PID Autotune..aber wie?

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
easygo25
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 83
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 10:15
Wohnort: Bielefeld
Danksagung erhalten: 10 Mal

PID Autotune..aber wie?

Beitrag #1 von easygo25 » Mi 7. Mär 2018, 00:13

Moin,

ich möchte mich nochmal mit den Autotune Möglichkeiten beschäftigen.
Es gibt ja im Menu mehr als eine Mögichkeit nach welcher Methode
der Autotune durchgeführt werden soll. Wie kann ich wissen, welche die Beste
für mich ist? Wo sind die Unterschiede?

Gruß Sascha
---------------------------------------------------
RF1000, E3D Chimera, Wasserkühlung

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2053
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 700 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal

Re: PID Autotune..aber wie?

Beitrag #2 von Nibbels » Mi 7. Mär 2018, 01:31

(Dieses Menü gibts nur in den neueren Mod-Versionen der Community-Mod-Firmware.)

Ich hatte das mal unten in der Readme notiert: https://github.com/RF1000community/Repetier-Firmware
Generell kann ich nicht sagen, was fürs E3D-Chimera das beste ist, aber

Meine E3D-v6 Hotends und auch das V2 brauchen eher eine "schnelle"/"reaktive" Reglerauslegung. -> Pessen Integral Rule
Das Heizbett eher eine Reglerauslegung mit etwas mehr Robustheit. -> Tyreus-Luyben

Um das Über- und Unterschwingen zu minimieren kannst du mit dem "PID I-drive min" und "PID I-drive max" die Integralsumme des Reglers einschränken. Setzt du diese Grenzen zu straff, erreicht deine Temperaturen das Ziel unter Umständen nicht mehr. Sind sie zu locker, hast du evtl. ein paar Grad mehr Überschwingen bei größeren Temperatursprüngen als du haben müsstest.
Mit den beiden Grenzen kann das I im P-I-D nur sehr eingeschränkt wirken, zieht aber am Ende die Temperatur auf die Zielgerade. Prüfe diese zwei Werte zumindest. Ich nehme an, dass das Minimum irgendwo zwischen 5 und 30 ok ist. Das Maximum größer 90 bis 120.

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.20.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

mattbenscho
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:34
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: PID Autotune..aber wie?

Beitrag #3 von mattbenscho » Sa 10. Nov 2018, 16:11

Ich habe gerade das Autotune für Extruder (Pessen Integral Rule) und Heizbett (Tyreus-Luyben) durchgeführt. Danach habe ich die Werte für Imin und Imax nachgesehen. Für den Extruder steht da: Imin -30, Imax 120, Heizbett: Imin -5, Imax 80. Kommt das so hin? Oder werden diese Werte durch das Autotune gar nicht angepasst? Das Hotend müsste das V2 sein, wenn ich mich richtig erinnere.

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2053
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 700 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal

Re: PID Autotune..aber wie?

Beitrag #4 von Nibbels » Sa 10. Nov 2018, 20:32

Korrekt, diese Min-Max-Werte werden von dem Autotune nicht angefasst.
Nur die Regelkonstanten KI, KP, KD.

Deine I-Min-Max-Werte sehen für mich aus der Ferne auch ok aus. Diese Werte "zur Eingrenzung des Reglers" zu benutzen ist normalerweise auch nicht nötig. Es gibt diese Werte, um etwas besser zu machen, das eigentlich schon gut genug ist. Überschwingen beim Temperaturändern ist normalerweise garnicht so extrem ausgeprägt, dass es schaden würde. Doch wer das Einschwingen tunen will, kann das!

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.20.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!


Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste