"Druckbett Zersplittert"

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF2000 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2183
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #31 von Nibbels » Sa 18. Nov 2017, 09:26

Wenn ich mir eine Dauerdruckplatte drübermachen würde, würde ich vorher die Keramik runtermachen und Carbon einlegen ;)
Ich meine, das Gewicht mitzuschleppen lohnt sich nur, wenn man die Oberfläche der Keramik nutzen will.

Wenn Marcometaner da ist, meine ich, dass alles schneller geklärt wird als über den Support. Ich würde die Woche abwarten. Drucken kann man mit der Platte trotzdem, nur hat man dann bei Teilen die man übers Loch druckt evtl. unschöne Stellen.

LG
RF2000
Firmware Mod 1.43.99.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Postler
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:02
Wohnort: Dresden

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #32 von Postler » Mo 8. Apr 2019, 11:18

Hallo zusammen,
Wir haben uns vor kurzem auch einen RF2000 zugelegt.
Nach einigen Druckversuchen mit dem Hauseigenen PETG gabs ein ähnliches Schadensbild wie beim Autor.

20190401_202806.jpg

20190401_202743.jpg


Ist hier noch jemand so aktiv, der mir bei dir Reklamation helfen kann?

Leider ist mir es noch nicht möglich, Marcometaner eine PN zuzusenden.

LG Stefan der Postler
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1327
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #33 von AtlonXP » Mo 8. Apr 2019, 12:06

Hallo Stefan,
wenn du PETG so verdruckst,
ist das ganz normal mit deiner ausgebrochenen Druckplatte.
Ich empfehle dir PETG auf Blue Tape zu drucken.
Klebe den Druckbereich das nächste Mal, restlos ab damit.

Suche hier im Forum selber nach weiteren Lösungen.

Leider ist Marcometaner nicht mehr unter uns.
Hier sein Vermächtnis:
reparaturen@conrad.de

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Mendelson
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:06
Wohnort: Magdalensberg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #34 von Mendelson » Mo 8. Apr 2019, 12:26

Hallo Stefan,

Diese Abplatzer, das kann auch mit ABS passieren.
Die goldene Regel ist: Niemals direkt auf die Druckplatte drucken.
Es muss etwas dazwischen sein, was auch immer das ist.
Du kannst versuchen, die Druckplatte einzuschicken wenn der Drucker neu war.
Vielleicht geht was auf Kulanz.

Gruß
Mendelson

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #35 von Digibike » Mo 8. Apr 2019, 16:12

...Oder du druckst einen "Sockel" unter dein Teil aus PLA oder ABS - dürfte beides funzen, da PETG wie "Hölle" auf allem
klebt. Aber direkt ist bei PETG keine wirklich gute Idee - dazu entwickelt dies "Suppe" eine zu starke Haftung, die
auch bei Erkalten nicht nachlassen will...
Leider kommt die Info für euch etwas zu spät, wie man an den Folgen sieht... Aber versuchen könnt Ihr es ja
über die Reparatur-Anfrage. Einfach mal Fall schilder und schauen, was Sie dazu sagen.

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage
"Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1534
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #36 von rf1k_mjh11 » Mo 8. Apr 2019, 19:55

Hallo Leute,

Ich schätze, ich muss auf Holz klopfen. Alle meine PETG Druckaufträge fanden bisher direkt auf meiner selbst-gebastelten Ceranplatte statt.

Entweder ist die Qualität der Platte besser als jenes des Conrad Originalbauteils (meins ist aus echtem Schott Ceran), oder die Schicht von ABS-Juice, bzw. vom Klebestick auf der Platte haben bisher ein Unglück verhindert. (Aus der Sicht gesehen ist es bei mir damit eigentlich wie Mendelson es empfiehlt: ich drucke nie direkt auf die Glaskeramik, sondern immer auf eine dünne Schicht von was anderem. - Mit der Methode wird auch die Unterseite glatter als mit Blue Tape / Malerkrepp.)


mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Wessix
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 388
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 22:20
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #37 von Wessix » Mo 8. Apr 2019, 21:29

Ich kann nur positives von meinem MTPlus DDP berichten. Die hat nun schon einige 100 Drucke hinter sich auch manchmal mit ungeduldigem "Abreissen" wenn noch nicht kalt, zu heiss, zuviel anpressdruck usw. und hat darunter mitlerweile auch etwas gelitten. tut aber noch voll und ganz und das seit ca 4 Jahren. Ist nicht ganz billig aber wirklich n tolles Teil.
Ich vemute mitlerweile das die wohl eine PEI Platte ist oder zumindest anteilig, reine PEI PLatten gibts bei Amazon auch deutlich billiger als die MTPLus hab da mal eine bestellt. Wenn die da ist vergleiche ich mal. Sollte es das gleiche sein kann man da dann auch zuschlagen. Preis da war 13€ oder so.

Verdruckt habe ich bisher: PLA, ABS, TPE, PETG mit den entsprechenden EInstellungen haftet alles relativ gut und geht auch alles wieder halbwegs ab.
E3DV6+Titan Total Conversion
Aluheizbett + MTPlus + zweite Y-Schiene mit Wagen
Z-Kette
X-kette
Platinenlüfter
X19 Schaltung LED
pi-Octopi+ Cam
Ritzel-Kühler
Firmware Mod 1.43.90.Mod

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2183
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #38 von Nibbels » Do 30. Mai 2019, 13:39

Zum Kotzen!

Screenshot_1.png
Screenshot_2.png
Screenshot_3.png
Screenshot_4.png

Man sollte sich bei dem Bett einfach keine "Ausnahmen" erlauben.

"Hey, eine spiegelnde Oberfläche wär doch cool ..."
und dann wegen Ablösung der Ecken die Druckbett-Temperatur manuell noch +5°K.
Es war wieder ein ASA, das sich auf Pertinax eigentlich recht gut drucken lies.

Genau diese Glaskeramik, die im RF2000 verbaut ist taugt halt nix. (Bin grad etwas aufgebracht.) Es sei denn man druckt Flex, PLA oder Filamente die kaum halten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF2000
Firmware Mod 1.43.99.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #39 von Digibike » Do 30. Mai 2019, 16:22

Ein kleiner Tip genereller Art bei schwer lösbare Materialien:
Einfach eine Spritze kaltes Wasser bereit halten. Das Druckbett runter kühlen lassen auf 30 Grad, rings rum um das Teil am
Rand etwas Wasser (Achtung! Es genügen kleinste Mengen - Bodensee ist aufgrund von Elektronik drunter und 230 V Heizbett
weder sinnvoll noch hilfreich...) an den Rand bringen. Dann wieder aufheizen auf 50 Grad und wieder runter kühlen lassen.
Durch die Kapilarwirkung wird das Wasser regelrecht runter gesogen und führt dort zu einer schnelleren Abkühlung/Schrumpfung.
Dadurch werden die "Verankerungen" im Druckbett "abgerissen". Danach ist i.dr. das Teil um einiges weniger "Wiederspenstig"
vom Bett zu lösen, wenn nicht sogar von selbst schon aufgibt...
Aber deine Erregung ist verständlich angesichts der Auswirkungen... Da wäre ich auch nicht unbedingt happy...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage
"Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2183
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #40 von Nibbels » Do 30. Mai 2019, 16:35

Ich hab die Teile nicht abmachen müssen. Die lagen mitsamt Glas abgelöst so im Drucker.
Das Glas ist rein durch Abkühlung ausgebrochen, ohne jede mechanische Einwirkung von mir.

:D
RF2000
Firmware Mod 1.43.99.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.


Zurück zu „Antrieb“