Ich bin der Martin

Hier könnt Ihr euch vorstellen und allen Anderen einen kleinen Überblick über eure Person geben (Vorname wäre auch schön :P ) und vielleicht schreiben wie Ihr hierher gefunden habt.
Corsa744
Themenstarter
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:51
Wohnort: Böblingen

Ich bin der Martin

Beitrag #1 von Corsa744 » Di 8. Jan 2019, 20:23

Hallo Forum

Ich stelle mich hier mal anständig vor. Mein Name ist Martin, bin 43 Jahre alt und Kraftfahrer aus der nähe von Böblingen.
Warum bin ich hier gelandet? Ich bin absoluter Neuling was 3d Druck angeht.
Die ganzen China-Dinger, wo ständig was ist haben mich abgeschreckt.
Auspacken und Losdrucken war genau mein Ding.
Zuerst schaute ich mir den RF100 an. Der ist zu kein für das was ich machen will.
Was will ich machen? Ich betreibe Tamiya Truck Modellbau - da kann man schöne Sachen drucken, dachte ich.
Da die Dinger schon 18 - 19 cm breit sind fiel der 100er raus.
Dann war ich am überlegen ob der V2 mit 12cm reicht, nee reicht mir nicht.
Der 500er fiel raus. Warum? Keine Ahnung.
Dann eben der 1000er. OK Auslaufmodell, Ersatzteilprobleme (was man so liest).
Dann eben der 2000er. Unerschwinglich. Als Bausatz vielleicht noch....
Was gibt's noch? Aha - der RF100XL. Zwar nur gebraucht, aber günstig für den Einstieg und die Größe passt auch.
Alles mögliche abgegrast. eBay, Amazon, eBay-Kleinanzeigen.
Hey bei Conrad gibt's den als Generalüberholt wieder.
Heute während der Pause mal durch "Facebook Keinanzeigen" (nennt man das so?) geschaut.
Für 200 Euro, fast neu. Also gleich Termin ausgemacht und abgeholt.

Zuhause ausgepackt und Festgestellt Einhausung ist mit dabei und noch 1Kg Filament - Super Schnäppchen dachte ich.
Eingeschaltet, Beleuchtung und Display gehen an, dann hab ich mich gefreut.
Als ich das Bett ausrichten wollte dann der schreck - Nichts bewegt sich, aufheizen geht auch nicht.
Als alter Kfz-ler fängt man vorn bei der Fehlersuche an.
Trafo funktionieren alle Pins.
Als ich das Gerät dann umdrehte um nach Schrauben zu suchen bewegte sich der Extruder und mit dem Strom der Schrittmotoren leuchtete das Licht. Dachte dann, dass da Intern eine Verbindung zwischen Motor und Licht ist. Also nochmal eingesteckt und siehe da - alles bewegt sich wie es soll. Aufheizen geht auch und jetzt druckt er schon eine Stunde lang vor sich hin.

Ich hab dann bestimmt noch viele Fragen wenn es an selbst entwerfen geht.

Gruß Martin

Benutzeravatar
Jünni
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 115
Registriert: So 21. Feb 2016, 19:52
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 389 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Ich bin der Martin

Beitrag #2 von Jünni » Di 8. Jan 2019, 20:44

:winken:
Druckst du schon oder schraubst Du noch. :coffee:

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1143
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Ich bin der Martin

Beitrag #3 von AtlonXP » Di 8. Jan 2019, 20:59

Hallo Martin,
willkommen hier im Forum.

Die intelligenteste Frage ist die, nach der Bedienungsanleitung.
Hast du eine? :coolbubble:

LG AtlonXP

hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ich bin der Martin

Beitrag #4 von hrulrich » Di 8. Jan 2019, 22:37

Hallo Martin

Willkommen hier im Forum.
Mit dem RF100 XL hast Du einen guten Drucker gekauft und ich wünsche Dir, dass deiner genauso brav druckt wie meiner.

Ich habe meinen vor einem Jahr gekauft, weil ich einfach nur neugierig war was man mit so einem Ding alles machen kann. Ich kann Dir sagen, er hat nur sehr wenig Ruhe. :zwinkern:
Eine Empfehlung hätte ich gleich zu Anfang. Ich hatte keine Lust auf irgendwelche Chemie, Kleber oder Tapeband auf dem Druckbett und habe darum meinem RF100 XL eine beheizte Druckplatte nachgerüstet. Der Preis lag bei ca. 100€, die sich aber voll gelohnt haben. Meiner wurde nur mit einem 60W Netzteil ausgeliefert wurde, was zu wenig ist für eine weitere Heizung.

Viel Freude mit dem neuen Drucker und den ersten Ergebnissen.

Gruß Ralf
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:

uli12us
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 43
Registriert: Do 20. Dez 2018, 13:18
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ich bin der Martin

Beitrag #5 von uli12us » Di 8. Jan 2019, 23:16

Netzteile gibts günstig bei Pollin: https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 5-a-351876

Corsa744
Themenstarter
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:51
Wohnort: Böblingen

Re: Ich bin der Martin

Beitrag #6 von Corsa744 » Mi 9. Jan 2019, 08:46

Hallo
Bedienungsanleitung hab ich aus dem Netz.
Das mit der Heizplatte hab ich später auch noch vor, der Anschluss ist ja schon vorhanden. Wie sieht es da aus? Einstecken und glücklich sein oder muss noch was umgestellt werden?

Gruß Martin

hrulrich
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ich bin der Martin

Beitrag #7 von hrulrich » Mi 9. Jan 2019, 22:49

Nabend Martin

Software muss man nix machen, nur ein wenig basteln. Hier der Link:
http://www.rf1000.de/viewtopic.php?f=101&t=1927

Einen schönen Abend noch!

Gruß Ralf
Der, der JETZT ein beheiztes Druckbett, Marke do it yourself, für den RF 100 XL hat :tanzen:


Zurück zu „Vorstellungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste