Probleme mit dem Heat Bed Scan

Hier geht es um die reine Hardware des RF1000. Bitte nutzt das "Forum durchsuchen" und die Kategorien. Wenn nicht klar ist wohin, dann in Sonstiges.
hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1048
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #21 von hal4822 » Sa 3. Nov 2018, 12:39

riu hat geschrieben:Hallo Hal, bitte lass doch diese Unkerei. Diese Posts helfen doch keinem weiter. Das es Z Offset scan bedeuten soll hast du sicherlich erkannt. Danke!

Lieben Gruß,
Udo


Man sollte auch an Neulinge denken, die eine Stunde nicht für normal halten sollten.

Wenn ICH den Tippfehler NICHT erkannt hätte, dann hätte ich ihn wohl auch nicht erwähnt. Die wesentliche Frage ist dabei, ob man es der Suche (oder bei fremdsprachigen Usern dem Übersetzungsprogramm) unnötig schwer machen muss.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1775
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #22 von Digibike » Sa 3. Nov 2018, 13:18

Da bleibt mir nur ein Denkanstoß zu dem Thema: Eine PN und der Schreiber korrigiert das sicherlich gern. Damit bleibt der Rechtschreibung genüge getan, der Thread Themenorientiert und lesbar, die Suche findet den Teil auch wieder und das persönliche unterbleibt. Wäre doch ein gangbarer Weg, oder?

Gruß, Christian

trilobyte
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #23 von trilobyte » Sa 3. Nov 2018, 13:48

was mir noch nicht ganz klar ist wieso der fehler mit der 13 verschwunden ist? ich habe ja nur einen heat bed scan gemacht und mit M3013 P1 angezeigt. Erst danach hatte ich M3902 S1 und M3009 S1 eingegeben?

egal, wenn's jetzt funzt gut, und wenn ich nicht habe ich einen anhaltspunkt zum suchen.

vielen dank schon mal für die schnelle hilfe!

gruss
siegi

trilobyte
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #24 von trilobyte » Sa 3. Nov 2018, 14:07

zu früh gefreut!
eben habe ich den drucker eingeschaltet. mit repetier und sli3r einen hollow cube gesliced. dann auf drucken und dann kam die meldung wieder:

13:59:42.850 : Printer reset detected - initalizing
13:59:42.869 : start
13:59:42.869 : Info:External Reset
13:59:42.869 : N1 M117 ETE 22m 59s*67
13:59:42.869 : N2 M105*37
13:59:42.870 : Free RAM:1404
13:59:42.871 : N3 M104 T0 S0*34
13:59:42.873 : N4 M140 S0*97
13:59:42.873 : N5 M84*26
13:59:47.808 : start Watchdog
13:59:47.838 : setupForPrinting(): invalid active heat bed z matrix detected: 13


gruss
siegi

trilobyte
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #25 von trilobyte » Sa 3. Nov 2018, 14:09

hmm... nichts weiter gemacht und die Matrix abgefragt:

14:07:48.498 : N169 M3013 P1*93
14:07:48.638 : M3013: current heat bed z-compensation matrix:
14:07:48.638 : front left ... front right
14:07:48.638 : ... ... ...
14:07:48.638 : back left ... back right
14:07:48.638 : ;7;0;15;35;55;75;95;115;135;155;175;195;215;235;245
14:07:48.638 : ;0;-0.79;-0.79;-0.80;-0.83;-0.81;-0.82;-0.84;-0.83;-0.81;-0.81;-0.77;-0.82;-0.82;-0.82
14:07:48.638 : ;30;-0.79;-0.79;-0.80;-0.83;-0.81;-0.82;-0.84;-0.83;-0.81;-0.81;-0.77;-0.82;-0.82;-0.82
14:07:48.638 : ;50;-0.76;-0.76;-0.74;-0.78;-0.75;-0.78;-0.79;-0.77;-0.78;-0.77;-0.75;-0.80;-0.80;-0.80
14:07:48.638 : ;70;-0.75;-0.75;-0.75;-0.74;-0.73;-0.75;-0.76;-0.75;-0.75;-0.74;-0.73;-0.75;-0.74;-0.74
14:07:48.638 : ;90;-0.75;-0.75;-0.74;-0.74;-0.72;-0.71;-0.72;-0.74;-0.70;-0.71;-0.70;-0.71;-0.75;-0.75
14:07:48.648 : ;110;-0.71;-0.71;-0.70;-0.72;-0.69;-0.69;-0.69;-0.68;-0.67;-0.68;-0.69;-0.72;-0.72;-0.72
14:07:48.648 : ;130;-0.69;-0.69;-0.71;-0.69;-0.68;-0.67;-0.69;-0.69;-0.66;-0.68;-0.67;-0.69;-0.70;-0.70
14:07:48.648 : ;150;-0.65;-0.65;-0.66;-0.70;-0.68;-0.66;-0.68;-0.66;-0.67;-0.68;-0.67;-0.68;-0.69;-0.69
14:07:48.648 : ;170;-0.65;-0.65;-0.65;-0.65;-0.65;-0.62;-0.66;-0.66;-0.66;-0.68;-0.66;-0.67;-0.72;-0.72
14:07:48.648 : ;190;-0.60;-0.60;-0.62;-0.62;-0.60;-0.59;-0.65;-0.63;-0.65;-0.66;-0.65;-0.69;-0.71;-0.71
14:07:48.648 : ;210;-0.56;-0.56;-0.58;-0.57;-0.58;-0.56;-0.61;-0.61;-0.63;-0.66;-0.65;-0.66;-0.69;-0.69
14:07:48.648 : ;230;-0.51;-0.51;-0.53;-0.54;-0.56;-0.52;-0.57;-0.59;-0.60;-0.64;-0.65;-0.65;-0.69;-0.69
14:07:48.648 : ;245;-0.51;-0.51;-0.53;-0.54;-0.56;-0.52;-0.57;-0.59;-0.60;-0.64;-0.65;-0.65;-0.69;-0.69
14:07:48.648 : offset = -1299 [steps] (= -0.51 [mm])
14:07:48.648 : warpage = -843 [steps] (= -0.33 [mm])
14:07:48.648 : g_uZMatrixMax[X_AXIS] = 14
14:07:48.648 : g_uZMatrixMax[Y_AXIS] = 13
14:07:48.648 : g_nActiveHeatBed = 1


wieso steht da ActiveHeatBEd=1 und trotzdem kommt die Meldung dass die 13 faul sei?

soll ich grad noch was testen?

gruss
siegi

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 1943
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #26 von Nibbels » Sa 3. Nov 2018, 16:30

Hmm,

ich verstehe das gerade nicht. Hast du noch genau den Ordner, mit dem du deine FW compiliert hast? Könntest du mir den schicken?
Dann lass ich mal Arduino exakt das compilieren, was du gemacht hast und lasse mir mir

Code: Alles auswählen

avr-nm.exe -Crtd --numeric-sort Repetier.ino.elf > blablabla_map_nm.txt
die Arbeitsspeicherbelegung ausgeben. (Diese Repetier.ino.elf liegt immer im TEMP-Verzeichnis, solange die Arduino-IDE offen ist.)

Ist dann zufällig ein Array oder Puffer direkt vor einer der verdächtigen Variablen, kann ich u.U. genauer prüfen, ob irgendwo ein Overflow versteckt sein könnte.

Bis dahin gebe nochmal M3009 S1 und M3149 S1 ein, sodass eigentlich der Wert im ext. EEPROM Geschichte sein müsste.

LG
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.42.24.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

trilobyte
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #27 von trilobyte » Sa 3. Nov 2018, 19:00

ja ich hatte arduino seit da nicht mehr offen. ich habe arduino 1.8.7 frisch runtergeladen, installiert und dann die firmware kompiliert.
ich zippe den ordner und sende ihn dir zu sobald ich die emailadresse hab (siehe pm)

gruss
siegi

trilobyte
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #28 von trilobyte » Mo 5. Nov 2018, 14:52

hat jemand eine idee wie ich wieder drucken kann?
ich habe bedingt durch den Z Offset Scan die Schraube vom Z Endschalter verstellt bis der Z Offset Scan nicht mehr gemotzt hat. Seit da druckt er den ersten Layer "in die Luft" wenn ich nach dem Fehler 13 einfach nochmals auf drucken gehe.

soll ich versuchen die allerneuste firmware zu kompilieren oder soll ich den drucker mal lassen wir er ist?

schraube wieder einstellen auf weniger luft unter der düse könnte ich auch. ist dann halt ein gebastel...

gruss
siegi

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 1943
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #29 von Nibbels » Mo 5. Nov 2018, 18:14

Du musst sicherstellen, dass deine Z-Kompensation aktivierbar ist. Ist sie es nicht, druckst du auf Höhe Z-Schalter-Null, egal was deine Matrix sagt.
Geb mal ein:

G28 ;homing
M3001 ;ZCmp An

Wenn in der Konsole dann ein Fehler auftaucht, der irgendwas wegen der kompensation meckert, ist das die Baustelle.

Lg
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.42.24.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

Benutzeravatar
AtlonXP
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 955
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Probleme mit dem Heat Bed Scan

Beitrag #30 von AtlonXP » Mo 5. Nov 2018, 23:41

Hallo zusammen,
wenn ich mir trilobyte veröffentlichte Matrix so anschaue, dann stellt sich mir die Frage:
Wie kann es sein, dass trilobyte unter -0,8 mm kommt mit seinem RF1000.

In unserer Community FW 1.42.xx ist doch das Limit bei -0,8 mm gesetzt?
Das dürfte doch gar nicht gehen!

@trilobyte, hast du in der RF1000.h das verändert?

LG AtlonXP


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast