Extruder knackt - zu wenig Material

Hier geht es um die reine Hardware des RF1000. Bitte nutzt das "Forum durchsuchen" und die Kategorien. Wenn nicht klar ist wohin, dann in Sonstiges.
anwofis
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:06
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Extruder knackt - zu wenig Material

Beitrag #11 von anwofis » Do 7. Mär 2019, 14:32

Bzgl. Verzug: Ich hoffe, dass die Klebeschicht das auffängt.

anwofis
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:06
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Extruder knackt - zu wenig Material

Beitrag #12 von anwofis » Do 7. Mär 2019, 18:12

Hier ist der Aufbau:

pertinax_rf1000.jpg


Druckt ganz gut - muss nur noch den ersten Layer kalibrieren. ;)

Dann bohre ich dort wo die Bolzen aufliegen Löcher durch die Dauerdruckplatte und schraube diese fest.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1231
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Extruder knackt - zu wenig Material

Beitrag #13 von AtlonXP » Do 7. Mär 2019, 20:07

Hallo anwofis,
danke für deine Ideen.

Bei mir wurde auch einiges geändert:
memberlist.php?mode=viewprofile&u=1117

viewtopic.php?p=16006#p16006
Die schwarzen Kunststoffteile sind inzwischen gegen Teile aus PA12 ausgetauscht und sollten Temperaturstabil bis 140 C° sein.
Ich wünsche dir viel Erfolg.
Berichte wie es geklappt hat.

LG AtlonXP

anwofis
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 23
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:06
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Extruder knackt - zu wenig Material

Beitrag #14 von anwofis » Fr 8. Mär 2019, 00:05

@AthlonXP:

Interessanter Link. Das mit ABS-Slurry auf Glas habe ich auch schon probiert - das und ABS stinkt mir aber zu sehr. Deswegen bin ich auf Polyamid gewechselt, welches erstaunlich stabil ist und auf Pertinax ganz gut hält. (Zur Not mache ich einen großen Rand oder etwas Tesa-Klebestift drauf. Den Kleber kann man mit Wasser einfach wieder abwaschen.)

Ich finde den RF1000 von der Mechanik her ganz gut gelungen. Daher hab' ich bei eBay einen RF1000 ersteigert und warte gerade, dass er ankommt.
Der Drucker im Beitrag ist leider nicht meiner. ;)

Zum kommenden Umbau sind mir auch schon ein paar Ideen gekommen. (Will auf jeden Fall dual extrusion einbauen: am besten mit auto lift ähnlich dem Ultimaker 3 ;)) Werd' vllt. dazu einen separaten Beitrag schreiben.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast