Sind die Extruder Schuld?

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
IBOR
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 118
Registriert: So 21. Sep 2014, 16:01
Wohnort: Im Hunsrück
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sind die Extruder Schuld?

Beitrag #11 von IBOR » Sa 8. Okt 2016, 16:57

OK, werde bei den zwei verbliebenen (1,75mm) Extruder mal messen. Der eine ist vom RF1000, der andere vom RF2000; die dürften trotzdem die selben Wiederstände haben?
Und übrigens: apropos Glasseide, manchmal kommt unten bei der Düse mehr raus, als oben hineinkommt. Das ist so eine hell-bräunliche Masse, die ich als Isoliermasse eingeschätzt habe, die bei undichten Stellen im Extruder durchsickert...

LG
Robert

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Sind die Extruder Schuld?

Beitrag #12 von Zaldo » Mo 10. Okt 2016, 01:54

georg-AW hat geschrieben:Die Heizwicklung ist mit Glasseide isoliert welche beschädigt sein könnte.


Gleich bei drei Extrudern? Dann hätte C aber ein echtes Qualitätsproblem...
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Sind die Extruder Schuld?

Beitrag #13 von Oo » Mo 10. Okt 2016, 15:10

Am Anfang hatten die auf jeden Fall große Probleme...
Ich hab 4 oder 5 Hotends getauscht bis mal eins ging...
Ist noch nen V0 liegt bei mir immer noch in der Schublade und geht.

Oo


Zurück zu „Extruder“