Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1028
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #21 von AtlonXP » Fr 10. Aug 2018, 10:45

Hallo reini,
da mein Drucker (RF1000 mit 1 x V2 Hot End) zurzeit eingemottet ist,
halte ich mich bezüglich auf die FW etwas zurück.
Auch aus diesem Grund ist mir Punkt 1 neu.

Es ist bekannt das Nibbels an dem SD Kartenleser etwas verändert (verbessert) hat.
Unsere Community FW ist sehr flexibel und ist sogar schon auf dem RF2000 V2 lauffähig.

Vermutlich ist es bei dir nur Einstellungssache in der configuration.h und RF1000.h.
Normalerweise hat Nibbels die FW so eingestellt, das diese mit dem originalen RF1000 gleich funzt.

Versuche alles genau zu beschreiben wo es klemmt, dann kann dir Nibbels schneller weiterhelfen.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 2002
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 652 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #22 von Nibbels » Fr 10. Aug 2018, 21:23

Hallo reini,

danke fürs Testen :) Denn Tester fehlen mir aktuell offensichtlich.

reini hat geschrieben:2. Extruder nicht einstellbar, @Nibbels da es ja deine Firmware ist und du ja nicht das "HOTEND V2" hast wird es auf meinem Drucker nicht gehen oder? Ein Freischalten ist ja nicht möglich, da aller Code entfernt wurde?

Conrad hatte dieses Feature "Configurable Hotend" drin, auf das du glaube ich abzielst. Das habe ich mit Grund ausgebaut. Es ist zu starr und der Code dafür war kompliziert und sehr fehleranfällig. (Das geht viel einfacher -> )

(Der Extruderkopf besteht aus Extruder (Motor und Ritzel) und dem Hotend.)
Das Hotend besteht aus Firmwaresicht aus Heizkartusche und Thermistor. Es gibt eigentlich nur einen Heizkartuschentyp mit diversen Watt-Leistungsklassen. Thermistoren gibts aber mehrere Typen, die man klar unterscheiden muss.
Im Grunde brauchst du für eine saubere Regeldynamik die Thermistorkurve + Heizleistung + Wärmekapazität/Masse und auch die Regelparameter, die zu diesem Set passen.
Conrad hatte das Set komplett geschnürt und fest einprogrammiert.

Wir haben uns dafür entschieden, nicht ein "Set als Hotend" zu betrachten und alle Hotendtypen zu speichern,
sondern den Thermistor einstellbar zu machen
wiki/index.php/Sensor-Typ-Einstellung
und die Regelparameter automatisch erkennen zu lassen.
wiki/index.php/PID_Autotune
Man stellt einfach den korrekten Thermistor ein und führt ein PID-Autotune aus. Das Autotune klappt ganz einfach übers Menü - man muss nicht mehr diesen speziellen GCode zusammenfummeln. Das funktioniert heute tadellos.

Bild
Für das Hotend V2 brauchst du den Thermistortyp 3 (EPCOS G550)
Fürs Hotend V3 braucht man den Typ 13 (NTC 3950 100k)
Fürs Hotend E3D-V6 normalerweise Typ 8 (ATC Semitec 104-GT2)
Und für manche andere Hotends z.B. Pico den Typ 1 (Epcos B57560G0107F000)
Das sind die geläufigsten Thermistortypen und die kann man im Menü umschalten. Den Rest der Typen müsstest du im EEPROM manuell eintragen.
Ich habe die Liste der Thermistorkurven/Typen auch feinsäuberlich zusammengetragen und in die Configuration kopiert:

https://github.com/Nibbels/Repetier-Fir ... 000.h#L168

Hat das deine Frage beantwortet?

reini hat geschrieben:1. Ist KEINE SD Karte eingelegt, erscheint beim Start des Druckers eine Fehlermeldung "SD...." Normal Ja oder Nein?

Kannst du mir die komplette Fehlermeldung zum Druckerstart fotografieren und hier posten oder komplett Abschreiben? Dann kann ich im Quellcode danach suchen und sie eliminieren.
Ich habe schon einen Verdacht: Der RF1000 kann anders als der RF2000 das Einstecken einer SD-Karte nicht anhand eines Pins abfragen.
Es kann sein, dass beim Druckerstart auf Verdacht gemountet wird und dann die "Standardmeldung" ausgegeben wird, dass "die SD-Karte" nicht antwortet - weil keine da ist.
(Ich könnte also zum Druckerstart diese Meldung unterdrücken lassen.)

