Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #1 von hrulrich » Fr 28. Dez 2018, 21:07

Hallo

Ich überlege mir einen weiteren 3D Drucker zuzulegen und frage aus diesem Grund mal wegen der Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit der Drucker RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2.

Zurzeit habe ich einen Renkforce RF 100 XL mit diversen Modifikationen wie z.B. einer beheizten Druckbett und bin sehr zufrieden mit dem Drucker :-) . Damit drucke ich PLA (z.B. dunkelblau) mit 60mm/s bei einer Temperatur von 225°C, ABS (z.B. rot) mit 45mm/s und 250°C, mit einer Genauigkeit von +/- 0,05mm. Wenn es schneller wird, wird es unsauber und ungenauer.

Der Hauptgrund für den weiteren Drucker liegt darin, dass bei dem RF 100 XL trotz des Bauraumes von 200x200x200mm das Können des Druckers bei manchen Druckobjekten nicht mehr ausreichend ist. Entweder müsste der Bauraum größer werden, oder die Schichthöhe und -breite feiner. Der RF 100 XL kann laut Herstellerangabe eine Schichthöhe von min 0,1mm bei 0,4mm Schichtbreite, was bei manchen Drucken z.B. im Maßstab 1:20 und kleiner nicht ausreicht.

Zur Info, die Modell erstelle ich mit einer 3D CAD Software, die Gcode mit Cura 3.2. und Druckzeiten von 18-30 Stunden sind keine Seltenheit.

Zur Lösung des Problems überlege ich nun halt mir einen RF 1000, RF 2000 oder einen RF 2000 V2 zuzulegen. Da stellt sich halt die Frage was können die Großen bzgl. Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit, oder mit welchen Geschwindigkeiten druckt ihr?

Wäre schön, wenn hier der eine oder andere etwas zu dem Thema etwas schreiben würde, oder mit einer anderen Idee helfen könnte. Danke schon im Voraus.

Grüße aus dem Hunsrück
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #2 von Digibike » Fr 28. Dez 2018, 21:16

Hi,

also, feiner geht schon, schneller eher weniger... Dazu ist Zuviel Masse im Spiel.
Mit der neuen Community-Mod ist da auch sehr genaue Steuerung möglich.
Hast dich schon ein wenig bei den RFx000 eingelesen? Kannst du mal Modelle einstellen,
damit wir mal sehen, was du da so druckst?

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage
"Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1305
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #3 von AtlonXP » Fr 28. Dez 2018, 22:34

Hier ein paar Beispiele:
Da geht die Post ab!
viewtopic.php?p=23936#p23936

Hier das Hauptproblem der RFX000 Klasse.
viewtopic.php?p=23491#p23491

An die Druckqualität von deinem Drucker, wird die RFx000 klasse nicht heran kommen.

LG AtlonXP

hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #4 von hrulrich » Fr 28. Dez 2018, 23:07

Nabend
@ Christian
Danke für die schnelle Antwort. Leider kann ich hier keines der Modelle veröffentlichen, aber vielleicht hilft es, wenn ich es kurz umschreibe.
Zum Beispiel ein Gerüst 4x6x6m (Breite x Tiefe x Höhe), mit Horizontal- und Querstreben und anderen Blechteile. Das dünnste Teil hat real eine Dicke von 4mm, was bei dem Bauraum von 200x200x200m, einer Dicke von 0.134mm entspricht. Mit meinem Drucker gibt das keinen mehr. :dry:
Bei einer Schichtdicke von 0,02mm wären das immerhin fast 7 Schichten.
Da es kein einfaches Gestell ist beträgt die Druckzeit 26 Stunden, was dann bei einer Schichtdicke von 0,02mm ca. der 5fachen Zeit entsprächen dürfte, also 130 Stunden sprich 5 ½ Tagen. Mir zittern die Knie schon bei 26 Stunden.
Darum war meine Hoffnung, dass die großen RF Modelle schneller wären wie mein RF 100 XL und sich die vielen Schichten ggf. über die Geschwindigkeit kompensieren ließen. Das war dann wohl nix :-(

@ AtlonXP
Danke für die Links. Da geht ja echt die Post ab.
Was mich etwas erstaunt ist deine Aussage, dass die Druckqualität der RFx000 schlechter sei, wie die meines kleine RF XL. Schade dabei dachte ich, die Großen bringen es voll.
Da bleibt mir dann wohl nur große Bauteile in mehreren Etappen drucken und zusammenkleben, was eine neue Herausforderung ist, oder einen Markenwechsel, was mir nicht einfach fallen wird, denn bis jetzt bin ich mit der Qualität ja recht zufrieden, auch wenn nicht alles Zucker ist.

Gruß Ralf
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1305
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #5 von AtlonXP » Sa 29. Dez 2018, 02:32

Die Großen (RFX000) haben auch ihre Vorteile.
Es sind echte Dauerläufer.
Wenn man mit ihnen sorgsam umgeht, hat man bestimmt lange Zeit Freude daran.

An der Druckqualität, na da bleiben wir am Ball.
Man muss halte die Großen umgekehrt proportional zur Druckqualität sehen, dann kommt es hin. :coolbubble:

Bei Ultimaker ist auch nicht alles Gold was glänzt und der kostet eine Stange mehr.

LG AtlonXP

hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #6 von hrulrich » Sa 29. Dez 2018, 19:38

Nabend AtlonXP

OK, die längste Druckzeit, die ich mit meinem RF 100 XL gedruckt habe, waren 37 Stunden. :lazy:
Ging ohne Probleme, auch wenn ich in bissel gezittert habe. Sehr viel länger wollte ich eigentlich nicht drucken, daher meine Frage zur Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit der x000.

Momentan bin ich komplett konfus und recherchiere mal noch in bissel weiter, vielleicht baue ich mir einen Großen selbst, oder kaufe doch einen??? :dash:

Jetzt werde ich im neuen Jahr zuerst einmal den Kleinen komplett einhausen, damit es mit dem Drucken noch besser klappt. :tiptop:

Was die Utlis angeht, so denke ich mir das auch und wenn was kaputt geht wird es sicherlich gleich richtig teuer. Nee, die sind mir einfach zu teuer und ob da das Preisleistungsverhältnis passt?

Gruß Ralf
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #7 von Digibike » Sa 29. Dez 2018, 20:28

Große sind generell eher langsamer - ist halt mehr Masse im Spiel und es kann sich mehr "Aufschwingen"...
Das schnellste, was ich bisher gesehen habe, hat AtlonXP mal eingestellt - mein ich. War ein kleiner "Würfel".
Da ist alles gekühlt, was geht. Druckt bis 800 mm/sec. Druckraum vielleicht 10 cm, aber ging ab wie meine
alte Waschmaschine beim schleudern von Bettwäsche... :lol:
Das war definitv kurz vorm abheben... ;) Ich bin mit meinem Ultimaker3 zufrieden, aber, wenn ich Ihn ein
halbes Jahr später gekauft hätte, wäre es ein Ultimaker S5 - der kam da nämlich erst raus... :diabolisch:
Aber so ist´s auch gut.

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage
"Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #8 von hrulrich » So 30. Dez 2018, 14:22

Hallo Christan

Den Link zu dem kleinen Cube hat AthlonXP oben gepostet.

Jetzt nutze ich gleich einmal die Gelegenheit und frage Dich, als Ultimaker Besitzer:
- Ist der höhere Preis für die Drucker gerechtfertigt, sind die soviel besser wie die RF Modelle?
- Kannst Du damit das PLA mit 150 mm/s und ABS mit über 100 mm/s drucken? (Das wäre ein schlagkräftiges Kaufargument.) :)

Übrigens, da stellt sich mir eine ganz andere Frage.
Bei den Ultis steht z.B. Druckkopfgeschwindigkeit 20-300 mm/s, in der Bedienungsanleitung vom RF 100 XL stehen auch die Werte.
Nur was druckt man mit diesen Geschwindigkeiten? :S

Gruß Ralf
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1305
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #9 von AtlonXP » So 30. Dez 2018, 15:03

Hallo hrulrich,

hier ist noch mal der Link über den Kraftwürfel:
https://www.youtube.com/watch?v=ZBmgC3fTCG0

Der Drucker druckt nur mit 200 mm/s.
Die Beschleunigung steht aber auf 8000!
Schaut wie das Ding anfängt zu tanzen.
In diesem Video sieht man was 200 mm/s tatsächlich sind!

ABS schätze ich so ein, dass man es nur viel langsamer Drucken kann.
Die Viskosität ist leider sehr niedrig und bei höheren Verarbeitungstemperaturen wird ABS sehr zickig.
Das Material bildet immer mehr Ausgasung, wenn die Verarbeitungstemperatur erhöht wird.

LG AtlonXP

hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit bei PLA- und ABS-Drucken RF 1000, RF 2000 und RF 2000 V2

Beitrag #10 von hrulrich » So 30. Dez 2018, 15:35

Hallo

Danke, habe ich mir oben schon angeschaut und es ist echt der Hammer! :blink:

Aber grundlegend habe ich bis jetzt nur die Aussage, dass mit den großen RF Modellen feiner aber nicht unbedingt schneller geht. Aber selbst ein paar mm/s mehr machen auf die Gesamtzeit ´ne ganze Menge aus.

Nehme ich die mir bekannten 37 Stunden Druckzeit bei einer Geschwindigkeit von 60mm/s und ein anderer Drucker würde das PLA z.B. mit 75 mm/s drucken, wären das schon paar Stunden. (37x60/70=29,6 Stunden)

Darum bitte mal Butter bei den Fisch und schreibt mal, was für Geschwindigkeiten nach eueren Erfahrungen so bei den großen RF´s noch zu einem vernünftigen Ergebnis führen oder mit welchen Geschwindigkeiten Ihr so druckt.

@ Christian
Brennend würde mich natürlich interessieren, was der Ulti so wirklich draufhat.

:danke:

Gruß Ralf
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:


Zurück zu „Sonstiges“