Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 1900
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #11 von Nibbels » Di 28. Nov 2017, 13:25

Ok, sehr komisch.

Ich habe eben den SCAN PLA gemacht, weil mir SCAN ABS vom Heizbett (Carbon <= 110°C) zu heiß war.
Und der Scan lief bis zum Align Extruders mit kleinerer Temperatur am Extruder.
Dann Play-Button.
Dann fuhr der Drucker tatsächlich 10mm hoch und hat sich oben aufgeheizt und dann einmal abgetastet. (Der mit der Matrix-Abtastung kombinierte Z-Offset-Scan von Conrad am Ende des HBS-Scans.)

Ich konnte keinen Fehler feststellen und wundere mich nun, was ich verkehrt gemacht haben könnte.

Ich prüfe nun aber nochmal, wie das beim RF1000 laufen könnte. Dort gibts nur einen Extruder und dann fällt Align-Extruders flach. Evtl. liegt darin der Bug. Ich melde mich wieder ;)

EDIT: Hab ihn! Tatsächlich, das lag am leicht anderen Pfad für den RF1000. Kann mir das irgendwer testen? Der Fix ist nun in der Development drin und die heißt 1.37x8 https://github.com/RF1000community/Repe ... evelopment . Wenn ich ein GO höre, kann ich das in die Stable übernehmen. Final testen kann ich das selbst leider kaum, weil ich keinen RF1000 besitze.

Darauf achten: Der Drucker soll nach dem Abtasten erst 10mm hochfahren, bevor er anfängt von ca. 100°C auf 230°C zu gehen, dann erst soll abgetastet werden und dann sollte der Scan ABS oder Scan PLA normal enden. Ob man SCAN PLA oder SCAN ABS wählt, ist für diesen Test nicht relevant.

Beim RF2000 funktioniert das auch mit der 1.37x7, ausser man hat NUM_EXTUDERS = 1 eingestellt.

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.42.22.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

dabr0013
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Di 22. Aug 2017, 10:22
Wohnort: RLP
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #12 von dabr0013 » Di 28. Nov 2017, 14:15

Mach ich morgen, der HBS würde heute nämlich nicht vor Feierabend fertig werden :lol:

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 310
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #13 von mhier » Di 28. Nov 2017, 17:09

Kleiner Kommentar am Rande: Im Grund hat sich mit dem Mod das Scannen für ABS bzw. PLA erübrigt. Stattdessen sollte man einfach im Start-GCode den Scan triggern. Dadurch werden nicht nur allfällige Längenänderungen durch unterschiedliche Temperaturen sondern auch noch z.B. leicht unterschiedliche Einstellungen der Z-Referenz-Schraube korrigiert. Da das nach dem Z-Homing passiert, werden letztlich sogar Ungenauigkeiten des Z-Schalters kompensiert.

Benutzeravatar
AtlonXP
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 913
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #14 von AtlonXP » Di 28. Nov 2017, 17:49

Hallo Marcometaner,
schön dich wieder zu lesen. :-)

Gut ich nehme Stellung dazu:

Marcometaner hat geschrieben:Sollte der Extruder beim Aufheizen nicht genügend Abstand zum Druckbett haben damit dort nicht passiert?


Das sehe ich auch so.
Da hab ich wohl was überlesen! :coolbubble:

Marcometaner hat geschrieben:Ich bin was die Mod FW betrifft zwar kein Experte…


Ich auch nicht. :-)

Marcometaner hat geschrieben:… aber um Beschädigungen vor zu beugen wird in der normalen FW
das Abtasten nicht mit voll aufgeheiztem Extruder durchgeführt.


Das sehe ich genau so, drum heize ich mit dem normalen Scan auf 200 C°.
Die 200 C° wähle ich aus dem Grund, damit ich nicht zu weit von der Verarbeitungstemperatur weck bin.
Meine Begründung hierzu steht.
(Ich verwende normal Glasscheiben als Druckplatten.)
Ich weiß gar nicht was dazu in der Bedienungsanleitung steht.

Marcometaner hat geschrieben:Nur einmal am Schluss um zu überprüfen wie weit sich
der Abstand ändert wenn der Extruder auf Drucktemperatur ist.


Wir wissen warum, dass so gemacht wird. (Stichwort: Nachlängung)
Ich finde, das muss nun nicht mehr sein und zum Glück gibt es das Auswahlmenü ab Werk.

Leider sind auch mit ausgefahrenem Schmelzdraht zumindest bei mir, immer Materialreste im Hot End vorhanden.
Ein ordentlicher Kalt Zug gelingt mir nicht.
Bei PETG und PA tropft deshalb die Düse nur von den Resten nach.
PLA drucke ich schon lange nicht mehr.

Bei ABS verbleiben genauso Reste im Hot End, es trieft aber nicht.
Dafür backt ABS sehr gerne an, wenn es länger absteht und am liebsten in der Düse.
Ich vermute, wenn da noch Luft hinzukommt, wird dieser Prozess beschleunigt.

Im Übrigen sind wir mit der Temperatur von ABS im Grenzbereich wegen dem Teflon.
Aus diesem Grund empfehle ich hier niemanden den ABS scann.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 1900
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #15 von Nibbels » Di 28. Nov 2017, 18:18

Huhu :)

Eigentlich funktionieren die Matrix-Scans beim Mod immernoch genau so wie bei der originalen Firmware.
(Ich habe die potentiellen Probleme mit dem Z-Homing über dem Bett bei "falscher" Zschraube noch nicht repariert!)

Der aktuelle Bug: Ich hatte, ausgelöst durch die Watchdog-Radikalkur, diese 10mm nach oben fahren als Watchdog-Grenzfall nicht im Blick. Darum musste ich ein Detail ändern.
Hintergrund des Bugs
Beim HBS-Scan arbeitet nicht die normale "Abarbeitungsschleife"+"Bewegung über Watchdog" sondern es wird im Grunde manuell verfahren und der interne Rechenkreislauf solange unterbrochen.
Man bemerkt das auch daran, dass man während dem Verfahren das Menü nicht bedienen kann. Darum muss der HBS-Scan in Teilstücke zerlegt und ständig automatisch unterbrochen und neu gestartet werden. Dafür wird durch Wegmarken festgelegt, wo man rausspringt und wieder reinspringen muss.
Ich hab da beim Ändern schlicht beim RF1000 nicht beachtet, dass der wegen dem fehlenden "Align Extruders" (, also dem Aufsetzen auf dem Druckbett, dem Runterlassen des zweiten Hotends auf das Niveau des zweiten, dem warten auf den Play-Knopf und dem anschließenden Homing,) ein etwas anderer Weg eingeschlagen (Sprung über Align Extruders) wird.
Ich hatte 2 neue Wegstücke eingefügt, die im bisherigen Einsprungpunkt enden. Dort hatte ich die 10mm rausgenommen und auf zusätzliche 2x 5mm verteilt. Und dann den Sprung auf das erste der beiden Wegstücke umgeleitet. Dass aber der RF1000 nicht vom selben Punkt aus losspringt, habe ich nicht gesehen.
Der Bugfix ist: Ich habe auch den Sprung des RF1000 auf die neuen Teilstücke umgeleitet. Jetzt ist das Anheben des Hotends wieder im Plan integriert.

Ich hätte auch alternativ manuell den Wecker für den Watchdog nachstellen können, aber weil dieser spezielle Trick ursprünglich ein riesiges Chaos dargestellt hatte, habe ich genau das nicht tun wollen.

Scan ABS bzw. Scan PLA wärmen auf ca. 100°C vor.
  • Dann wird gewartet bis der Großteil der Nachlängung überwunden ist,
  • dann wird gescannt,
  • dann wird nochmal voll aufgeheizt und
  • nochmal gewartet bis die Nachlängung überwunden ist und
  • dann passiert quasi ein ganz normaler Z-Offset-Scan.
  • dann wird das Ergebnis dieses Scan mit der Matrix verrechnet.
  • Anschließend hat man eine Matrix, die geschrieben wird.

Theorie:
Natürlich kann man auch nur den puren normalen "Scan" machen. Nur für den Fall, dass ich das nicht "kalt mache" vergesse ich während dem Scan die Nachlängung. Es kann also sein, dass wegen der Nachlängung die Matrix deren Messpunkte die kalt beginnen und warm aufhören -> Die Matrix schief wird. Der vordere linke Bereich könnte etwas höher aussehen als das was hinten links gemessen wurde.

Für den Fall, dass diese Nachlängungstheorie von mir stimmt, ist der Scan PLA das Nonplusultra, auch wenn der Z-Offset-Scan am Ende für manche Anwendungsfälle eigentlich unsinnig geworden ist, da man ihn nicht mehr zwingend brauchen würde.
Man könnte also nach dem Align-Extruders abbrechen, dann manuell einen Z-Offset bei der Wunschtemperatur machen und die Matrix manuell speichern.
So wie es jetzt läuft, gehts aber auch.
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.42.22.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

dabr0013
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Di 22. Aug 2017, 10:22
Wohnort: RLP
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #16 von dabr0013 » Mi 29. Nov 2017, 09:19

Nibbels hat geschrieben:
EDIT: Hab ihn! Tatsächlich, das lag am leicht anderen Pfad für den RF1000. Kann mir das irgendwer testen? Der Fix ist nun in der Development drin und die heißt 1.37x8 https://github.com/RF1000community/Repe ... evelopment . Wenn ich ein GO höre, kann ich das in die Stable übernehmen. Final testen kann ich das selbst leider kaum, weil ich keinen RF1000 besitze.

Darauf achten: Der Drucker soll nach dem Abtasten erst 10mm hochfahren, bevor er anfängt von ca. 100°C auf 230°C zu gehen, dann erst soll abgetastet werden und dann sollte der Scan ABS oder Scan PLA normal enden. Ob man SCAN PLA oder SCAN ABS wählt, ist für diesen Test nicht relevant.


LG


So, der Scan ist durch.
Druckplatte hat sich um 10 mm gesenkt bevor er angefangen hat zu heizen, also alles getan, was er soll :tiptop:

Bei mir hat der Scan bei der darauffolgenden Messung jedoch abgebrochen. Ich vermute, weil er an der exakt selben Stelle gemessen hat, an der das Brandloch beim ABS Scan entstanden ist.

Gruß

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 1900
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #17 von Nibbels » Mi 29. Nov 2017, 09:27

Du könntest mit

wiki/index.php/GCodes#M3020_-_X-Startpunkt_f.C3.BCr_HBS_festlegen
3.3.15 M3020 - X-Startpunkt für HBS festlegen
3.3.16 M3021 - Y-Startpunkt für HBS festlegen
3.3.17 M3022 - X-Schrittweite für HBS festlegen
3.3.18 M3023 - Y-Schrittweite für HBS festlegen
3.3.19 M3024 - X-Endpunkt für HBS festlegen
3.3.20 M3025 - Y-Endpunkt für HBS festlegen

Vergleich mit Standardwerten hier: https://github.com/Nibbels/Repetier-Fir ... 00.h#L1021 ()Für 1 Extruder an Zeile L1021

vor dem Scan das Raster leicht verändern. Quasi das Gitter der Scanpunkte leicht verschieben. Ich habe das selbst gerade nicht parat, aber das wäre abgesehen vom Schleifen der Brandlochstelle bis sie eben (plattgeschliffen) ist vermutlich die schnellste Lösung.

Der Scan darf nie eine Anhöhe vorfinden, die über das Niveau des Z-Schalters rausreicht.

Wenn du nun aber schon eine valide Matrix vom letzten Brandlochscan (sorry) hast, dann würde ich mir diese Matrix vorerst auf andere Positionen umspeichern (M3902 Sx) und mit dem Z-Offset-Scan einleveln. Die Welligkeit ohne Loch hast du nun erfasst, darum musst du nur noch die Höhe ändern.
Da das Scannen nun zu funktioniern scheint, ohne dass die Düse so nah anheizt musst du nicht zwangsläufig neu Scannen.

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.42.22.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

Benutzeravatar
Nibbels
Themenstarter
Developer
Developer
Beiträge: 1900
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #18 von Nibbels » Mi 29. Nov 2017, 13:49

Sodele :)

Ich habe meinen RF2000 mit einem Extruder geflashed.
RF2000.h hat geschrieben:#define NUM_EXTRUDER 1
Damit läuft der Scan bei mir sauber durch und hebt auch brav die 10mm ab, bevor er anfängt zu heizen. Ich übernehme das jetzt in die Stable.
Die heißt dann 1.37x8

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.42.22.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

Benutzeravatar
AtlonXP
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 913
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #19 von AtlonXP » Mi 29. Nov 2017, 15:40

dabr0013 hat geschrieben:Bei mir hat der Scan bei der darauffolgenden Messung jedoch abgebrochen. Ich vermute, weil er an der exakt selben Stelle gemessen hat, an der das Brandloch beim ABS Scan entstanden ist.



Ich würde das Loch mit ABS Soße voll laufen lassen und gut ist wieder. :coolbubble:

LG AtlonXP

Benutzeravatar
AtlonXP
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 913
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Stable (Stand 1.37x7 / 26.11.2017)

Beitrag #20 von AtlonXP » Mi 6. Dez 2017, 00:29

Hallo,
hier eine öffentliche Frage an Nibbels zum Thema Flow Control.

An meinem letzten Druck hatte ich den Parameter V dfeed ausprobiert.
Die Idee finde ich nicht schlecht.
Zuerst mit der Geschwindigkeit runter und dann erst die Materialmenge reduzieren.
Leider wurde die Geschwindigkeit nach meiner Vorstellung in zu kleinem Umfang reduziert.
Ich hatte bereits schon -99% eingestellt.

Da ich meinen Druck nicht gefährden wollte, bin ich nicht mehr höher gegangen,
weil ich nicht weiß was da passiert. :evil:

Wie hoch kann ich diesen Parameter einstellen?
Nach meiner Beobachtung, wäre es so bei -300% bis -400 % interessant geworden. :mrgreen:

Im Voraus vielen Dank.

LG AtlonXP


Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste