Frage zur Linearführung

Hier gehts um die Linearführungen und alternativen des RF1000. Hier kann auch die Stabilität des Druckers diskutiert werden.
nikolinski
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: So 17. Mär 2019, 10:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zur Linearführung

Beitrag #11 von nikolinski » Mo 18. Mär 2019, 09:12

Hallo zusamen
soweit ich weiß ist es in den RFX000 je herstelungs jahr entweder THK oder HIWIN Linearführungen verbaut, Nenngröße 15 mm, und die sind miteinander kompatibel.
Weil die den gleichen Bohrungs stich haben, das einzige was geprüft werden muss ist der Höhenmaß kann nacher genaue bezeichnungen heraus finden.

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 540
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Frage zur Linearführung

Beitrag #12 von Oo » Mo 18. Mär 2019, 11:01

nikolinski hat geschrieben: das einzige was geprüft werden muss ist der Höhenmaß kann nacher genaue bezeichnungen heraus finden.


Hi,

und genau da liegt das Problem.
Die Schlitten scheinen verschiedenen Höhen zu haben.
Habe es live selber nicht erlebt, aber wurde hier im Forum schon mal diskutiert.

Oo

nikolinski
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: So 17. Mär 2019, 10:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zur Linearführung

Beitrag #13 von nikolinski » Mo 18. Mär 2019, 12:07

Oo hat geschrieben:
nikolinski hat geschrieben: das einzige was geprüft werden muss ist der Höhenmaß kann nacher genaue bezeichnungen heraus finden.


Hi,

und genau da liegt das Problem.
Die Schlitten scheinen verschiedenen Höhen zu haben.
Habe es live selber nicht erlebt, aber wurde hier im Forum schon mal diskutiert.

Oo


Nicht umbedingt ;)
hab was gefunden
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

zero K
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Frage zur Linearführung

Beitrag #14 von zero K » Mo 18. Mär 2019, 14:08

Oo möchte sicher unterstreichen, dass bei Beschaffung der Schienen darauf geachtet wird, dass Sie paarweise von einem Hersteller zur Anwendung kommen. Selbst wenn sich die Montagehöhen der beiden Baugruppen, bestehend aus jeweils einer Schiene und einem Wagen nur um einen zehntel Millimeter unterscheiden, werden die Kugelumläufe auf den im Drucker recht kurzen parallelen Abstand in suboptimale Bahnen geleitet.
Nicht umsonst werden für die Profilschienen extra Bahnen gefräst, die die Höhe und den parallelen Anschlag definieren.

Gruß Zero K

nikolinski
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: So 17. Mär 2019, 10:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zur Linearführung

Beitrag #15 von nikolinski » Mo 18. Mär 2019, 18:15

So weit ich weiß, sind die masse H (W1/Wr) W/2 +/-0,02 mm weil sonst musst du auch dan beim Tausche bzw bei der Instansetzung von Fuhrungswagen und Schinen immer von der gleiche charge nehmen.

BigBen
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 23:28
Wohnort: Garbsen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zur Linearführung

Beitrag #16 von BigBen » Sa 4. Mai 2019, 01:52

Die Originalführungsschiene des RF1000 ist 12,5mm, die angebotenen RF2000 V2, Bestell-Nr.: 1881801 - 62, 15mm hoch. Der Schlitten der neuen Schiene ist dafür in der Höhe etwas kleiner. Ich habe die Führungsschiene des Arbeitstisches demontiert und oben am Kopf eingebaut. Die beiden neuen Schienen müssen mit längeren M4 Inbusschrauben, statt 12mm sind es16mm, befestigt werden. Bei der Montage am Tisch die Adapterplatte mit zwei Senkkopfschrauben jeweils an einem Schuh fixieren. Anschließend erst die Schienen befestigen, dabei den Schlitten auf gleicher Höhe wie die Schrauben sind bewegen, erst dann anziehen. Die Endmontage erfolgt nach Anleitung. Bei mir war die Nachrüstung erfolgreich.


Zurück zu „Führungen“