Hallo aus Süddeutschland!

Hier könnt Ihr euch vorstellen und allen Anderen einen kleinen Überblick über eure Person geben (Vorname wäre auch schön :P ) und vielleicht schreiben wie Ihr hierher gefunden habt.
LightEnergy
Themenstarter
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 16:45
Danksagung erhalten: 1 Mal

Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #1 von LightEnergy » Do 27. Sep 2018, 12:57

Hallo zusammen,

ich arbeite derzeit an einer Bauraumvergrößerung für den RF 2000 und bin über Tipps jeglicher Art dankbar.

Viele Grüße Light

Benutzeravatar
Jünni
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 105
Registriert: So 21. Feb 2016, 19:52
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #2 von Jünni » Do 27. Sep 2018, 13:04

:winken:
Druckst du schon oder schraubst Du noch. :coffee:

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2002
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 652 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #3 von Nibbels » Do 27. Sep 2018, 19:11

Für den Fall, dass du X vergrößerst: Es gab Firmware Versionen, bei denen sich der RF2000 eine Änderung der X-Achsen-Länge im Eeprom nicht über einen Restart hinweg merken wollte.

Ich habe gemerkt, als ich meinen 'damals Single-RF2000' übers Eeprom einstellen wollte.
Ich hatte es gemeldet und in den Mod gepatched. Obs in der aktuellsten offiziellen Firmware korrigiert wurde glaube ich, weiß es aber nicht mehr.

Sag uns in jedem Fall bescheid, was du moddest. Das ist hochspannend. Der RF2000v2 wurde in Y länger.

Lg
RF2000 Bausatz - Einhausung - Abluftaufsatz+Luftklappenservo - Silikonsocken - Kossel Ritzel - Sehr harte Federn - Extruder-MicroWakü - Servos - DualE3D-v6 - Carbon-Upgrade -
Firmware Mod 1.43.19.Mod

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!

zero K
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #4 von zero K » Do 27. Sep 2018, 21:54

mmmhhhhh - interessant

In Y ist kein Verlängerungspotential.
Das ginge nur nach Austausch der Z-Bühne.gegen eine Längere. Bei 292 mm ist
absolut Schluss wenn Du die Kugeln der Profilschinenführung nicht gefährden
möchtest.
Dazu kommt der Y-Teilige Kabelbaum - bei mir kann man allen Falls ein paar
Millimeter zupfen.

Für Z sehe ich Möglichkeiten, wenn ...
kürzere Extruder - e3D - kann auch recht hübsch aussehen.
zwei zusätzliche Glieder in die Energieführung,
Anschlag der Energieführung an der Z-Bühne um 90° nach hinten drehen,
Z-Teiligen Kabelbaum ersetzen, (incl. Y)

Für X ist auch etwas Strecke zu gewinnen , vielleicht 10 bis 15 mm, wenn
zwei (mindestens ein) zusätzliche(s) Glied(er) in die Energieführung,
der Klotz, an dem die Energieführung zum Extruderkopf befestigt ist, evtl um 5
bis 7 mm erhöht wird. (der minimale Biegeradius ist mindestens erreicht).
am Kabelbaum könnte etwas zurecht zupfen reichen,

Dualextruder oder Singelextruder?
Bei einem Singleextruder hat man eigentlich schon den größtmöglichen Bauraum.

Durch die ultimativ dichte Packung zweier e3Ds kannst Du von etwa 33 mm
Düsenabstand auf etwa 23 mm kommen.

web_20180927_205430.jpg


Darunter leidet die Wartungsfreundlichkeit und, um den Direktextrudercharakter
zu erhalten sollten von den Kühlern zwei Rohre, gebogen bis unter die Ritzel geführt
werden.

Richtig viel gewänne man beim Umbau von zwei Einzelextrudern auf einen
Mischextruder. (Cyclop)
Grob skizziert, der Inventor hat noch kein Input, könnte ich ich bei meinem
RF2000v2 in X von 170 auf etwa 200 bis 205 mm, wenn die wirksame Breite des
Heizbettes das zulässt, kommen und in Z von 180 auf etwa 200 mm.

Das sind so meine Ideen zu dieser Frage.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. des 3D-Drucks
Prof. des 3D-Drucks
Beiträge: 1028
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #5 von AtlonXP » Fr 28. Sep 2018, 00:26

Ein freundliches Hallo zurück, aus Neckarsulm. :-)

Woher kommst du?

An meinem RF1000 könnte ich ohne größeren Aufwand nur noch an der Y Achse etwas heraus holen.
Was hast du genaueres vor?

LG AtlonXP

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #6 von hal4822 » Do 18. Okt 2018, 16:43

LightEnergy hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich arbeite derzeit an einer Bauraumvergrößerung für den RF 2000 und bin über Tipps jeglicher Art dankbar.

Viele Grüße Light


Das klingt mir aber eher danach: "wie mache ich die Bauraumverkleinerung des RF2000 gegenüber dem RF1000 rückgängig ?".
Ich unterstelle mal, dass die DualExtruder-Geschichte nicht seinen Anklang fand.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Leute, die irgendwelche "Arbeiten" ankündigen, zunächst erstmal ihre eigenen Vorstellungen beschreiben sollten, bevor sie nach Tips fragen.

zero K
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #7 von zero K » Do 18. Okt 2018, 20:27

Warum man den Bauraum zu vergrößern trachtet ist eigentlich völlig egal.
Ich finde es auch gar nicht verkehrt zum Projektstart nach Ideen zu fragen, denn eine kleine Maßnahme zieht leicht einen ganzen Rattenschwanz schwer überschaubarer Abhängigkeiten nach sich.
Die RF X000 sind so robust und aus vergleichsweise einfach zu erstellenden oder zu beschaffenden Teilen gefertigt, dass sie schon zum Basteln einladen.

Ich würde mich freuen wenn der Kollege über seine Erfahrungen berichtet.

Gruß zero K

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #8 von hal4822 » So 28. Okt 2018, 09:48

zero K hat geschrieben:... zum Basteln einladen.

Ich würde mich freuen wenn der Kollege über seine Erfahrungen berichtet.

Gruß zero K


https://youtu.be/E_RvnqVHbnA?t=102 ist was in dieser Richtung, und ich könnte auch schon was beitragen. Der Link unter dem Video führt zum Projekt, aber am Ende steht das Modell (bzw. 2 verschiedene Modelle) als STP-File.

Wer STPs bearbeiten kann (z.B. mit freeCAD), der ist eingeladen es zu tun. Ich habe es in SketchUp importiert und könnte dort STLs erzeugen
infinite_ass_work.stl
ist z.B. Stepper-Halterung und Spanner für die Rolle als STLs.
Interessant sind für Renkforce-User zunächst natürlich nur die Teile, die das Transportband bilden.

Von dem gewissen "Kollegen" werden wir wohl nichts mehr hören (#1 war ja bisher sein einziger "Beitrag"), aber Kommentare von Software-Experten wären sehr willkommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

zero K
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #9 von zero K » So 28. Okt 2018, 11:23

Ein Projekt wie dem im Link Dargestellten ist mir eindeutig zu hoch.

Außerdem geht es bei mir genau in die andere Richtung.
Das wusste ich vor einem halben Jahr aber auch noch nicht.

Ich würde gern analog zur Macrofotografie in den Macro-3D-Druck gehen.
Ein Abbildungsmaßstab von 5:1, etwa wie mit dem Canon MP E65 mm Lupenobjektiv realisierbar würde mir reichen.
Aber je länger ich darüber nachdenke umso mehr wird mir die Unmöglichkeit der Idee bewusst.

hal4822 hat geschrieben:...
Von dem gewissen "Kollegen" werden wir wohl nichts mehr hören
...


Gehe mit dem Kollegen nicht allzu hart ins Gericht.
Ein Umbau ist unter Umständen schwieriger zu realisieren als ein Neubau.
Mein Beitrag #4 ist auch nicht unbedingt dazu geeignet einen Anfänger zum Umbau zu motivieren.

Gruß zero K

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Süddeutschland!

Beitrag #10 von hal4822 » So 28. Okt 2018, 14:41

zero K hat geschrieben:... Gehe mit dem Kollegen nicht allzu hart ins Gericht ...
Mein Beitrag #4 ist auch nicht unbedingt dazu geeignet einen Anfänger zum Umbau zu motivieren.

Gruß zero K


Es gibt nichts zu "richten" ! Wie oft wollte nicht jeder von uns schon zu irgendeinem Beitrag zurückfinden wenn man im Eifer der Suche weitersurfte ?! Leider ist es hier in der Vorstellungsecke aber eher die Regel, dass es nur Zufallsbesucher sind.
Die ganz Gescheiten haben auch schon den Schuldigen gefunden :evil:

Hier im Forum ist ein gewisser "Zaldo" mitschuld, dass man über neue Beiträge zu einem angebrochenen Thema nicht informiert wird. Aber das ist nur meine Meinung.
Er fand es mühsamer die automatische Benachrichtigung abzustellen und ich vergesse regelmäßig sie anzustellen.
____________________________________________________________________________________________________
Zu #4: dass dabei nur wenige Millimeter ´rauszuzupfen wären, das sieht wohl auch ein Anfänger.
____________________________________________________________________________________________________
Minimalst-Drucker gibt es schon seit den 1980er Jahren, als Gerd Binnig den Nobelpreis für sein Raster-Tunnel-Mikroskop bekam. Kurz danach gab es schon Anleitungen, wie sich Bastler selber solche Geräte machen konnten. Der Direktor vom Deutschen Museum in München kann Dir da weiterhelfen, falls Google nichts finden sollte.
Aber im Ernst: es gibt viele Anleitungen für Drucker, Plotter usw. aus alten CD-Laufwerken. Mit so einem 3D-Druckstift müsste sich auch Dein Ziel erreichen lassen. Irgendwo habe ich wohl auch schon eine Anleitung gesehen, wie man diese 3D-Druckstifte digital steuern kann.
____________________________________________________________________________________________________

Zurück zum Endlos-Drucker: ich habe eine 100 Jahre alte Wäschemangel mit makellosen Gummiwalzen, die unbedingt digitalisiert werden wollen :yes:


Zurück zu „Vorstellungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste