Error: Emergency Block

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
siegifish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:16
Wohnort: Eisenstadt
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Error: Emergency Block

Beitrag #1 von siegifish » Mi 13. Mär 2019, 09:41

Hi!
Ich habe folgendes Prob:
Mein Druckbett lässt sich nicht mehr in der Z-Achse korrekt bewegen. Das Bett befindet bei Z=0.00 mm. Wenn ich jetzt einen Druck starte und sich das Bett in der Z-Achse bewegen soll, ist nach ein paar cm Schluss. Entweder es bleibt stehen, oder es bewegt sich wieder abwärts. Es kommt folgende Fehlermeldung: Error: Emergency Block
Mal bewegt sich das Bett ein wenig mehr, mal ein wenig weniger. Dasselbe Problem, wenn ich mit der Hardware-Taste, oder über die Firmware das Bett nach oben bewegen möchte.
Ich hab schon mehrfach ein Reset durchgeführt. Auch hab ich den Drucker mehrere Stunden vom Strom genommen.

Ich kann das Problem einfach nicht lösen, daher bitte ich um eure Hilfe!
Love&Peace
Siegfried

Renkforce RF1000
V 1.43.20
Cura 3.6.0

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1231
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #2 von AtlonXP » Mi 13. Mär 2019, 12:57

Hallo Siegfried,
diese Störmeldung ist eine Schutzfunktion.

Deine Dehnmessstreifen lösen diese Meldung aus.
Schaue nach deinen Digits, irgendetwas ist dort zu hoch.
Minuswerte werden genauso überwacht.

Für meinen Geschmack ist in der Originalen FW der Schwellwert zu niedrig eingestellt.

Vermutlich macht dein Extruder einen Filament Vorschub und die Digits erreichen den Schwellwert.
Auch musst du den Fehler am Extruder suchen.

LG AtlonXP
Zuletzt geändert von AtlonXP am Mi 13. Mär 2019, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.

zero K
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 167
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #3 von zero K » Mi 13. Mär 2019, 13:16

Mahlzeit ...

Schau mal in das EPROM, nach der Parametrierung von emergency pause und emergency stop;
emergency stop ist "manchmal" niedriger eingestellt als emergency pause.

Gruß Zero K.

(BTW: @AtlonXP, PEEK V3 ist recht genau 25 mm lang und 16 mm im Durchmesser.)

siegifish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:16
Wohnort: Eisenstadt
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #4 von siegifish » Mi 13. Mär 2019, 15:00

Danke, für eure prompten Antworten!

Der Hinweis auf den Extruder hat mich auf eine Spur gebracht. Ich konnte mich erinnern, dass ich die Feststellschrauben an der Druckplatte, das den Druck des Filaments auf das Transportritzel reguliert, angezogen habe. Das hab ich gemacht, weil ich dachte, dass der Filamentvorschub etwas "durchrutschte" und nicht genügend Filament tranbsportierte.
Jetzt hab ich diese Schrauben wieder etwas gelockert und siehe da die Bewegung der Z-Achse funkt wieder.

Aber da ist noch ein anderes Prob, das ich gerade beim genaueren Beobachten des Transportritzels entdeckt habe. Im ungefähr 1 bis 3 Sekunden-Abstand knackt das Ritzel und schnappt ein ganz kleines Stück zurück, also gegen die Transportrichtung. Dadurch dürfte der Filamentvorschub nicht exact funken.
Der Messwert der Drucksensoren springt kontinuierlich in kurzen Abständen zwischen 8000 und 5000 digit.
Ich muss zugeben, ich weiß ganz einfach (noch) zu wenig, um mir diesen Umstand erklären zu können, bzw. das Prob zu lösen.

Bin schon neugierig auf eure Statements!
Love&Peace
Siegfried

Renkforce RF1000
V 1.43.20
Cura 3.6.0

siegifish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:16
Wohnort: Eisenstadt
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #5 von siegifish » Mi 13. Mär 2019, 15:16

Wo sind denn eigentlich die Dehnungsmessstreifen und die entsprechenden Schrauben?
Love&Peace
Siegfried

Renkforce RF1000
V 1.43.20
Cura 3.6.0

Timo
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 19
Registriert: So 22. Okt 2017, 02:30
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #6 von Timo » Mi 13. Mär 2019, 15:35

Hallo,

bei so honen Kraftmesswerten ist das beschriebene Verhalten üblich (Schrittverlust Extruder-Stepper). Die Ursachen dafür können recht vielfältig sein, beispielsweise zu niedrige Temperatur für das Filament, zu hohe Extrusionsgeschwindigkeit, zu hohe flow-Rate, falsch eingestellter Filamentdurchmesser, verstopfte Düse, ...
Hier wären aber genauere Angaben von Dir erforderlich, um das richtig einschätzen zu können.

In der Mod-Firmware gibt es dazu Kompensationsmöglichkeiten, aber zunächst muss das Grund-Setting stimmen.

Die Dehnungsmessstreifen sind die beiden Alu-Blöcke mit den überlappenden Querbohrungen, die das Hotend tragen. Genaugenommen befinden sie sich unter der Vergussmasse auf diesen Alu-Blöcken.
Welche Schrauben meinst Du genau?
Zuletzt geändert von Timo am Mi 13. Mär 2019, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1912
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #7 von Digibike » Mi 13. Mär 2019, 15:57

Das er so heftig in so kurzen Abständen 3000 Digits rumspringt, klingt verdächtig nach Schleppkette und totgewalktem Kabel...
Hast du ein Video, in dem man das mal sehen kann, wie schnell er da bei welcher Temperatur druckt kannst dazu schreiben,
aber das man mal sieht, in welchen Zyklen er da rumspringt und ob das in einer bestimmten Position des X-Schlittens ist...
Wenn meine Vermutung stimmt, könntest du eventuell noch linkslastig notdürftig drucken, aber dein Kabel ist definitiv dann
über den Jordan und nur noch eine Frage der Zeit, wann es Finale für die Tonne ist. Leider ist Marcometaner seit Oktober
nicht mehr da gewesen zwecks support müßtest dich also dann direkt an den Reparatur-Service wenden. Aber stell erstmal
nach Möglichkeit das Video ein. Oder schau selber mal, ob es in einer bestimmten Position anfängt so rum zu zappeln, falls du
kein Video machen kannst... Vielleicht seh ich auch nur zu schwarz, aber die X-Kette ist für solche plötzlich auftretenden Probleme
sehr bekannt gewesen, was mit X19a wohl besser wurde, aber meines erachtens nur hinauszögert, weil das Grundproblem des
zu engen Radius nicht angegangen wird...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage
"Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

siegifish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:16
Wohnort: Eisenstadt
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #8 von siegifish » Mi 13. Mär 2019, 21:15

Es dürfte an der Flow-rate gelegen haben. Die war offensichtlich zu hoch. Ich bin aber heute schon zu müde, um das Problem endgültig zu beheben.
Ich konnte zumindest mal weiter drucken, bis der Druck bei 92 % in einer Höhe von ca 18 mm abgebrochen wurde. Dieses Prob hab ich im anderen Thread angesprochen, weil ich dachte es hat nichts mit diesem Prob zu tun. Wenn das falsch gedacht war, sagt mir bitte Bescheid und wir besprechen beide Themen hier und ich lösche den anderen Thread.
Sry, wenn ich ein Durcheinander angestellt hab. Genau das wollt ich nämlich durch die Trennung der Themen vermeiden!
Love&Peace
Siegfried

Renkforce RF1000
V 1.43.20
Cura 3.6.0

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1231
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #9 von AtlonXP » Do 14. Mär 2019, 01:46

Hallo Siegfried,
hier ist ein Link von mir, da kannst du einiges abschauen.

Achte auf die angespannten Federn.
An den 4 Schrauben sieht man, dass diese mit Muttern gekontert sind.
Dies ist nötig, weil das Alu Gewinde mit der Zeit ausleiert zu einem Rührwerk.

Es ist auch darauf zu achten, dass die Gegendruckplatte nicht verspannt zum Transport Ritzel ist.

viewtopic.php?p=15096#p15096

LG AtlonXP

siegifish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:16
Wohnort: Eisenstadt
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Error: Emergency Block

Beitrag #10 von siegifish » Do 14. Mär 2019, 13:14

OMG

Ich trau's mich gar nicht sagen, wo der Fehler lag.
Offensichtlich hab ich nach einer Reinigung vor Monaten, die Druckplatte, die das Filament gegen das Transportritzel drückt, verkehrt rum wieder eingebaut. Die Druckplatte hat ja in der Mitte unten eine Ausnehmung damit sie nicht gegen die Führungshülse drückt. Dadurch, dass ich Druckplatte verkehrt rum eingebaut hatte, war die Ausnehmung jetzt oben und die Druckplatte drückte nun gegen die Führungshülse. Dadurch funktionierte natürlich auch die Justierung der Druckplatte nicht korrekt.
Jetzt hab ich die Druckplatte wieder korrekt eingebaut und es funkt wieder alles bestens!

Danke, Jungs, für eure Unterstützung. Durch euren Support hab ich wieder viel gelernt!!!!!!
Love&Peace
Siegfried

Renkforce RF1000
V 1.43.20
Cura 3.6.0


Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste