Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
rf_42
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #21 von rf_42 » So 30. Dez 2018, 21:37

Hallo Nibbels!

Das mit dem Abstand zwischen dem E3D Heatsink und der Alu-Platte ist wirklich sehr knapp. Ich habe bei mir am Heatsink mit der Feile ein bisschen nachhelfen müssen. Beim nächsten Mal würde ich wahrscheinlich die Bohrungen für die Extruder um 2 -3 Millimeter weiter in Richtung Vorderseite verschieben, die kleinen Distanzstücke für die Filament-Anpressrollen durch längere ersetzen und für die Halterungen für die Anpressfedern passende Beilagsscheiben als Unterlegscheiben verwenden. Von der Achslänge der Steppermotoren für das Filament und den Ritzeln würde das funktionieren. Die Frage ist nur, ob die Lager der Steppermotoren darüber so happy sind ;) . Und inwieweit sich das auf die F-Werte / F-Wert-Messungen auswirkt.

Der Grund für den zusätzlichen Abstand ist bei mir die Verwendung einer selbstklebenden dünnen Hitzeschutzfolie (0,8mm aus dem Moped-Fachhandel) vor dem Gleitschienenschlitten um den Schlitten vor dem konstanten warmen (heißen?) Luftstrom der Heatsink-Lüfter zu schützen. Die Gleitschiene ist mir dann doch zu teuer um es drauf ankommen zu lassen.

Das schwierigste Problem ist eigentlich die Konstruktion des Druckobjektkühlers. Vor allem, wenn zwei E3D-Druckköpfe vorhanden sind.

Viel Erfolg beim Umbau und danke vielmals für die Infos und die Arbeit an der Community Firmware

Big Fish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 20:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #22 von Big Fish » So 20. Jan 2019, 16:13

Hey Zusammen,

ich habe das Teil nun zum laufen bekommen. Es hat sich tatsächlich ein Grad zwischen Heatbreak und Coldend reingeschmuggelt der zu den hohen digits geführt hat. Jetzt habe ich beim reinen Filamentdurchführen nur noch 600 digits. Durch die Nozzel steigt der Druck für die ersten gut 2h. auf max. 4.000 an. Umso länger der Druck läuft. Desto höher werden die digits. Sieht mir irgendwie so aus, als hätte ich ein Temp. Problem im Coldend. Das dürfte aber damit zusammenliegen, dass der Luftstrom nicht optimal ist. da ich ja einen Teil des Coldends abfräsen musste damit es überhaupt in die Aufnahme passt. Ich glaube ich komme dabei aber um einen Rework nicht drum herum um den Extruder soweit nach vorne zu bekommen damit ich ein standard Coldend einbauen kann...

Ach ja noch eine Frage, wer von euch hat den den e3D als 3mm im Einsatz?

nikibalboa
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 67
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #23 von nikibalboa » So 20. Jan 2019, 18:39

Hallo,

Ich habe seit kuzen das E3dv6 direct mit 3mm im Einsatz.

Ich bin gerade dabei eine alu Konstruktion mit den Maßen des gedruckten Umbausatz zu bauen.

Scheinbar hat es eine Änderung des Alu Heizblock gegeben, jetzt passt der Bauteile - Lüfter nicht noch dazu will ich keinen Druckraum hergeben.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit den Umbau.

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.20Mod

PeterKa
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 423
Registriert: So 7. Feb 2016, 11:04
Wohnort: Rinteln
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #24 von PeterKa » Mo 21. Jan 2019, 10:30

Ich. äußerst zufrieden damit.

Big Fish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 20:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #25 von Big Fish » Do 24. Jan 2019, 20:52

Was mir jetzt nach einigen Druckjobs aufgefallen ist, dass der E3D sehr empfindlich auf das Filament reagiert. genauer gesagt manche laufen super mit perfektem Ergebnis und andere (Auch innerhalb eines Herstellers) funktionieren gar nicht bis kaum. Da war das V1 Hotend viel gutmütiger ;-) Ich werde wohl erstmal an meinem Plan festhalten und meinen Vorrat an 3mm verdrucken um im Anschluss auf ein Wassergekültes 1,75 hotend umzusteigen. Dann ist auch das Problem mit dem Luftzug vom Coldend der wunderbar auf das Druckbett bläst und mir damit je nach Geometrie des Druckobjekts zu Warping führt....

Mathes
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 12:58
Wohnort: Muggensturm
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #26 von Mathes » Fr 25. Jan 2019, 17:52

Das Problem hatte ich auch. Mir ist der Druckwert auch immer weiter angestiegen bis sich das Förderrad ins Filament gefräst hat. Ich bin schier verzweifelt. Nachdem alle Versuche gescheitert sind (war schon kurz davor den Drucker aus dem Fenster zu werfen) dachte ich mal an einen Test mit dem Ölen des Filamentes (siehe Beitrag viewtopic.php?f=23&t=2054&hilit=mapa&start=180#p22323).
Was soll ich sagen...
Nachdem ich einen kleinen Tropfen Öl auf meinen Abstreifer gegeben hatte, läuft es wir geschmiert :tiptop:
Die Werte pendeln sich bei ca 1400 ein. Bis jetzt keinen einzigen Ausfall mehr gehabt.
RF1000 Bausatz - Einhausung - Umbau Aludruckbett mit MTplus Dauerdruckplatte höhenverstellbar - Z-Achse auf Lichtschranke umgebaut - E3D-v6 - Beleuchtung schaltbar mit X19 - Firmware Mod V 01.43.13 - Simplify3D

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1187
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #27 von AtlonXP » Fr 25. Jan 2019, 19:25

Hallo,
die Empfehlung gilt aber nur für PETG und PLA mit Pflanzen Öl zum braten.
Ich schätze wenn ihr bei ABS beölt,
dann stink es bei euch wie in einer Pommesbude. ;-)

Diese Empfehlung bezieht sich auch auf andere Hot Ends, z.B. auf das V2.

LG AtlonXP

Big Fish
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 20:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #28 von Big Fish » Fr 25. Jan 2019, 20:55

Ölen habe ich auch schon versucht. Damit bekomme ich es halbwegs hin. Allerdings ist es halt immer noch sehr empfindlich welches filament gut geht und welches nicht.... und so habe ich mal wieder eine Motivation meine restlichen 8 Kilo filament wegzudrücken. Das ist teilweise immerhin schon ein fast 5 Jahre alt.

nikibalboa
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 67
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #29 von nikibalboa » Fr 25. Jan 2019, 21:21

Ich öle mein abs von rec mit Kokosnussöl das hatte ich zufällig zu Hause damit fahre ich mit 2000 - 3000 digits in etwa. Das abs von rec ist sehr geruchsarm daher kann ich nicht sagen wie es bei anderen Firmen "duftet".

Wie sieht das eigentlich bei euch mit den E3dv6 beim filament unload aus? Bei mir geht das verdammt schwer.

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.20Mod

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1187
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Digits bei 7000-8000 nach E3D Umbau

Beitrag #30 von AtlonXP » Fr 25. Jan 2019, 21:37

@nikibalboa,
mit welcher Temperatur verarbeitest du das ABS von rec?
Ich hätte die Temperatur dazu schreiben sollen.

Mein ABS verarbeite ich mit 250 C°.
Das ist die Temperatur wo das Öl so langsam abraucht.

Aus diesem Grund habe ich das Beölen bei ABS noch nicht versucht.

LG AtlonXP


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste