF2000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 324
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: RF2000 :: Hotendhalter für E3D-V6 (gedruckt, Singlehotend)

Beitrag #11 von zero K » Sa 12. Okt 2019, 10:42

Guten Morgen

1. Die Kühlung oberhalb des Heizblocks muss so effizient sein, dass bei einem Retract das weiche Filament nicht verkleben kann.
Die Temperatur dort sollte recht konstant sein.
2. Die Kühlung oberhalb des Heizblocks muss so effizient sein, dass über den Kühlkörper und die Traverse zwischen den Wägebalken eine Erwärmung der DMS vermieden wird.
Besonders dann, wenn die Bewertung der Digits, also der Extruderkräfte in die Druckparameter einfließt.
Das bedeutet - dieser Lüfter läuft mit einerkonstanten Leistung ständig.
Der Bauteillüfter kühlt die oberste Lage des frischen Layers zur Vermeidung von Verzug auf Bauraumtemperatur und nicht die Düse.
Dazu kennt die Fantasie kaum Grenzen wenn z. B. im Thingiversum mit zum Teil recht exotisch anmutenden "Fanducts" der Luftstrom an den Wirkungsort geleitet wird.

Gruß zero K

Benutzeravatar
plastiker
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 481
Registriert: So 21. Sep 2014, 17:42
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: RF2000 :: Hotendhalter für E3D-V6 (gedruckt, Singlehotend)

Beitrag #12 von plastiker » Mo 21. Okt 2019, 18:46

Nochmal was zum Thema "schnell mal das Hotend wechseln"...:

https://www.hydraresearch3d.com/nautilus

VG
Plastiker
RF500-Bausatz, div. Modifikationen/Verbesserungen (NOT-AUS, TMC2100-Stepper Driver, RAMPS + FanExtension, DDP, Frontdoor, LED-Beleuchtung, Elektronik-Gehäuse mit Lüftern...); RF1000 -die allererste Generation, Modifikationen, E3D-Umbau in Vorbereitung


Zurück zu „Extruder“