Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Christian
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 58
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 20:07
Wohnort: Bissendorf
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #41 von Christian » Mo 19. Aug 2019, 13:03

Hallo Digibike,

bin noch auf der Arbeit in der Mittagspause. Also wenn ich nur ein Bauteile (Dein 4. Foto) drucke geht es einwandfrei. Richtig guter sauberer Druck.
Wenn ich wie Foto 3 drucke, kommen die Probleme nach ca. 1,2mm vom gedruckten Bauteil.Dann druckt er in die Luft und es kommt kein Filament mehr raus. Wenn ich wie Foto 1 und 2 drucke, passiert der gleiche Fehler. Egal ob Slic3r, oder Slic3r Prusa Edition. Sobald ich aber wie oben beschrieben den i Haken setzte bei SEQUIENTIELLES DRUCKEN unter KOMPATIBLE EINZELOBJEKTE. Druckt er zwar jedes Bauteil einzeln, aber richtig gut und ohne Probleme.

Für mein Projekt geht das, da meine Bauteile nicht höher als 15mm sind. Wenn ich welche drucke die höher als 22mm sind geht das dann nicht mehr. Ich drucke auf dem Druckbett ca. 30 Bauteile. Fange oben links die Reihe an. So bekomme ich keine Probleme mit dem Bauteillüfter. Das ist für mich jetzt erst einmal am Wichtigsten, den ich habe da echten Zeitdruck. Habe gestern mit beiden Druckern gedruckt lief einwandfrei.

Vielleicht sollte ich noch andere Slicer testen, vielleicht gehen da welche besser. Ich möchte auch lieber Layer für Layer drucken, so wie es soll. Da muss ich noch forschen. Wäre dankbar für einen Slicer-Vorschlag wo es geht.

Ich melde mich wieder. (Mittagspause ist vorbei.)

Christian

Benutzeravatar
anwofis
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:06
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #42 von anwofis » Mo 19. Aug 2019, 13:54

@Christian:

Was spricht gegen Cura?: https://ultimaker.com/software/ultimaker-cura

Obwohl ich eher glaube, dass du irgendetwas falsch eingestellt hast !?

zero K
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 261
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #43 von zero K » Mo 19. Aug 2019, 16:14

Guten Tag Christian

Hast Du Deinen Startcode auf das nötigste reduziert?
Korrelieren die Druckereinstellungen, die Du im Repetierhost vorgenommen hast mit denen im Slicer?

Sicher Cura 4.2.1 ist ein guter Slicer, ich freue mich über (fast) jeden Druck, aber Deine Probleme liegen sicher nicht an Slic3r, sodass Du eigentlich ähnliche Probleme auch mit Cura erwarten kannst.

Vielleicht ist ein Wechsel zu Cura auch hilfreich, weil er Dich zwingt wirklich alle Elemente der Konfiguration zu betrachten.

Denn wenn die Probleme bei beiden Deiner Maschinen auftreten, schlängelt sich der Wurm wohl durch die Konfiguration.

Gruß Zero K

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1983
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #44 von Digibike » Di 20. Aug 2019, 15:09

Da du ja jetzt (erstmal) ein funktionierendes System hast, wäre es vielleicht mal interessant, einfach die Gcodes von einem Nio. und einem I.o. Druck zu teilen. Also einen über deine 3 Teile, die funzten als ein Druckauftrag und einen mit den selben Einstellungen als Druckauftrag für die 10 Teile.
Dann kann man mal sehen, ob am Gcode etwas zu erkennen ist.
Du hast ja geschrieben, die Einstellungen waren identisch! Also bitte nicht die wilden Kreuz und Querversuche, den so lustig ist ´ne Gcodeanalyse nicht, wenn man an einem angeblich gleichen Gcode suchen soll.
Bei dem 10-Fach Druck hat er kein Teil fertig gedruckt, korrekt? Das Problem ging gleich mit dem ersten Teil los, oder? Du hast/musstest ja Sequentiell drucken, um es überhaupt hin zu bekommen, oder?
Ich wiederhole mich ja recht ungern, aber bezüglich Düsengröße usw. hast du nach wie vor dich nicht geäußert, oder? Eine 0,5er Layerhöhe ist nämlich schon heftig für die meisten Düsen und selbst bei größeren Düsen nicht ohne weiteres realisierbar...
Da kommen dann Reglementierungen in Form von Tempo und Heizleistung, die unbedingte Beachtung haben wollen, sonst muß das Schief gehen...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Christian
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 58
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 20:07
Wohnort: Bissendorf
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #45 von Christian » Di 20. Aug 2019, 21:43

Hallo,

die Düse am Extruder hat 0.5. Die Layerhöhe ist 0.3. First Layer high ist 0.35. Ich habe Probleme, sobald ich mehr als ein Bauteil drucke. Der Versuch mit 3 Stück war nur einmal in Ordnung. Danach immer Probleme. Wenn ich mehrere Bauteile drucke, fängt der Drucker ganz normal an zu drucken. So ab der gedruckten Bauhöhe bei allen Bauteilen von ca. 1.0 bis 1.2mm fängt es an.

Wenn ich die Slic3r Prusa Edition nehme und den Haken bei Sequentiell setze, wird jedes Bauteil einzeln fertig gedruckt in recht guter Qualität. Egal, ob ich 2, 10 oder 30 Stück drucke. Jedes Bauteil ist gleich.

Ich habe mir ja wie geschrieben die Repetier Host V2.1.6 runtergeladen. Dort sind verschiedene Slicer mit bei gewesen. Ich habe dann überall den Slic3r gewählt und nur das Filament auf 1.75 eingestellt. Alle anderen Einstellungen habe ich so gelassen. Als es wieder nicht lief, wählte ich den Slic3r Prusa Edition mit dem genannten Haken. Dann ging es, aber nur als einzelen Fertigdruck. Flächendruck jede Schicht geht nicht.

Mal eine ander Frage:
Benötigt man noch mehr Programme? Habe in diversen Foren mal gestöbert. Da fand ich öfter mal den Hinweis. Ich war und bin der Meinung gewesen, wenn ich Repetier Host V2.1.6 installiere reicht das. Dort waren dann ja auch die Slicer. Kann das daran liegen, dass mir ein Programm fehlt? Habe von dem Vorbesitzer des Druckers eine Anleitung bekommen. Da steht nichts von zusätzlichen Programmen.

Dann wäre das evtl. die Lösung.

LG Christian

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1983
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #46 von Digibike » Di 20. Aug 2019, 23:43

Hi,

ohne Bilder oder Film ist das schwer nachvollziehbar - zumindest für mich gerade... 0,35 ist schon eine ordentliche Layerhöhe für ´ne 0,5er Düse, aber machbar, wenn alles stimmt. Schonmal mit 0,2 mm versucht? Eventuell leichter handlebar - vor allem, wenn man noch nicht ganz "sattelfest" ist...
Wenn, so wie du schreibst, bei allen Bauteilen ab etwa 1 mm die Probleme anfangen, dann ist da der Sequentielle Druck ausgeschaltet gewesen, oder? Ansonsten gibt es nämlich keinen Sinn, dass er bei den nachfolgenden wieder gefördert haben soll bis zu dieser Höhe...

Was die Programme angeht: Reptier Host ist kein Slicer, sondern eher so eine Art "Verwaltung" für den 3D Druck. In diese kannst du die verschiedensten Slicer einbinden. Reptier übergibt dann die Daten an diese Slicer und die erledigen dann das eigentliche Slicen.
Es muß also ein Slicer eingebunden werden. Bei deinem Paket ist Slic3r, Cura und der Prusa-Abkömmling integriert.
Somit sollte alles grundsätzliche an Bord sein. Aber andersrum gefragt: Von welchen anderen Programmen hast du den gelesen?
Ging es da Richtung "Wasserdicht" und "Reparieren"? Das macht schon Sinn, vor allem, wenn man von Thingiverse oder so oder diversen
CAD´s die Daten bezieht. Die Produzieren nämlich teilweise massive Fehler beim STL-Export mit rein, was entsprechende Auswirkungen
auf die Druckbarkeit letztlich dann hat... Die gibt es kostenlos, in Windows 10 sogar integriert, soweit ich weiß, oder auch kostenpflichtig,
als Download oder als Cloud-Repair-Lösungen...
Weiteres wüßte ich jetzt nicht, was da gemeint sein sollte... Reptier in der alten Version 1.xx war damals ja noch kostenlos und beim RF1000
mitgeliefert, die Version 2.xx ist, soweit ich das mitbekommen habe, mittlerweile kostenpflichtig(?). Aber die Slicer sind frei - entsprechend
sind Sie ja mit reingepackt...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1430
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #47 von AtlonXP » Mi 21. Aug 2019, 00:53

@Digibike,
ich muss dich korrigieren.
Repetier Host, ist immer noch frei.
Die neueren Versionen über V 2.1.4 haben jedoch eine Macke.
Zumindest bei mir.
Das habe ich weiter vorne hier als Warnung geschrieben.

Slic3r wird in der Pursa Edition weiter entwickelt.
Ich denke, es lohnt sich diesen Slicer im Auge zu behalten, genauso wie Cura.

Zu Christian:
Solange er nicht nach seiner Hardware von seinem Drucker schaut, meine ich,
hier ist Hopfen und Malz verloren.
Ich gebe gerne Rat was er machen sollte, aber an den Einstellungen am Slicer allein, ist es bestimmt nicht getan. :dash:

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1983
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Problem beim Mehrfachdruck eines Bauteils

Beitrag #48 von Digibike » Mi 21. Aug 2019, 08:19

Danke für die Info, AtlonXP.
Ich dachte, da was mal mitbekommen zu haben. Aber da ich Reptier nicht nutze, verfolge ich die
Entwicklung auch nicht intensiver...

Da hast du sicher Recht. Bei 3D Druck community hätte man sämtlichen Support längst eingestellt
für Ihn. Die "lieben" solche Hilfsgesuche... Nicht böse gemeint, aber es ist nunmal so: Man bekommt,
wenn überhaupt, nur nach "Nachbohren" Info´s - und zwar unglaublich "zäh". Und dann probiert er
selber noch irgendwelche Sachen nebenher und wir sollen den Überblick behalten.
Aus dem Grund habe ich mich auch zurück genommen. Soviel Zeit habe ich nicht um mich da rein zu denken.
Da gehe ich lieber die letzten Urlaubstage mit meiner Familie noch Baden, Kino etc. und arbeite meine "Kundenaufträge"
für den Drucker ab. CAD-Seitig sind Sie ja soweit fast alle fertig. Ist effektiver für mich.
Er wird noch lernen müssen, daß a) 3D Druck nichts mit Plug & Play zu tun hat b) das Thema komplex ist und
c) das mal schnell was probieren i.dr. länger dauert, als strukturiert vorzugehen.
Wenn ich mir die Hektik so anschaue, hat er sich 2 Drucker gekauft, was zugesagt, dann festgestellt, dass
das länger dauert und dann die "Platte" vollgeklatscht, da er so die Chance hat, den zugesagten Termin zu
halten - womit die Probleme größer wurden und somit die Hektik noch größer wurde...
Würde auch erklären, dass er nicht liest, was wir schreiben, sondern nur Stichpunktartig überfliegt - und damit
uns bei den meisten Punkten im Dunkeln läßt… Welche Düse er hat weiß ich z.b. seit gestern Abend erst - wann
nochmal hatte ich das gefragt? Aber das er Layerhöhe 0,5 schon probiert hatte, weiß ich schon lage. Nur, was
nützt die eine Info ohne die andere...? Mühsig, so helfen zu wollen.

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Sonstiges“