"Druckbett Zersplittert"

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF2000 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
Rfminderwertig
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Jul 2017, 22:44
Wohnort: Santa Maria
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

"Druckbett Zersplittert"

Beitrag #1 von Rfminderwertig » Mo 16. Okt 2017, 17:22

Hallo,
nicht einmal eine ganze Rolle „Renkforce ABS 3 mm Schwarz“ hat er überlebt, mein RF2000…
(Kaufdatum Drucker Juni/2017)

Ich habe heute einen Test-Druck bezüglich der möglichen Druckfläche gestartet und beendet.

Bauteil: Rechteck: l = 200mm, b = 180mm, h = 0,3mm(also ein Layer)
Temp. Heizbett: 120°C
Temp. Extruder: 250°C

Dass Ergebnis ist eine Ceranplatte bei der sich Splitter aus der Oberfläche gelöst haben.


Hier die Bilder plus .stl.

DSC_0022.JPG

DSC_0016.JPG

DSC_0023.JPG


Test_200_180.stl




Sind Wir mal gespannt was die "Garantie, Gewährleistung, oder sonstiges" dazu meint...

mfg
printyourdayaway
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2183
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #2 von Nibbels » Mo 16. Okt 2017, 19:39

Ja, ist bekannt ^^

Ich hab das unter anderem mit ASA-X und Nylon hinbekommen. Die Glasplatten müssten das aushalten, tuns aber nicht.
Mindestens ich und Darrol können ein Lied davon singen: viewtopic.php?f=76&t=1496&hilit=ausgebrochen.

ABS ist mir neu!

LG
RF2000
Firmware Mod 1.43.99.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Benutzeravatar
Darrol
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Do 14. Apr 2016, 22:36
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #3 von Darrol » Mo 16. Okt 2017, 22:48

Man kann zu dem Thema auch das ein oder andere Video bei Youtube finden. Wobei dort meist nur von Borosilicatglasplatten(Duran/Pyrex/Laborglas) die Rede ist, was nicht ganz so stabil ist wie Ceran.
Glasartige Werkstoffe sind wohl für einigen Polymersorten nicht ideal.

Ich werde jedenfalls keine Experimente mehr machen und für PETG, PET, ASA und ABS immer meine mit BuildTak beklebte Platte nehmen. Das spart nebenbei sogar etwas Energie da man die nicht allzu weit aufheizen muss um eine gute Haftung zu erreichen.
RF2000 - Bausatz auf Repetier_RF.01.37v8.Mod mit schicken Extras:
-RaspberryPi 2 Repetierserver und NoIR-Cam
-Einhausung, demnächst mit Abluft
-Energiemessung und Relaisschaltung über FHEM

Benutzeravatar
Marcometaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 346
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 06:11
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #4 von Marcometaner » Di 17. Okt 2017, 07:19

Hallo, hier spricht die "Garantie, Gewährleistung, oder sonstiges".
Bitte eine PN mit Kundennummer und Kaufnachweis und ich schick Dir eine neue :coolbubble:
Bei einer Lage ABS sollte das eigentlich nicht passieren, kann sein dass es an der Stelle schon Haarrisse gab die die
enormen Spannungen beim abkühlen nicht ausgehalten haben (die sind nicht ohne).

MfG
Veröffentliche Beträge entsprechen ausschließlicher meiner persönlichen Meinung.
Anfragen und Reklamationen bitte an: reparaturen@conrad.de

Rfminderwertig
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Jul 2017, 22:44
Wohnort: Santa Maria
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #5 von Rfminderwertig » Di 17. Okt 2017, 14:02

Danke, für die schnelle Hilfe…
Auf die Build Tak Druckbettfolie werde ich bei der neuen Platte auch nicht verzichten.
Könnte es auch helfen die Heizplatte nach dem Druck nicht auszuschalten, sondern stufenweise
die Temperatur zu senken?
Also von 100- 120°C alle 10 min – 5°C und bei 60°C aus.
Würde allerdings auch bis 120 min Heiz-Zeit kosten…

Benutzeravatar
Marcometaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 346
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 06:11
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #6 von Marcometaner » Di 17. Okt 2017, 14:28

Hallo, Ersatzteillieferung habe ich veranlasst.
Build Tak ist keine schlechte Sache, ich verwende aber hauptsächlich dieses Klebeband.
https://www.conrad.de/de/krepp-klebeband-100218-50-mm-50-m-passend-fuer-german-reprap-protos-v2-1093104.html

Habe damit mit PLA und ABS gute Erfahrungen gemacht, gerade bei Objekten die sonst nicht haften wollen.

MfG
Veröffentliche Beträge entsprechen ausschließlicher meiner persönlichen Meinung.
Anfragen und Reklamationen bitte an: reparaturen@conrad.de

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2183
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #7 von Nibbels » Di 17. Okt 2017, 14:38

Mir war immer sehr wichtig, dass ich mit dem Drucker eben genau diesen Beschichtungskram/Klebersabber/Tapeungenauigkeit nicht machen muss.
(Ich will auf einer ebenen und wiederholbar guten Oberfläche drucken und nicht ständig andere Gegebenheiten beachten müssen.)

Auf manchen Oberflächen (DDPs ... ) haftet ziemlich alles, auf der Keramik eben manches Filament gut, anderes nicht.
Andere Lösung: Es kann helfen, einfach den Hersteller der Filamente zu wechseln.

@Rfminderwertig: Ich hab viel getestet und probiert. Manchmal hat das Filament das man vorher gedruckt hat einen großen Einfluss auf das Filament das man danach druckt. Ebenso die exakte Einstellung der Z-Einstellung.
Ich war ziemlich lange damit beschäftigt, die erste Lage perfekt zu machen, dass mein Filament quasi perfekt haftet. Es ist aber schwierig diese Präzision aufrecht zu erhalten. Darum gibts meinen Mod.
Inzwischen drucke ich auf einer Carbonplatte mit Pertinax aufgeklebt und hier klebt wirklich alles. Was ich damit nicht machen kann ist großflächig Ninjaflex oder TPE zu drucken, das klebt dort zu stark rein. Lösen geht dann nur mit dem Messer und das Messer zerstört meine Pertinax-Oberfläche.

Also Pertinax raus, Keramik rein ... Gummi hält das in jedem Fall aus ^^.

LG
RF2000
Firmware Mod 1.43.99.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Rfminderwertig
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Jul 2017, 22:44
Wohnort: Santa Maria
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #8 von Rfminderwertig » Fr 20. Okt 2017, 01:35

Danke, nochmal für die Zahlreichen Tipps und auch die einfache Ersatzteil Lieferung- sehr vorzüglicher Service. :tiptop:

Die Arbeit mit dem Klebeband ist mir zu viel Arbeit und auch zu unsicher ob es jetzt wirklich hält. Die BuildTak- Folie ist auch nur eine Notlösung.

Ich bin da ganz Nibbels Meinung, höchstens Oberfläche Reinigen sollte die Einzige Arbeit zwischen den Druckjobs sein.

Werde mir jetzt erst mal eine Lösung mit einer 6 bis 10mm Dicken Pertinax Platte Planen, mit Carbon oder Alu, wenn es nicht so schon genug hält, die ich einfach auf die Ceranplatte legen kann. Das Ganze verschraubt nicht verklebt. Die Vorheizzeit würde zwar extrem ansteigen, ich könnte aber nach dem Druck die Platte entfernen außerhalb abkühlen lassen und mit einer Zweiten Platte Neustarten.

Eine Zweites Druckbett zum Wechseln aus Keramik mit einer eigenen Heizmatte wird sicher eine Lösung werden,
dafür will ich aber erst einen Hersteller finden der sie gezielt für 3D Druck anbietet und die gewünschte ebene erzielt. Bei den Berichten wo sich der Extruder auf der Platte abreibt wird mir noch unwohl.

Naja nochmal drüber schlafen bis das neue Druckbett da ist, mal sehen was die Lösung wird…
Mfg

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2183
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #9 von Nibbels » Fr 20. Okt 2017, 11:59

Da findet man meine Konstruktion :)

viewtopic.php?f=76&t=1496&hilit=ausgebrochen&start=50#p17692
Pertinax klebt auf dem Carbon, die Heizplatte unter dem Carbon.
Viel Ärger/Zeitverlust mit der Wärmeleitung habe ich nicht.

LG
RF2000
Firmware Mod 1.43.99.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW aktuell meiden.

Benutzeravatar
Darrol
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Do 14. Apr 2016, 22:36
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: "Druckbett Zersplittert"

Beitrag #10 von Darrol » Fr 20. Okt 2017, 12:42

Wie verhält es sich denn beim Pertinax mit der Haftung nach dem Druck?
Mit der BuildTak-Folie kann ich im Prinzip die Heizung nach ca. 5 Schichten abschalten und meine ABS&PETG Teile bleiben stabil an Ort und Stelle. Das ist vom Stromverbrauch her zwar ganz hervorragend aber großflächige Teile bekommt man selten abgelöst ohne sie an irgendeiner Stelle zu beschädigen oder Macken in die Folie zu kratzen. So wirklich dauerhaft ist so eine Druckplatte also auch nicht...
RF2000 - Bausatz auf Repetier_RF.01.37v8.Mod mit schicken Extras:
-RaspberryPi 2 Repetierserver und NoIR-Cam
-Einhausung, demnächst mit Abluft
-Energiemessung und Relaisschaltung über FHEM


Zurück zu „Antrieb“