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.19.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

reini
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 18:43
Wohnort: Falkenstein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #23 von reini » Sa 11. Aug 2018, 09:07

Hallo Nibbels,
danke für die Antwort, super, damit sind vorerst alle Unklarheiten beseitigt.
Natürlich stehe ich gerne als Tester für "Normalos User" zur Verfügung.
Ich habe gestern die Firmware wieder auf 1.39 gesetzt da ich mir nicht sicher ob deine wegen des Hotend hinhaut und ich drucken wollte.
Werde sie Heute oder Morgen wieder aufspielen mein V2 konfigurieren und bei Problemen mich wieder melden.
Die Fehlermeldung mit der SD Karte werde ich natürlich komplett posten.

Falls ich noch was testen soll auf einem "normalen RF1000" sag einfach was ich machen soll.

Also danke nochmals Nibbels tolle Arbeit
Reini
Umbauten: kein PLA im Innenraum, Z-NotAus, Z-Schalter, Fräseinrichtung, Filamenthalter, LED in weis, Platinenkühler dauerhaft, NotAus, Zusätzlicher Hauptschalter

reini
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 18:43
Wohnort: Falkenstein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #24 von reini » Sa 11. Aug 2018, 12:48

Hallo,
Die Fehlermeldung ohne SD-Karte "SD_Fehler 32 Tim"

So habe nun die Firmware hochgeladen. Vor dem hochladen habe ich in der Firmware noch Die Vorgabewerte für Sprache, Licht, Platinen Lüfter, Z-Schalter, Fräser Typ, Heizbett Parken usw. an meinem Drucker angepasst
Direkt nach dem Hochladen Erscheint „Drucker Konfiguration falsch Werkseinstellung“ (war aber auch als ich nur das Board in der Configuration.h eingestellt habe)
Als „HOTENDTYP“ war bereits "3 (EPCOS G550)" eigestellt.
Der gleiche Typ ist im Heizbett eingetragen, ich habe es gelassen da ich annehme das originale Heizbett hat den Typ
Danach habe ich PID_Autotune durchgeführt. (Extruder)- Meldung des Druckers „PID Durchgeführt“ – „Drucker bereit“.
Danach PID_Autotune mit dem Heizbett. Meldungen Drucker „PID Durchgeführt“ – „Drucker bereit“.

So und nun muß ich lesen ,lesen,..... hab einiges aufzuholen.
Ich bin aber trotzdem erstaunt welche Qualität mein Drucker mit ABS raushaut obwohl ich den bis jetzt immer nur als Plug and Play verwendet habe.
Nur das Heizbett habe ich mit der Messuhr eingestellt.

Reini
Umbauten: kein PLA im Innenraum, Z-NotAus, Z-Schalter, Fräseinrichtung, Filamenthalter, LED in weis, Platinenkühler dauerhaft, NotAus, Zusätzlicher Hauptschalter

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 2002
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 652 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #25 von Nibbels » Sa 11. Aug 2018, 20:26

Super,

danke für die Rückmeldung mit der genauen Fehlermeldung :)
Ich habe mir schon gedacht, dass es genau diese Fehlermeldung ist.
"SD_Fehler 32 Tim" -> Oder mit langem Display: "SD_Fehler 32 Timeout"

Ich habe meine Arbeit an dem anderen Kram "geparkt" und schnell eine 1.42.05 gemacht, die diese Meldung beim Booten unterdrücken sollte.
Der Compiler läuft bei beiden Druckern durch, testen kann ich das aber selbst leider nicht.
https://github.com/Nibbels/Repetier-Firmware -> 1.42.05 oder höher

Heizbett mit Sensortype 3 stimmt! Conrad hat bei den RFx000 Druckern mit Ausnahme des Hotend V3 überall Type 3 Sensoren drin gehabt. Beim Heizbett des RF2000v2 weiß ich es nicht sicher, nehme es aber an.

Ich mache übrigens nicht mehr vor jedem Druck einen Z-Offset-Scan. Das ist zwar möglich, aber nicht immer nötig.
Ich mache diesen Scan ab und an, wenn ich das Gefühl habe oder weiß es hat sich etwas geändert, so wie die Düse oder die Einstellhöhe des Bettes.
Dann speichere ich die Matrix vom Ram ins EEPROM und somit habe ich einen sauberen Z-Abstand.

Mein Start-GCode für ein Hotend und Simplify3D sieht im Moment genau so aus:

Code: Alles auswählen

;--------------------------------------
; Start Code T0-only header
;--------------------------------------
G28 ; home all axes
G92 E0 ; Filamentwegreset - zur Sicherheit
M3001 ; activate Z-Compensation
M3909 ; activate SenseOffset
M3912 S100 P3500 I2 ; Altes Filament und Luft in Duese ausstossen - Automatische Startmade
;--------------------------------------
; Start Code T0-only header end
;--------------------------------------

Diesen M3909 SenseOffset kann ich mir eigentlich inzwischen sparen, da dieses Feature mit dem M3001 aktiviert wird, wenn man im Menü
"Configuration -> DMS-Features -> SenseOffset -> Autostart: On"
den SenseOffset-Autostart aktiviert. Dann sieht der Startcode so kurz aus:

Code: Alles auswählen

;--------------------------------------
; Start Code T0-only header
;--------------------------------------
G28 ; home all axes
G92 E0 ; Filamentwegreset - zur Sicherheit
M3001 ; activate Z-Compensation
M3912 S100 P3500 I2 ; Altes Filament und Luft in Duese ausstossen - Automatische Startmade
;--------------------------------------
; Start Code T0-only header end
;--------------------------------------

Wie gesagt, dieser Startcode ist dann perfekt, wenn man seine Matrix perfekt eingestellt hat, das Z-Offset nahezu 0 ist und man nicht vergessen hat die Matrix nach dem M3900 Z-Offset-Scan abzuspeichern. ;)

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.19.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

reini
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 18:43
Wohnort: Falkenstein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #26 von reini » Sa 11. Aug 2018, 22:55

Hallo,
Habe jetzt mal versucht einen Ausdruck mit der Firmware 1.42.03 zu machen (ABS). Also ohne weitere Einstellung an der Firmware wird das garnix.
Plug and Play ist damit nichts zu machen. Die Filament Fördermenge ist gefühlt doppelt so hoch wie sonst. Habe bei einem Düsenabstand von 0,5mm zum Heizbett schon ca. 3000 digit, mit 0,2mm (war als gewünschte Layerhöhe eingestellt) habe ich so um die 7000. Habe daraufhin abgebrochen.
Der Fehler liegt zu 100% an mir, da die Firmware für Profis ist, die mit den ganzen DMS usw. was anfangen können im moment ist das für mich immer noch ein Buch mit 7 Siegeln.
@ Nibbels ich werde nun die 05 Firmware aufspielen wegen der Fehlermeldung und schauen ob die weg ist.
und werde mich über kurz oder lang mal mit dem DMS usw. beschäftigen.
Reini
Umbauten: kein PLA im Innenraum, Z-NotAus, Z-Schalter, Fräseinrichtung, Filamenthalter, LED in weis, Platinenkühler dauerhaft, NotAus, Zusätzlicher Hauptschalter

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 2002
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 652 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #27 von Nibbels » Sa 11. Aug 2018, 23:07

reini hat geschrieben:da die Firmware für Profis ist, die mit den ganzen DMS usw. was anfangen können


Eigentlich ist die Firmware nicht für Profis :D
Sondern quasi die original-Firmware mit Zusatzfeatures und mit ganz vielen eliminierten Bugs.

Wenn der Drucker dir gesagt hast, er hat keine gültige Checksumme oder EEPROM-Version gefunden, dann hat er dir die Einstellungen im EEPROM verworfen. Das heißt unter Umständen auch, dass die Steps/mm des Extruders wieder auf Default steht.
Das sollte nicht sooo viel ausmachen, aber es könnte was ausmachen.

Ausserdem könnte die Auswahl der Matrix-Nummer nun falsch sein oder das Z-Offset genullt worden sein, das er sich mal als Wert ungleich 0 gemerkt hatte? (Sind 0.5mm wirklich 0.5mm?)

Es schadet nicht, die Features mal kurz am Telefon durchzusprechen, sofern ich Zeit habe. Wenn du Hilfe brauchst, schick einfach ne PN! Du wirst das Meiste davon aber auch nachlesen können. Ich habe mir im Forum hier über quasi alle Funktionen die Finger wund getippt, weiß aber selbst nicht mehr ohne Suchfunktion und die Stichwörter wo und wann das jeweils war.

LG

PS: Ich habe inzwischen das Feature "gegen" Sensor-Heater-Decoupling erfolgreich abgeschrieben, verstanden und verschönert. Das muss ich aber noch ausgiebig testen.
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.19.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

reini
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 18:43
Wohnort: Falkenstein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #28 von reini » So 12. Aug 2018, 08:13

Guten Morgen,
OK, das mit den verworfenen Einstellungen macht Sinn, da ich die Firmware 05 jetzt aufgespielt habe und da KEINE Fehlermeldung erscheint!
Auch SD Kartenfehler ist weg.
Da es zu 100% an mir liegt bestätigt mir natürlich, dass ich wie üblich einfach gedruckt habe. Ich habe mich einfach darauf verlassen das die Matrix auf "1" (ist meine ABS Matrix) steht usw. Die könnte aber vermutlich auf 5 gestanden haben, da nach dem aufspielen der 05er ich mich jetzt gewundert habe das sie auf 5 steht, war bisher immer 1.
Ja gerne nehme ich dein Angebot mit dem Telefonservice an. Aber erst will ich selber durch lesen und testen es herausfinden.
Ich habe nix davon, wenn ich den Sinn nicht verstehe.
Ob es 0,5 waren kann ich nicht sagen hatte ja die Messuhr nicht dran da ich ja gleich nach den ersten cm (7000 digit und mehr) die Z-Achse manuell noch Anzeige um 0,5 nach unten gefahren habe.

Also besten Dank nochmals.
Reini
Umbauten: kein PLA im Innenraum, Z-NotAus, Z-Schalter, Fräseinrichtung, Filamenthalter, LED in weis, Platinenkühler dauerhaft, NotAus, Zusätzlicher Hauptschalter

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 2002
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 652 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.42.03 / 28.07.2018)

Beitrag #29 von Nibbels » So 12. Aug 2018, 14:09

Danke dir für das Finden, Testen und Rückmelden des SD-Karten-Timeout-Meldungs-Bug.
Ich habe die 1.42.05 nun auf alle Branches bis runter zur Stable verteilt.

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.19.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 2002
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 652 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Community Mod :: Implemented Sensor-Heater Decoupling Test

Beitrag #30 von Nibbels » So 12. Aug 2018, 16:51

Und es funktioniert :lol:

https://youtu.be/aUjJ3aLpsRs


Ab 1.42.07 kann der Mod den Sensor-Heater-Entkoppeltest.
Das bedeutet, dass der Drucker die Temperaturen abschaltet und nicht weiter heizt, wenn der gemessene Temperaturverlauf überhaupt nicht mehr dem kommantierten Verlauf entspricht.
Das heißt, wenn wir einen Toleranzbereich verlassen, wird der Fehler erkannt.
Um keine False-Positiv-Meldungen auszugeben, ist der Toleranzbereich eher groß gewählt.

Dann ist vermutlich der Heizblock defekt, ein Kabel ab oder der Sensor ist nicht (mehr) mit dem Heizblock verbunden, was sehr gefährlich sein könnte.

Es gibt 2 Tests:
- Beim Aufheizen muss die Temperatur mindestens um 1 °C pro 12 Sekunden ansteigen.
- Beim konstanten Temperatur-Halten darf die Temperatur den Normalbereich +-20°K zum Soll-Wert nicht überschreiten.

Aktuell befindet sich diese Version in den Development-Branches.
https://github.com/RF1000community/Repe ... evelopment
https://github.com/Nibbels/Repetier-Fir ... evelopment
Ich habe schon einige Tests gemacht und alles lief wunderbar.

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.19.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!


Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast