PETG Support lässt sich nicht entfernen

Slic3r ist der Standard-Slicer in Repetier Host und hier kann alles zum Slic3r diskutiert werden
Benutzeravatar
heal2000
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 42
Registriert: Di 4. Apr 2017, 23:42
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

PETG Support lässt sich nicht entfernen

Beitrag #1 von heal2000 » Fr 19. Jul 2019, 00:14

Hallo zusammen,
zuerst die gute Nachricht, ich habe kein Haftungsproblem mit PETG auf der Geckotek Druckplatte B)

nun zu meinem Problem. Wenn ich ein Teil aus PETG mit Support drucken will, dann hält dieser so bombenfest am Druckobjekt das eine zerstörungsfreie Entfernung kaum möglich ist. Aktuell benutze ich die Standart Support Einstellungen im Prusaslicer die ja für PLA einwandfrei passen. PLA Support kann man da auch einfach mit dem Fingernagel wegmachen, aber bei PETG, no way...

Drucker ist ein RF500 mit e3d Umbau (Problem war aber schon vor dem Umbau vorhanden, quasi schon immer), Schichthöhe 0,2mm, Düse 0,4mm

Nun die Quizfrage, hat schon jemand Einstellungen gefunden wie man den Support bei PETG einstellt um ihn wieder weg zu bekommen?

Wäre um jede Hilfe dankbar.

Grüße
heal2000
Support.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF 500 Fertiggerät mit Acryleinhausung.
RF500 Änderungen: LED Beleuchtung, TMC2100 Treiber mit neuen Steppern, E3D Hotend, Titan Extruder, Capricorn Schlauch, Raspi4 mit Octoprint

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1485
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: PETG Support lässt sich nicht entfernen

Beitrag #2 von AtlonXP » Fr 19. Jul 2019, 01:30

Hallo heal2000,
dein Problem liegt nicht an deinen Einstellungen sondern an deinem Werkstoff PETG.

Du benötigst ein Trennmittel auf deiner Druckplatte.
PETG haftet so gut, dass es eine Glas- / Keramik- Druckplatte jeglicher Art zerstören kann.
Das nur als Warnung!

Versuche es mal mit einem Pritt Klebestift, vielleicht hilft das schon.
Bitte berichte, wenn es funktioniert.

Hier der Link zu PETG:
viewtopic.php?p=18461#p18461

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal

Re: PETG Support lässt sich nicht entfernen

Beitrag #3 von Digibike » Fr 19. Jul 2019, 07:16

Hi,

@AtlonXP, wenn ich das richtig verstehe hat er nicht direkt mit der Verbindung Heizbett - Druckteil das Problem, sondern im speziellen
mit dem Support zum Druckteil. Da wird es schwierig mit Trennmittel, fürchte ich...
Beim Support gibt es, wenn alle anderen Einstellungen paßen, 2 Einstellungen, die das Problem verursachen können - bei dem Werkstoff aber nicht
unbedingt müssen... Der Werkstoff klebt halt wie die "sau", was es generell sehr schwer macht.
Einmal ist es die Temperatur und zum anderen die Materialmenge (Flow und Diameter). Je exakter diese Werte ermittelt sind, desto
besser kann sich die "Sollbruchstelle" beim Support auch ausbilden. Anders gesagt: Wenn es etwas zu heiß ist und/oder Zuviel Material
noch im Spiel ist, wird es zwangsläufig zwischen Support und Druckteil zu einer "Homogenen Masse" kommen. Allein schon die Material-
Eigenschaften an sich begünstigen das bei dem Material. Du mußt also hier bei den Parametern noch "feinjustieren". Eventuell hilft es
auch, den Support "Gröber" zu gestalten, aber ich weiß nicht, ob das Slic3r zuläßt - dürfte ja dieser bei Prusa leicht modifiziert sein, oder?
Andernfalls wäre auch noch eine - wenn auch mühselige - alternative, den Support auszuschalten und eben selber mit einzukonstruieren.
Dann hast du freie Gestaltungsmöglichkeiten und kannst da noch einiges "Gegensteuern".
Das wäre das, was ich erstmal "Abklopfen" würde, um Herr des Problems zu werden. Hafthilfen, wie AtlonXP erwähnte, hast du ja
vermutlich schon - empfiehlt sich zumindest! In dem Fall, um die Haftung reduzieren zu können ohne dein Heizbett bleibend zu beschädigen/zerstören... Was beim lösen vom Heizbett übrigens auch helfen kann, ist, dass Bauteil komplett runterkühlen zu lassen,
und dann das Bett wieder aufzuheizen und rings um das Druckteil eine geringe Menge Wasser anzubringen. Wasser "kriecht" bei
kleinsten Hohlräumen aufgrund der Kapilarwirkung rein und die Unterschiedliche Wärmeausdehnung von Druckbett und Kunststoff
erledigt dann i.dr. den Rest. Aber da reicht schon wenig, nicht das der Drucker dann "Land unter" ist...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1485
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: PETG Support lässt sich nicht entfernen

Beitrag #4 von AtlonXP » Fr 19. Jul 2019, 12:39

Danke Digibike,
wenn ich das hier noch mal lese hast du Recht.

Den Support vom Druckteil weg zu bekommen ist bei PETG schwer.
In Simplify 3D haben wir die Möglichkeit, die letzte Layerhöhe vom Support wegzulassen.
Somit wird der nächste Layer vom Bauteil nur aufgelegt.
Das bringt was, leider sieht man es aber auch am Druckteil.

Hier noch als Hinweis:
PETG lässt sich sehr gut mit Überhängen verdrucken.
Es geht darum auch öfters ohne Support gut.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
heal2000
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 42
Registriert: Di 4. Apr 2017, 23:42
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: PETG Support lässt sich nicht entfernen

Beitrag #5 von heal2000 » Mi 24. Jul 2019, 10:29

Hallo,
wie ihr bereits richtig herausgefunden habt geht es mir um das Entfernen des Supports vom Druckobjekt und nicht das Entfernen des Druckobjekts von der Druckplatte.
Werde mich die Tage wohl etwas in Meshmixer einarbeiten müssen. Da gibt es die Möglichkeit einen Tree Support zu konstruieren. Dieser Support scheint wohl insoweit PETG geeignet als das der sich leicht entfernen lässt.

https://blog.prusaprinters.org/how-to-c ... meshmixer/
RF 500 Fertiggerät mit Acryleinhausung.
RF500 Änderungen: LED Beleuchtung, TMC2100 Treiber mit neuen Steppern, E3D Hotend, Titan Extruder, Capricorn Schlauch, Raspi4 mit Octoprint


Zurück zu „Slic3r“