RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
raidx
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 09:59

RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #1 von raidx » Fr 19. Jul 2019, 07:24

moin leute, ich habe eigentlich das problem das Agrigator beschreibt http://www.rf1000.de/viewtopic.php?p=24043#p24043

bis gestern hat alles funktioniert, irgendwann mittendrin hab ich mit dem sli3erPE rumexperimentier (neu eingerichtet und ein teil gesliced, druck lief bis auf die haftungsprobleme gut, settings habe ich soweit es ging übernommen aus dem alten slic3r)

g-code flavour habe ich auf reprap eingestellt, da dies auch in den ursprünglichen settings eingestellt ist und so auch alles funktioniert hat.

irgendwann im anschluss fiel mir auf dass ich die temperatur von hand nichtmehr regeln kann und auch das material nichtmehr von hand zuführen kann (per tasten). das trifft auch für die "preheat" optionen unter quicksettings zu.

software meines rf1000 ist die 1.39, die auch schon einige wochen gut läuft und bisher keine probleme gemacht hat.

aus den "alten" configs des slic3rs habe ich auch den start- und end-gcode übernommen, welcher somit also 1:1 der gleiche war der vorher funktionierte.

wenn ich den druck starte, klappt auch alles wie gewollt, also auch die temperaturregelung undsowas, allerdings funktioniert einfach die händische kontrolle nichtmehr.

ich habe auch schon geschaut welcher extruder angesprochen wird, dies kann ich in der software allerdings nicht verändern da ich nur einen habe. T0 ist somit der extruder, T1 ist das Bett.

könnt ihr mir da irgendwie helfen?

Start Gcode
M104 S[first_layer_temperature] T0 F1 ; extruder aufheizen ohne warten
M140 S[first_layer_bed_temperature] F1 ; bett aufheizen ohne warten
G28 ; home all axes
G1 Z5 F500 ; lift nozzle
M109 S[first_layer_temperature] ; extruder aufheizen mit warten bzw kontrolle
M190 S[first_layer_bed_temperature] ; bett aufheizen mit warten bzw kontrolle
M3001 ; Aktivate Z-Compensation
G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
G92 E0 ; start line
G1 F300 E-0.5
G1 X225 Y20 Z0.35 F5000
G1 F800 E13
G1 X25 E25 F1000
M201 X3000 Y3000 Z100 ; max beschl fuer druck
M202 X3000 Y3000 Z100 ; max beschlfuer eilgang
M205 Z0.1 ; set max jerk (units/s)

End Gcode
M107 ; luefter aus
M104 S0 T0 ; extruder temp 0 ohne warten
M140 S0 ; bett temp 0 ohne warten
G91 ; relative koordinaten
G1 E-1 F300
G1 X0 Y200 Z0.5 E-5 F2500
M400 ; warte auf laufende befehle
M3079 ; Druckobjekt ausgeben
M400 ; warte auf laufende befehle
M84 ; stepper aus
M201 X1000 Y1000 Z1000 ; max beschl fuer druck
M202 X1000 Y1000 Z1000 ; max beschlfuer eilgang

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1485
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #2 von AtlonXP » Fr 19. Jul 2019, 12:57

Hallo raidx,
du benötigst eine Mindesttemperatur damit du von Hand extrudieren kannst.
Sonst sperrt die FW.

Wenn du Probleme hast, was zeigt dir der Drucker im Fenster über die Soll / ist Temperaturen an.
Sollte da irgendwo anstatt einer Zahl nur .def stehen, könnte es sein das sich dein V2 verabschiedet.

LG AtlonXP

raidx
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 09:59

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #3 von raidx » Mo 22. Jul 2019, 12:52

Hi AthlonXP,

AtlonXP hat geschrieben:du benötigst eine Mindesttemperatur damit du von Hand extrudieren kannst.
Sonst sperrt die FW.


das hab ich hier im forum bereits gelesen, allerdings kenne ich dieses verhalten nicht, bzw vorher ging es (meiner meinung) immer, das extruder-ritzel zu drehen. einerseits ist mir klar, dass ich bei unter glastemperatur beim filament nix bewegen kann, andererseits habe ich ja nicht versucht bei 0° das filament zu wechsel oder irgendwas, die düse war bzw sollte hier ja auf temperatur sein um nach dem druck das filament wechseln zu können.

allerdings erreiche ich dann selbst nach neustart des druckers nicht, dass sich der extruder erneut aufheizt. er kühlt dann einfach ab...
das Bett bleibt allerdings auf der "Ziel-Temperatur"...

AtlonXP hat geschrieben:Wenn du Probleme hast, was zeigt dir der Drucker im Fenster über die Soll / ist Temperaturen an.
Sollte da irgendwo anstatt einer Zahl nur .def stehen, könnte es sein das sich dein V2 verabschiedet.


die temperaturanzeige von extruder und bett stimmen und zeigen die tatsächlichen temps an, so wies soll.

tritt allerdings mein extruder-problem auf (also temperatur des extruders droppt einfach auf 0 & extruder-ritzel lässt sich nichtmehr drehen) dann steht im display nach wie vor die zieltemperatur rechts und die tatsächliche temperatur ist niedriger und sinkt allmählich..

also beispielsweise:

Extruder: 190/270
Bett: 110/110

weitere fehlermeldungen gibt es nicht, nur das "Extruder operation denied"

wenn ich den drucker dann genervt einen tag stehen lasse, funktioniert alles am nächsten tag wieder...
kann es irgendwie eine thermische geschichte sein dass die leistungselektronik unten etwas zu heiß wird?

ich experimentiere gerade nochmal mit meinem raspberry pi und dem repetier server... da tritt das problem nicht auf und ich kann damit leben.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1485
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #4 von AtlonXP » Mo 22. Jul 2019, 16:09

Hallo raidx,
eben habe ich einen Test an meinem Drucker gemacht.
Ich bin in 5 C° Schritten mit der Hot End Temperatur hoch gegangen und habe immer wieder versucht zu Extrudieren.
Bei 70 C° war der Extruder freigeschalten und die Störmeldung kam nicht mehr.
Das ist aber in meiner älteren Community FW so.
Wir haben dort die Temperatur etwas herunter gesetzt.

Wenn ich es richtig in deiner originalen FW 1.38 interpretiere, müsste dein Extruder ab 120 C° freigeschalten sein.
Ich vermutete zuerst, dass bei dir gelegentlich in der Hot End Temperaturanzeige .def steht.
Also Fehlmessung der Temperatur.

Weiter kann ich dir leider nicht helfen.
In deinem End Code stört mich, das 2-mal M400 steht.
Versuche, ob du auch ohne klar kommst.
Es kann Probleme machen (muss es aber nicht) und tut wohl zu diesem Fehler, nichts zur Sache.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #5 von Digibike » Mo 22. Jul 2019, 21:33

Ich glaube, da wurde meine Temperatur übernommen... Orginal war in der FW von Conrad sogar 160 Grad, soweit ich
mich erinner. Das ist eine Temperatur, bei der selbst ABS zumindest so "weich" wird, dass es nicht alles zusammendrückt,
wenn versehtlich so kalt Extruiert wird.

Gruß, Digibike
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

raidx
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 09:59

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #6 von raidx » Di 23. Jul 2019, 10:56

nochmal zur zusammenfassung, ich glaube das was ich oben geschrieben habe war zu kompliziet erklärt:
  • die extrudertemperatur lässt sich nicht von hand hochfahren, selbst nach dem neustart nicht.
  • temperatureingaben für extruder funktionieren nur mittels gcode/programm
  • extruderritzel lässt sich nicht bewegen (temperaturschwelle, ist aber kein thema)

ich habe schon einen kabelbruch vermutet, allerdings funktionieren lüfter am extruder und der temp-sensor ohne problem...

wenns mich jetz aufregt könnte ich probieren die aktuell intallierte Firmware (1.39) nochmal drüberzuspielen...

was für eine software würdet ihr mir empfehlen?
ich höre hier zwar immer mal wieder community mod firmware aber bin mir da mit der installation nicht sicher da man irgendwelche dinge konfigurieren muss ... hatte ich zumindest den eindruck.. gibts eine anleitung dafür?
belehrt mich wenn ich hier falsch liege und das eigentlich ganz einfach ist :side:

lohnt es, die 1.44 auf meinem rf1000 zu installieren? http://www.rf1000.de/viewtopic.php?f=7&t=2519

und danke AthlonXP für den tipp mit dem Endcode... habe den so aus den conrad-configs übernommen und mir nix weiter dabei gedacht.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #7 von Digibike » Di 23. Jul 2019, 15:58

funktioniert den deine Tastensteuerung generell im Menü?

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1485
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #8 von AtlonXP » Di 23. Jul 2019, 17:09

Hallo,
die originalen FWs 1.38 und 1.39 funktionieren tadellos.
So lange du Probleme hast, bleibe bei dieser.
(Fortgeschrittene haben mit der Community FW ihre Freude).

Über neuere FWs kann ich selber nichts sagen.
Ich meine, dass Nibbels mal gesagt hat, dass sich in den neueren FWs nur hauptsächlich die Unterstützung für den neuen RF2000 V2 integriert wurde.
Und dann gibt es glaube ich noch eine Neuerung für die Bauteillüfter Steuerung, hauptsächlich für den RF2000.

Du hast an deinem Drucker im Hauptmenüfenster zweimal, Paarweise (Links Ist- / Rechts Solltemperatur) Temperaturwerte für Extruder und Heizbett.
Die Solltemperatur musst du am Drucker sowie über die Software direkt ändern können und es muss dann auch im Druckerfenster angezeigt werden. (Liegt hier schon der Fehler?)

Läuft die Ist- Temperatur nicht zur Solltemperatur hoch, dann ist die Heizung defekt.
Das V2 hat eine recht hohe Ausfallrate!

Läuft die zu langsam hoch, dann solltest du ein PID für dein Hot End und auch für dein Heizbett machen. Ebenso wenn schlecht nachgeregelt wird.
Das ist sozusagen eine Regler Kalibrierung.

Das V2 Hot End darf die 258 C° Marke nicht überschreiten.
Da ist PTFE drin und das verbrutzelt sonst!

Unsere Community FW hat im Moment Probleme mit dem von SD Karten drucken.
Darum ist diese Funktion Abgeschaltet.
Hier im Wiki, ist eine grobe Funktionsbeschreibung in CommunityMod Firmware,‏‎ was diese FW alles kann.
wiki/index.php/Spezial:Kategorien

Bei Nibbels in seinem Kommentar darunter findest einen Link zu GitHub.
Dort gibt es auch nochmals eine weitere Anleitung und auch den Download.
Mit Arduino V 1.85 wird diese FW aufgespielt

LG AtlonXP

raidx
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 09:59

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #9 von raidx » Do 1. Aug 2019, 10:37

moin AtlonXP,
AtlonXP hat geschrieben:Du hast an deinem Drucker im Hauptmenüfenster zweimal, Paarweise (Links Ist- / Rechts Solltemperatur) Temperaturwerte für Extruder und Heizbett.
Die Solltemperatur musst du am Drucker sowie über die Software direkt ändern können und es muss dann auch im Druckerfenster angezeigt werden. (Liegt hier schon der Fehler?)

Läuft die Ist- Temperatur nicht zur Solltemperatur hoch, dann ist die Heizung defekt.
Das V2 hat eine recht hohe Ausfallrate!

langsam kommen wir der sache näher, bzw. reden vom gleichen... ich hab mal zwei bilder angehängt, die besagtes menü zeigen.
Diese Bilder habe ich gemacht, nachdem ich einen druck abgeschlossen habe (deshalb ist die bett-temperatur noch höher aus der extruder), das filament wechseln wollte und vol hand die temperatur hochregeln wollte. allerdings ist nichts passiert.
IMG_20190722_133541.jpg

der extruder kühlt relativ schnell ab, weshalb er hier nur die umgebungstemperatur anzeigt, das bett (keramikkachel) braucht eben seine zeit.
IMG_20190722_133547.jpg

wenn ich ein programm starte, geht die temperatur ja auch "auf zieltemperatur", allerdings tut sie das nicht, wenn ich via repetier server web interface oder über das menü (bilder) die temperatur hochregle.

das mit dem heizungsdefekt habe ich auch schon vermutet, aber die heizung kann also nicht wirklich "defekt" sein, da sie ja im normalen programm funktioniert.. nur händisch geht hald nichts...
AtlonXP hat geschrieben:Das V2 Hot End darf die 258 C° Marke nicht überschreiten.
Da ist PTFE drin und das verbrutzelt sonst!

oha wusste ich nicht, in der conrad einstellung für ABS ist die first layer temperatur bei 270°, ich dachte das ist so okay...

ich drucke häufig ABS weil das wenigstens auf dem bett hält, ich hab mit PLA nur probleme, weshalb ich es bisher vermeide auf PLA zu gehen... hält einfach nix ...

ich sollte mal auf eine DDP gehen oder so, ich weiß...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trilobyte
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: So 25. Jun 2017, 21:57
Wohnort: lenggenwil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: RF1000 V2 - Temperatur von Hand nicht regelbar

Beitrag #10 von trilobyte » Do 1. Aug 2019, 13:56

ich habe mir in china 200mm breites kapton tape bestellt. ich finde das ideal. das ist sehr glatt und nur 4/100 dick und bei mir hält zumindest das petg jetzt zuverlässig. vorher hatte ich immer probleme mit der keramikkachel alleine. falls die folie mal durch ist kann man sie rückstandslos abziehen und ein neues stück drauf machen. das ist günstiger als eine ddp und tuts bei mir bis jetzt genau so gut.

gruss
siegi


Zurück zu „Extruder“