Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Hier geht es um die reine Hardware des RF1000. Bitte nutzt das "Forum durchsuchen" und die Kategorien. Wenn nicht klar ist wohin, dann in Sonstiges.
cuprar
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 19:47
Wohnort: Wolkersdorf

Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #1 von cuprar » Fr 30. Nov 2018, 19:57

Hallo, hab den rf1000 erst seit kurzem.

Bis jetzt hat alles gut funktioniert.
Gestern fing er an das er aufeinmal kein filament mehr förderte.

Manueller Filamentvorschub getestet. Motor ruckelt nur hin und her. Filament rausgenommen. Vorschubmotor ging. Nach Fil rein und raus ging er dann auf einmal wieder.
2std gedruckt kein Problem.

Heute wieder 2Std gedruckt, auf einmal gleiches Problem. Fördert nicht mehr. Druch abbruch.
Und jetzt kommts: Er heizt den extruder nicht mehr auf. gar nicht mehr.
wenn ich den manuellen Filamentvorschub drücke kommt die Meldung:
Fehler: Operation verw.
sonst nichts.
Im Hauptmenü steht Drucker bereit.

Habe jetzt den Fühler am Hotend getestet. Der misst Temperatur. Also er zeigt was an, zb wenn ich auf eine Lampe gehen steigt die Temp. am Display. Also kanns das nciht sein. Heizer heizt einfach nicht auf.
Kabel vom Heizer hab ich durchgemessen da ist Durchgang. (ist ein Prometheus V2)

Ich weis echt nicht mehr weiter. Vielleicht könnt ihr mir helfen,.
Danke

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1809
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #2 von Digibike » Fr 30. Nov 2018, 20:22

Hast also am Extruder selber gemessen.
Hast du den Kabelstrang vom Board zum Extruder auch überprüft?
Dieses sporadische Ruckeln des Steppers deutet auf einen beginnenden Kabelbruch.
Da dein Temperaturfühler zwar geht, aber die Heizung nicht, scheint nicht nur das Stepper-Kabel
was weg zu haben, sondern auch die Heizung. Hattest du unter deiner Schleppkette einen Sockel
drunter, damit der Radius der Schleppkette, wenn der Extruderschlitten ganz nach rechts gefahren
ist, nicht so eng ist oder ist die Schleppkette noch Orginal direkt auf der Aluplatte der Extruderaufnahme?

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1809
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #3 von Digibike » Fr 30. Nov 2018, 20:40

Du könntest die Kabel von Heizung und Stepper oben und am Board abziehen und Ohmisch durchmessen. Dabei aber
ruhig den Extruderschlitten von links außen langsam nach rechts außen schieben. Er wird an einem Punkt (wenn angeknackst)
oder permanent (= Kabel schon gebrochen) auf Unendlich gehen. Damit hast du die beschädigte Litze. Du könntest, da so
schnell wohl kein Ersatzteil auftreibbar, Parallel Kabel zu den beschädigten rein löten.
Dann kannst wenigstens noch drucken. Würde dann als erstes a) alle Druckaufträge Linkslastig ausrichten, damit er nicht
oder so wenig wie möglich nach rechts in das letzte drittel fährt. Dann würde ich b) als nächstes den Erhöhungssockel
drucken und montieren. Damit ist dieser mörderische Radius, wenn er nach rechts fährt, entschärft.
Du hast das Gerät gebraucht erworben, oder?

Gruß, Christian

cuprar
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 19:47
Wohnort: Wolkersdorf

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #4 von cuprar » Fr 30. Nov 2018, 20:52

Die 4 Kabel zum Motor oben hab icj durchgemessen. Is ein durchgang. Und die Kabel vom Heizer hab ich such gemessen.
(Also hab nur Durchgang gemessen. Weis net genau was du mit ohmisch meinst, so gut kenn ich mich net aus)
Warum heizt er nicht idt die frage. Auch wenn ich das ruckeln wegbekommem würde duech kabeltausch heizt er ja immer noch nicht. Das kann ich mir dann immer noch ansehen. Js gebraucht gekauft. 1 woche ging er jetzt nix mehr. Leider

cuprar
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 19:47
Wohnort: Wolkersdorf

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #5 von cuprar » Fr 30. Nov 2018, 21:44

Hab jetzt mal gemessen. Am ende Kabel von det heizpatrone. Wenn ich 0° einstelle hat er dprt 19,8v. Wenn ich manuell temp. Einstelle egal on 120 od tb 240° hat er 14,8v

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1809
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #6 von Digibike » Fr 30. Nov 2018, 21:56

Soweit ich weiß, ist das getaktet. Er schaltet die Spannung an und aus. Die Spannung wird sich also kaum ändern - bestenfalls
mit dem Oszilator, da du da das auf und abschwingen siehst.
Deshalb solltest du eher abstecken und durch ohmen. Dabei aber den Extruderaufbau verschieben, den meist ist da Kabel an
einem Bereich abgeknickt. Wird dieser Bereich erreicht, geht die Ohm-Anzeige auf Unendlich = Unterbrechung.
Dann hast du Kabel und den Knickbereich gefunden.

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1809
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #7 von Digibike » Fr 30. Nov 2018, 21:57

Oder meinst du damit, dass er zwar Spannung hat, aber keine Heizleistung?

cuprar
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 19:47
Wohnort: Wolkersdorf

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #8 von cuprar » Fr 30. Nov 2018, 22:22

Spannung hat er anscheinend aber heizt nicht.... hab jetzt direkt am bord angesteckt den heizer. Tut sich auch nichts. Hoff das board is net kaputt

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1809
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #9 von Digibike » Sa 1. Dez 2018, 07:55

Hmmh! Durchgangs-Messung ist Ohm. Kannst halt nur messen, wenn beide Enden der Leitung frei sind. Beim Heizelement und beim
Temperaturfühler ist das kein Problem. Einfach Stecker abziehen und die 2 Enden mit den Meßspitzen berühren. Spannung mußt Board-
Seitig messen. Aber möglichst oben am Kabel, nicht unten am Board!!! Beim RF1000 ist das Heizbett 230 V! Wenn du da unten im
Bereich Relais für das Heizbett irgendwo "Blöd" ran kommst, kann es sein, dass es das für dich war... Das kann tödlich enden!
Wenn du unten am Board des RF1000 arbeitest, immer den Stecker ausstecken, nicht ausschalten!!! Lt. AtlonXP schaltet dieser bei
Ihm zwar beide Phasen ab, aber ich meine, die ersten hatten nur 1 Phase, die abgeschaltet wurde. Wenn das bei deinem zutrifft, kommt
es darauf an, wie rum er in der Steckdose steckt. Steckt er so rum drin, dass der Nullleiter abgeschaltet wird, fehlt nur Erde - die würde
er sich dann über dich suchen... Daher besser komplett ausstecken wenn du das nicht weißt.

Das mit dem Board wäre zwar ärgerlich, aber erstmal nicht so tragisch, da du ja nur Single druckst - ist am Anfang sowieso besser - potenzierst nur Fehlerquellen bei Dual, ohne richtig zuordnen zu können, woher die Fehler nun genau kommen mangels Erfahrung...
Das RF1000-Board hat nämlich 2 Extruder-Kanäle, d.h. es gibt noch einen 2.ten Ausgäng für die Heizung und einen 2.ten Eingang für den
Temperaturfühler. Du könntest die beiden Kabel also umstecken und müßtest in der FW "Umswitchen", damit diese auch weiß, ok,
ich muß jetzt den anderen Kanal ansteuern/Abfragen.
Allerdings komme ich mit deinen Messungen nicht ganz klar. Soweit ich weiß, wird die Heizung unter Last getaktet. Mit Spannung
kommst du da nicht weit. Du wirst, wenn ich das richtig sehe, mit einem handelsüblichen Multimeter messen, richtig? Der ist aber "Träge".
Wenn ich 24V habe, und pro Sekunde 25 mal aus und ein schalte, kommen da als Bsp. nur 12 V raus. Bei einem Oszilator siehst
du die max. Ausschläge.
Aber du kannst die Heizpatrone abstecken und mal messen, was Sie an Ohm hat. Mußt aber aufpassen, dass du nicht versehentlich
einen "Kurzen" fabrizierst. Dann hättest auch "vollen" Durchgang, aber eben nur von einer Meßspitze zur anderen und nicht über
die Heizwendel. Der Ohmwert wäre aussagekräftiger. Wieviele Stunden hat den der Extruder auf dem "Buckel"? Da wäre ein
Ersatz eh nicht verkehrt mal bereit zu legen...


Gruß, Christian

cuprar
Themenstarter
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 19:47
Wohnort: Wolkersdorf

Re: Heizt nicht mehr, födert nicht mehr

Beitrag #10 von cuprar » Sa 1. Dez 2018, 08:03

Hmm. Was komisch is das die heizpatrone eine 24v patrone is. Wenn ich temp einstelle aber nur 14v oben ankommt. Kanns daran liegen das er net heizt? Fehlt ihm ja die spannung oder


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste